Allgemein

Recap: #bsen Leipzig – 1. Sächsische Blogger-Konferenz

Recap: #bsen Leipzig – 1. Sächsische Blogger-Konferenz

#bsen. Wofür steht das eigentlich und wie spricht man es aus? Besen? Bereits der Name der ersten sächsischen Blogger Konferenz wurde heiß diskutiert und für alle, die immer noch rätseln wofür diese vier kleinen Buchstaben denn stehen könnten, hier die Antwort: Blogger spinnen ein Netzwerk.

School of Media Leipzig

Das Ziel der am 29.04. in Leipzig stattfindenden ersten sächsischen Bloggerkonferenz, kündigt sich bereits im Namen an. Vernetzen und in verschiedensten Sessions Wissen aufsaugen stand auf der Tagesordnung. Die Räumlichkeiten der School of Media erzeugten dabei die optimale Atmosphäre.

Begrüßung und große Vorstellungsrunde

Anfänglich war ich sehr skeptisch, was uns allen eine für 1 ½ Stunden angesetzte Begrüßung und Vorstellungsrunde bringen sollte. Von anderen Bar-Camps war ich gewohnt, dass man nach einer kurzen Begrüßung relativ schnell zur Sache und somit den Sessions kam. Kennenlernen stand dort also nur zwischen Lachsbrötchen und Softdrink auf dem Programm. Bei der #bsen war das anders.
Die Glücksfee alias Peter Stawowy rührte die Lostrommel und zog insgesamt 15 Blogger(innen), die sich in kurzen 3 Minuten vorstellen durften. Das wissbegierige Publikum hatte die Möglichkeit zu fragen, was das Herz begehrt. In meinen Augen eine sehr gute Einstimmung auf den restlichen Tag und sehr hilfreich für das spätere Vernetzen in den Pausen ganz nach dem Motto „Du bist doch die von…“.

Beginn der Sessions – Stärken, Trends, Marke & Netzwerke

Im Anschluss begannen direkt die Sessions und ich hätte mich mal wieder gern gevierteilt. Entschlossen habe ich mich letzten Endes für die Session zum Thema Marke von René Kästner.
Nach einer kurzen Vorstellung seines Online-Magazins, wurde er direkt mit Fragen der Teilnehmer überhäuft und es folgte ein Frage-Antwort-Marathon, sodass die eigentliche Thematik seiner Session ein wenig zu kurz kam. Dennoch versuchte er so gut es ging die Kurve noch zu kriegen und eigentlich ist Interaktivität ja auch besser, als frontales Vermitteln von Fakten. Etwas früher als geplant konnte ich also das Mittagsbuffet für mich entdecken und mit einem Teller Suppe in die Sonne setzen, um dem zentralen Sinn der #bsen nachzukommen: Netzwerken.

Von wegen Mittagstief – Konzentration in den nächsten Sessionsbsen Leipzig Bloggerkonferenz

Der Session Slot nach der Mittagspause war meines Erachtens nach der gehaltvollste und viele waren geplagt von der Qual der Wahl, da viele gute Speaker parallel zueinander referierten. Aufteilen und sich im Nachgang austauschen über das erworbene Wissen, war hier die Strategie meiner Mitstreiter und mir. Sabine Fuhrmanns Session zum Thema „Grenzen der Berichterstattung und Werbung.“ wurde mit tosendem Applaus belohnt, den man sogar bis in den Nachbarraum hören konnte und auch Thomas Wagners Präsentation zum Thema „SEO-Content-Marketing“ war gehaltvoll. Die Session der Bloggerin „Annabelle sagt“ vermittelte wiederum mit der Thematik „Schwung – Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Bloggen“, woher Inspiration für neue Themen kommen kann.

Runde 3 – Partner, Content, Relations, Corporate

Auch hier fiel es wieder schwer zu entscheiden, welche Session nun die interessanteste sein würde, denn die Bedenken eine an der Oberfläche kratzende Thematik zu erwischen, schwangen mit. Natalie Sontopski ContentVertreter der Imagekampagne des Freistaats Sachsen referierten zum Thema “Was Blogger zur Kampagne beisteuern können”. Natalie Sontopski sprach zum Thema Content und erfand dabei das Rad leider nicht neu, gab aber dennoch einige gute Tipps. Zeitgleich beschäftigte sich Andreas Bischof mit der Frage: Kann man gewinnbringend über die eigene Firma bloggen? Ja, das geht!

Ich fand es schade, dass bei drei Session-Runden immer vier Sessions parallel laufen mussten. Jeweils drei Sessions zur gleichen Zeit und dafür eine weitere Runde hinten raus sowie eine kürzere Fishbowl-Diskussion am Ende, wäre den entscheidungsunfreudigen Teilnehmern wie mir sehr entgegengekommen.

Fishbowl Diskussion & Fazit

Aufschlussreich war ebenfalls die Fishbowl-Diskussion am Ende des Tages. Offenbar teilten viele Teilnehmer eine Meinung. Die Sessions waren stellenweise zu oberflächlich, der Austausch in den Pausen dafür umso intensiver. Die Frage, ob Interesse einer Fortsetzung der #bsen in 2017 besteht konnte ich trotz aller Kritik mit einem klaren „Ja!“ beantworten, für die erste Auflage dieser Veranstaltung lief es doch ganz gut und ist für die Zukunft immer noch ausbaufähig.

The following two tabs change content below.

Hanna

Hallo, ich bin Hanna und unterstütze seit Januar 2016 die Klickkomplizen als Trainee in verschiedensten Projekten rund um Social Media und Google Adwords. Hinterlasst mir gern ein Kommentar, falls ihr Fragen oder Anregungen habt. 🙂
NEU im #Klickkomplizen Blog: 📎 wie man die #Facebook Anzeigenschaltung an die Platzierungen anpassen kann und was m… https://t.co/glmmNLQnDA
Tipp Nr. 8 der #Klickkomplizen #green2019 Aktion: 🌍 die Herausforderung, Plastik zu vermeiden, haben viele währe… https://t.co/X56h0OJyFI
Dieser Beitrag zu #GreenIT via @t3n passt wunderbar in unseren #green2019 Nachhaltigkeitsmonat. Hier geht es nicht… https://t.co/ocoMq0t1vG
Tipp Nr. 7 unserer #green2019 Aktion: wusstet ihr, dass sich nur etwa die Hälfte der PET-Flaschen für die Wiederver… https://t.co/sWaB05qdTi
Anschließend an unseren gestrigen Tweet gleich noch ein paar Ideen zum alternativen Einkaufen: kennt ihr bspw.… https://t.co/PTScyvShxw
Wir kaufen zu viele Lebensmittel und der Supermarkt wirft noch zu Verzehrendes weg: Tipp Nr. 6 der #green2019 Aktio… https://t.co/rGntHjXhyd
NEU im #Klickkomplizen Blog: an alle Influencer da draußen, wie ärgerlich sind unscharfe Fotos auf Instagram? Sehr!… https://t.co/FuIQ957cdc
Das papierlose Büro. Bei uns fast Realität, spart neben Ressourcen auch Platz (#MarieKondo lässt grüßen!). Hier gi… https://t.co/7vM7RXqE9z
Sparfuchs-Tipp on top: Viele Kaffeehausketten füllen die mitgebrachten Becher auf - oft gibt es einen kleinen Rabat… https://t.co/6zTVtbATrS
NEU im #Klickkomplizen Blog: Tomke hat für euch einen Blick auf die #AppleSearchAds geworfen. Das sind… https://t.co/37GJKOWz3m
Das geht an alle #Klickkomplizen da draußen: eine #Suchmaschine, die durch Klicken, also Suchen, Bäume pflanzt? Kli… https://t.co/7xD6luu5P4
Tipp Nr. 4 der #green2019 Aktion zum Montag dreht sich um #kaffee. Wie trinkt ihr im Büro euren Wachmacher? Bitte… https://t.co/4JhyFaoWHU
#Lesestoff zum Sonntag: welche Chancen die #Digitalisierung der #Nachhaltigkeit öffnen, lest ihr hier… https://t.co/x2p9xNyne3
„What happens in the Beutel, stays in the Beutel!“ PS: der Jutebeutel macht auch als Accessoire was her, Statemen… https://t.co/GdTL7QYomp
Die #sharingeconomy ist auf dem Vormarsch. Geteilt werden kann quasi alles. Nicht besitzen, sondern teilen, was man… https://t.co/89mDiqDe5O
Eine Agentur, die fast ausschließlich aus Frauen besteht, welche unterschiedlichste Charaktere und Meinungen mitbri… https://t.co/A6O5TWiFDR
Unser 2. Tipp aus der Reihe #green2019. Wusstet ihr, dass bei recyceltem Glas rund 60% des Materials anschließend w… https://t.co/Vp1GiTCKZ8
NEU im #Klickkomplizen Blog: @sandyatwork checkt in diesem Beitrag die neuen online Werbekonkurrenten #reddit,… https://t.co/uam7l4mXee
Achtung, #Müllpolizei! Manchmal ist man sich auch im Büro wirklich nicht ganz sicher. Was gehört in welche Tonne? D… https://t.co/lrOj6yykxX
Los geht es mit dem ersten Tipp zu #green2019 bei den #Klickkomplizen. Meal-Prep ist auch bei uns Trend und das mi… https://t.co/2EhhmxbHv3
Share This