Allgemein

Die Klickkomplizen unterwegs in DUBAI

Die Klickkomplizen unterwegs in DUBAI

Nachdem in Tunesien, Ägypten und vielleicht bald noch Jemen ja im Moment Weltgeschichte geschrieben wird, wollte ich das Leben in den arabischen Ländern einmal genauer unter die Lupe nehmen und habe mich auf den Weg Richtung Middle East gemacht. Die Vereinigten Arabischen Emirate waren das Ziel, vor allem Dubai. Ich muss sagen, an einen Ort wie Dubai fliegt man mit nicht allzu hohen Erwartungen. Man weiß, was man aus dem TV und Internet kennt, denkt an hohe Türme und reiche Menschen.

Umso positiver hat Dubai mich überrascht.Es bietet alles, was der Wintergeplagte Europäer sich von einem Kurztrip erhofft: weiße, saubere Strände, 30°C, türkisblaues Wasser, leckeres Essen und natürlich riesige Shoppingmalls.

Das einzige, was für den gemeinen Europäer befremdlich wirkt, sind die riesigen Regale im Supermarkt voll mit alkoholfreien Drinks. Und ein Bier für 12,00€ in der Bar. Naja, auch daran gewöhnt man sich, besonders da die Expatriates  (die Ausländer, die in Dubai wohnen) wissen wie man auch diese Beschränkungen umgeht :-).

Dubai To Do List

Nun zu meinen Dubai Highlights: Eine Wüstentour sollte man unbedingt unternehmen, es ist einfach witzig in den Jeeps über die Sanddünen zu „heizen“. Die Dubai Mall und die Mall oft he Emirates mit der riesigen Skihalle bzw. dem großen Aquarium sind nicht nur Shoppingtechnisch ein echtes Highlight. Wer die Palme von oben sehen will, muss Geld in die Hand nehmen. Das Burj al Arab ist nur mit Reservierung im Spa oder in einem der Restaurants zu betreten (eine Tea Time kostet dabei zwischen 50-90€). Auf der Palme kann man sich das Atlantis Hotel anschauen. Der Jumeirah Open Beach ist ein sehr schöner Strand, der auch für Besucher völlig kostenfrei ist. Es gibt auch diverse Beach Clubs, die Geld kosten. Natürlich darf man auch einen Blick auf das derzeit höchste Gebäude der Welt, den Burj Khalifa, nicht vergessen. Der kleine, künstlich angelegte See zu seinen Füßen bietet etwa stündlich ein wundervolles Wasser/Musik Schauspiel.

Am Abend sollte man die 360° Bar besuchen, mitten im Wasser mit wundervollem Blick auf den Burj al Arab bei Nacht. Zudem gibt es unzählige Roof Top Bars in den größeren Hotels – ein IN Spot derzeit ist zum Beispiel das Neos im Hotel The Address (mit Blick auf den Burj Khalifa).

Sandy

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen

Posted in Allgemein
Something went wrong with the twitter request!