Google Adwords

Adwords Anzeigenerweiterungen im Überblick

Adwords Anzeigenerweiterungen im Überblick

Sitelinks und Callouts– diese Anzeigenerweiterungen gibt es schon seit gefühlt einer Ewigkeit bei Google Adwords. Doch es gibt noch jede Menge mehr zur Auswahl. Wir haben hier einen Überblick für euch mit allen Adwords Anzeigenerweiterungen und deren Nutzen.

Nachrichtenerweiterung

Die sogenannte Nachrichtenerweiterung gibt den Nutzern die Möglichkeit, eine SMS an das jeweilige Unternehmen zu senden. Diese Adwords Anzeigenerweiterung ist selbstverständlich nur auf Smartphones zu sehen. Mehr dazu, erfahrt ihr in unserem dazugehörigen Blogbeitrag.nachrichtenerweiterung

Anzeigenerweiterungen mit Sitelinks

Auf insgesamt 25 Zeichen im Titel und jeweils 35 Zeichen im zweizeiligen Beschreibungstext lassen sich auf weitere Angebote zusätzlich zur Anzeige hinweisen. Die Besonderheit hier: es kann direkt auf eine Unterseite der Webseite verlinkt werden. Mithilfe der Segmente, lassen sich diese auch hinsichtlich ihrer Performance auswerten.

Callouts oder auch Erweiterungen mit Zusatzinformationen

Perfekt um ein einzelnes Produkt oder eine Dienstleistung anzupreisen. Die Callouts ermöglichen einen „Ausruf“ in 25 Zeichen. Diese sind anders als die Sitelinks nicht anklickbar. Maximal 6 verschiedene werden gleichzeitig angezeigt.

Snippet Erweiterungen – Produktdetails hervorheben

Hier können Werbetreibende Produktmerkmale oder ähnliches direkt neben der Anzeige hervorheben. Durch einfache Aufzählung können u.a. beispielsweise Marken, Stile oder auch Ausstattungsmerkmale (interessant für Hotels) hinzugefügt werden. Mithilfe der Snippet-Erweiterung lassen sich besonders Detailinformationen einfach kommunizieren.

Standorterweiterung

Perfekt für lokale Unternehmen und Restaurants – hiermit könnt ihr euren Standort den Anzeigen hinzufügen. Durch die anklickbare Adresse können die Nutzer sich direkt dahin navigieren lassen.

Partnerstandorterweiterungen

Damit können Hersteller auf lokale Geschäfte hinweisen, in denen ihr Produkt verkauft wird. Mit einem Klick gelangen dann die Nutzer direkt auf der Webseite des Einzelhändlers.

partnerstandorterweiterung

Zusehen sind hier Callouts, Snippet-Erweiterung, die Partnerstandorterweiterung und die Sitelinks ohne Beschreibungstext

Anruferweiterung

Hier ist der Name schon selbsterklärend. Man fügt seinen Anzeigen eine Telefonnummer hinzu, die anklickbar ist und von Nutzern direkt gewählt werden kann, es sei denn die Anzeige erscheint auf einem Smartphone. Anrufe können als Conversions getrackt und zeitlich passend zu den Geschäftszeiten ausgesteuert werden.

Preiserweiterung

Mithilfe dieser Preiserweiterungen können Produkte oder Dienstleistungen direkt mit dem Endpreis beworben werden. Neben Titel und kurzer Beschreibung kann man die Währung und die Preiseinordnung ab und bis einstellen.

App Erweiterung

Perfekt um die eigene App zu promoten. Über diese Erweiterung kann der Nutzer entweder zum Google Play Store weitergeleitet werden oder aber die App direkt runterladen. Die Erweiterung kann auch gerätespezifisch ausgespielt werden.

Rezensionserweiterungen

Damit können Unternehmen mit Zitaten von Kundenbewertungen oder Kritiken in den Medien werben. Zwingend erforderlich ist hierbei die Angabe der Quelle, Beispiel: „Auszeichnung als beste NewcomerBand der Region – Die Rundschau“.

Google Adwords hat also im Laufe der Zeit kräftig aufgerüstet, was Anzeigenerweiterungen betrifft. Neben den altbekannten Sitelinks und Callouts kann man seine Anzeigen auch mit allerlei anderen Varianten ergänzen und in ihrer Ansicht vergrößern. Google entscheidet wie immer, wann und in welcher Reihenfolge die Anzeigenerweiterungen angezeigt werden.

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 Werkstudentin bei den Klickkomplizen. Ich unterstütze das Team wo ich kann, ob Kreativaufgaben, Reportings erstellen oder Betreuung der sozialen Kanäle. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.

Neueste Artikel von Anastasia (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wie sich Anzeigen-Labels in der Google-Suche ändern! RT @connections8: How Google Adwords is changing #PPC #SEM https://t.co/fDFvuMhxsW
Der mobile Video Guide von #Facebook: https://t.co/yWdk1l7CiB (via @allfacebookde)
Neu im Blog: How to - Textanzeigen auf LinkedIn schalten - https://t.co/iLe8tEtaG5
Danke es war ein toller Abend! https://t.co/SofimQfi9y
Wie #Snapchat einen Story-Hype losgetreten hat: https://t.co/RC45J9CAUl
Neu im Blog: #Jodel im Marketing - Sinn oder Unsinn? https://t.co/C1hCk4pxZM
In-Stream #VIDEOS bei #Facebook - das neue Placement für #Ads - wir zeigen, wie es geht: https://t.co/Hzxm2quPJR
GIFs nun auch in #Facebook #Werbeanzeigen möglich?!? https://t.co/BxPSzQkgWA
Die neue #Google #Bildersuche und ihre Auswirkungen auf Urheberrecht und Klicks: https://t.co/atzGOVBPb5; (via @futurebiz_de)
Interessanter Ansatz! RT @selbstaendig: Wie du schnell und einfach deine Zielgruppe für Facebook Werbung findest > https://t.co/pYvu6pBCKD
Share This