Allgemein

Facebook: So findet ihr eure Super Lookalikes

Facebook: So findet ihr eure Super Lookalikes

Sogenannte Super Lookalikes können eure Anzeigenperformance im Facebook Werbekonto wahrlich beflügeln. Das Prinzip: Von ermittelten Top Performern lernen und Interessenzwillinge finden. Wie genau ihr vorgehen solltet, lest ihr hier.

Schritt 1: Custom Audiences auf Basis eurer Webseite sammeln

Schaut in eure bisherigen Kampagnen und wertet aus, welche Zielgruppen am besten funktionieren. Verwendet ihr bereit Custom Audiences, perfekt! Nutzt ihr diese noch nicht, dann wird es jetzt Zeit. Ermittelt eurer Top Performer, also bei einem Online-Shop zum Beispiel die Käufer*innen. Top Performer sind aber auch diejenigen, die im Kaufprozess schon ziemlich weit fortgeschritten sind dann aber doch abgebrochen haben.

Facebook Custom Audience erstellen

 

Deshalb können, je nach eurer Zielstellung natürlich, auch folgende Events als Grundlage für Top Performer Custom Audiences gelten:

  • In den Einkaufswagen gelegt
  • Zahlungsdaten angegeben
  • Auf die Wunschliste gesetzt
  • Kontaktanfrage gestellt

Wie genau ihr diese Custom Audiences erstellt, könnt ihr in unserem dazugehörigen Blogbeitrag nachlesen.

Mit diesen Custom Audiences erstellt ihr in einer Werbekampagne mehrere Anzeigengruppen mit den jeweiligen Zielgruppen und wertet diese nach eurem gewählten KPI aus, zum Beispiel ROAS. Wichtig: Gebt den Anzeigensets ausreichend Zeit. Auf Basis dieser Top Performer Custom Audiences mit dem höchsten ROAS werden in Schritt 2 die Super Lookalikes erstellt.

ROAS

Schritt 2: Aus den Top Performer Custom Audiences > Super Lookalikes kreieren

Ihr habt die eurer erfolgreichsten Custom Audiences herausgefunden? Dann werden diese nun zur Basis eurer Super Lookalikes. Wie diese erstellt werden, könnt ihr in unserem Blogbeitrag Lookalike erstellen nachlesen.

Hier empfiehlt es sich, mehrere Lookalikes in unterschiedlichen Größen für eine Custom Audience zu erstellen, das heißt fangt am besten mit 1%, 3% und 5% an. Nun erstellt ihr eine neue Kampagne mit Anzeigengruppen, in denen ihr die Lookalikes gegeneinander testet. Ihr müsst diese nicht zwangsläufig untereinander ausschließen. Die Überschneidungen sind eher gering.

Auch hier wartet ihr wieder einen Zeitraum X ab und wertet aus, welche der Lookalikes am besten performen und et voilà: ihr habt eure Super Lookalike(s).

Lookalike erstellen

Tipp: Custom Audiences nicht nur auf Basis eurer Webseitendaten erstellen

Ihr könnt Custom Audiences auch auf Basis der „Facebook Quellen“ erstellen. Also könnt ihr zum Beispiel auch die Follower euerer Seite heranziehen oder Personen in einer Zielgruppe sammeln, die eure Videos eine bestimmte Zeit lang geschaut haben. Auch hier gilt die Vorgehensweise wie oben beschrieben.

Fazit

Super Lookalikes sind unkompliziert erstellt, doch die beiden Testzeiträume fordern natürlich etwas Geduld. Top Performer Custom Audiences in Kombination mit den Super Lookalikes können jedoch euer Werbekonten beflügeln und ja nach Zielstellung deutlich mehr aus eurem eingesetzten Budget rausholen.

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 bei den Klickkomplizen tätig. Mein Herz schlägt für alles, was mit Google Ads oder Social Media zu tun hat. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.
NEU im #klickkomplizen Blog: ihr arbeitet auf #Facebook schon mit #Lookalikes? Dann solltet ihr es auch mal mit den… https://t.co/O3q46JdmeH
NEU im #klickkomplizen Blog: Claudia gibt euch in ihrem ersten Blogartikel einen super Überblick 🔎 zu #TikTok Ads: https://t.co/BZ4A2L9Tts
NEU im #klickkomplizen Blog: Bist du auch schon "Visual Storyteller" in einer deiner Facebook-Gruppen geworden? 🎖W… https://t.co/ORPMS1Ivzc
NEU im #klickkomplizen Blog: wir müssen immer mal #Facebook Werbekampagnen aus einem Werbekonto händisch in ein an… https://t.co/1xQgir1emR
NEU im #klickkomplizen Blog: Wir stellen vor: das @Spotify AdStudio. Werbung auf Spotify also, Sandy hat die wichti… https://t.co/vRs0Ds4XIP
NEU im #klickkomplizen Blog: Ihr schaltet responsive Anzeigen bei #GoogleAds? Dann erklärt euch Sabrina hier den ne… https://t.co/0Cogjbzi7s
NEU im #klickkomplizen Blog: have you met Katharina yet? 👋 Nö? Na dann, hier stellt sich unsere neue Grafikerin vor… https://t.co/cvmg4x3B2j
NEU im #klickkomplizen Blog: Wie Kreativität und Kultur trotz #Coronakrise eingesetzt werden? 💟 Über dieses Herzens… https://t.co/gKLFKQf0fw
NEU im #klickkomplizen Blog: Hi 👋! Unsere neue Kollegin Claudia hatte einen sehr ungewöhnlichen Start - im Home Off… https://t.co/SNtKhcStUZ
NEU im #klickkomplizen Blog: habt ihr euch auf #LinkedIn schon ein paar Badges verdient? Die Fähigkeitsbewertung… https://t.co/kWjinPe14P
NEU im #klickkomplizen Blog: seit gut 6 Wochen arbeiten die Klickis aufgrund von Corona nun schon im #homeoffice. K… https://t.co/kt6eRVlOES
NEU im #klickkomplizen Blog: Anastasia erklärt, wie man lokale Kampagnen in #GoogleAds erstellt, die dann auf bis z… https://t.co/ou3Fpijt4i
NEU im #klickkomplizen Blog: ein zweiter Artikel zum Thema #podcast wurde verfasst! 🎧 Diesmal beschäftigt sich Vivi… https://t.co/6GaNApRyC7
NEU im #klickkomplizen Blog: Platzierungen optimieren in #Facebook Ads - ist mittlerweile bei 16!!! möglichen Plat… https://t.co/DvyeJVkPtQ
NEU im #klickkomplizen Blog: Nachdem der #Relevanzfaktor auf Anzeigenebene im #Facebook #Werbeanzeigenmanager eing… https://t.co/dEOGUFIIF7
NEU im #klickkomplizen Blog: Neugierig welche Kund*innen wir so betreuen? Diese Referenz ist unlängst auf unserer W… https://t.co/8hmXOyVfxN
NEU im #klickkomplizen Blog: Sabrina hat die neue Übersicht zum wichtigen Thema Attribution 📊📈 in Google Ads entde… https://t.co/5OOkSvxsfw
NEU im #klickkomplizen Blog: Julia nimmt euch mit zu ihren Top5 der häufigsten Web-Design Fehlerquellen. 😬 Ist euch… https://t.co/rKP6S1oB9T
NEU im #klickkomplizen Blog: Page Like Ads bei #instagram - gibt's doch nicht, oder? 🙌 Tomke sagt so "jein" und ze… https://t.co/r7Py6erqMd