5 Schritte um Ihren neuen Internetauftritt bekannt zu machen

5 Schritte um Ihren neuen Internetauftritt bekannt zu machen

Nun haben Sie mehr oder weniger viel Geld in einen neuen Internetauftritt investiert. Die neue Webseite ist online und Sie und Ihre Mitarbeiter sind mächtig stolz. Da gibt es nur ein kleines Problem, welches Sie zu Anfang nicht bedacht haben. Sie haben jetzt zwar einen neuen Internetauftritt, aber es kommen trotzdem keine Besucher. Keiner weiß etwas von Ihrer neuen Webseite und nun müssen Sie sich überlegen, wie Sie die neue Seite im Internet bekannt machen.

5 Tipps um Ihren neuen Internetauftritt bekannter zu machen:

1. Newsletter: Informieren Sie Ihre Kunden, Geschäftspartner und Newsletter-Abonnenten in einem aktuellen Newsletter. Eine neue Webseite ist ein guter Aufhänger für einen Newsletter oder auch ein Rundschreiben an Ihre Kunden. So locken Sie neugierige Besucher auf ihre neue Webseite und präsentieren Ihren neuen Internetauftritt.

2. Geschäftspapier/Visitenkarten: Vergessen Sie nicht, Ihre Geschäftsausstattung, sprich Briefpapier und Visitenkarten, anzupassen. Gerade hier ist es wichtig, auf den neuen Internetauftritt hinzuweisen.

3. Google Adwords: Egal ob regional oder deutschlandweit, gezieltes Onlinemarketing, auch via Google Adwords, ist eine gute Idee, Ihren neuen Internetauftritt schnell und unkompliziert bekannt zu machen. Viele Kunden geben Ihren Namen oder eines Ihrer Produkten in den Suchschlitz von Google ein und nicht immer findet man einen neuen Internetauftritt sofort in den Suchmaschinen und auch nicht immer auf den gewünschten Positionen. Neben Suchmaschinenoptimierung der Webseite sollte deshalb auch Google Adwords als Instrument genutzt werden, die Webseite bekannter zu machen. Die Reichweite der Adwords-Anzeigen ist enorm, jedoch müssen Sie bedenken, dass Sie hier für jeden neuen Besucher Ihrer Webseite bezahlen müssen.

4. Email Signatur: Tragen Sie Ihre neue Internetadresse in Ihre E-Mail Signatur ein. Dadurch erhält jeder Ihrer E-Mail-Empfänger die wichtige Information, dass Sie einen Internetauftritt haben und unter welcher Domain dieser zu finden ist.

5. Branchenverzeichniss/Verlinkung: Wie ein Telefonbuch für Telefonnummern dienen Branchenverzeichnisse online dem Kunden dazu, zu Ihrem Internetauftritt zu finden. Tragen Sie daher die neue Webseite in einige Branchenverzeichnisse ein. Achten Sie darauf, dass das Branchenverzeichnis seriös ist (Dafür muss es kein Geld kosten!).
Bitten Sie Ihre Geschäftspartner, aber auch Kunden und Bekannte, einen Link auf Ihre neue Webseite zu setzen. Das hilft, Ihre Webseite in den Suchergebnissen besser zu positionieren und lockt vielleicht noch neue Besucher von anderen Webseiten zu Ihrer.

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen