Google Ads

4 gute Tools für die Keyword-Recherche

4 gute Tools für die Keyword-Recherche

Die Herausforderung beim Aufsetzen einer SEA-Kampagne ist eine Auswahl an Suchbegriffen bzw. Keywords festzulegen, unter denen unsere Anzeigen angezeigt werden sollen. Dabei ist die Verwendung der Suchbegriffe von bereits durchgeführten Suchanfragen der Nutzer essenziell, weswegen wir unbedingt den Zugriff auf eine große Datenbank benötigen. Diesen Zugang ermöglichen Keyword-Recherche Tools, welche uns bei der Recherche nach Suchbegriffen unterstützen. Im Speziellen für SEA müssen diese Tools mehr als nur die Suchbegriffe ausgeben. Für die bezahlte Suche sind unter anderem diese Werte wichtig:

 

  • Suchvolumen – Anzahl der Suchanfragen für ein Keyword
  • CPC – Kosten pro Klick, die bei einem Klick auf eine Google-Anzeige bezahlt werden müssen
  • Wettbewerb – Wettbewerb zwischen den Werbetreibenden, um die Anzeigenplatzierung in der bezahlten Suche

 

Nicht alle Keyword-Recherche Tools ermöglichen uns einen Zugang zu diesen Werten. Tools wie der Keyword Shitter oder Answer the public geben uns stattdessen nur Ideen für Suchbegriffe aus. Im Folgenden zeige ich euch 4 Keyword-Recherche Tools, um für eure SEA-Kampagne, die richtigen Keywords zu finden.

 

1. Google Ads Keyword Planer

Der Klassiker! Auf der Suche nach Suchbegriffen ermöglicht uns der Keyword Planer eine einfache Suche nach Suchbegriffen oder ganze Webseiten zu crawlen. Mit dem Keyword Planer erleichtern wir uns die Arbeit bei der Erstellung unserer Kampagnen, indem wir ausgewählte Suchbegriffe direkt in unsere Kampagnen übernehmen können. Der Keyword Planer von Google kann nur mit einem Google Ads Account genutzt werden. Außerdem reduzierte Google 2006 die Genauigkeit der ausgegebenen Daten für Konten mit niedrigen Umsätzen. Eine Information über die Höhe des Umsatzes gibt es von Google dabei nicht. Mehr zum Google Ads Keyword Planer findet ihr in einem weiteren Blogartikel von uns.

 

Google Ads Keyword Planer

2. Ubersuggest

Das Keyword-Recherche Tool Ubersuggest von SEO-Experte Neil Patel liefert uns, ähnlich wie beim Google Ads Keyword Planer, relevante Werte für eine SEA Keyword-Recherche. Es können die Werte zu den ersten 10 Suchbegriffen ausgegeben werden, ab da an, wird das Tool kostenpflichtig. Zudem bietet es viele weitere Funktionen, wie zum Beispiel die Keyword-Analyse oder eine Analyse der Backlinks einer bestehenden Webseite, an.

Features der Pro-Version

  • Ranking verfolgen
  • Seiten-Audit
  • Keyword Recherche
  • Wettbewerbsanalyse
  • Backlinks

 

Ubersuggest

3. Keywordtool.io

Das Keywordtool.io ist eine gute Alternative zum Google Ads Keyword Planer. Es ermöglicht für verschiedene Plattformen, wie Google, YouTube, Bing, Amazon usw., eine Keyword-Recherche durchzuführen. In der kostenlosen Variante ist das Tool jedoch eingeschränkt. Abhängig vom Suchbegriff werden mal mehr mal weniger Daten angezeigt. In der kostenpflichtigen Version bekommt ihr zusätzlichen Zugriff auf Suchvolumen, Klickpreis, Trend und Wettbewerb. Dabei arbeitet das Tool mit Google Suggest bzw Autocomplete und verspricht eine bessere Keyword-Recherche im Vergleich zum Keyword Planer.

Keywordtool.io

4. Keywords Everywhere

Ein etwas anderes Tool ist Keywords Everywhere, welches als Browser-Add-on installiert werden muss. Das Tool gibt während der Google-Suche relevante Daten wie Suchvolumen, CPC- und Wettbewerbsdaten direkt in dieser aus. Eine Einsicht in diese Daten wird erst ermöglicht, wenn der Nutzer per Pay as you Go Credits gekauft hat.  In der kostenlosen Version werden lediglich verwandte und alternative Suchbegriffe von Google Suggest angezeigt sowie eine Auflistung von möglichen Suchbegriffen nach Analyse einer eingegebenen Webseite.

 

Keywords Everywhere

Fazit

Wer eine umfassende Keyword-Recherche durchführen möchte, der kommt nicht drumherum, Geld zu investieren. Die kostenlosen Tools haben ihre Daseinsberechtigung, jedoch ist die Menge, die sie an Keyword-Ideen und -Daten ausgeben, nicht mit den kostenpflichtigen Tools vergleichbar. Mit einem kostenpflichtigen Tool lässt sich dagegen eine noch detailliertere Analyse durchführen, was für den Erfolg einer Webseite notwendig ist. Zudem sparen sie Zeit und Geld alle Daten der kostenlosen Keyword-Recherche Tools einzeln in einer Excelliste zu sammeln.

Natürlich gibt es noch weitere Tools dem Markt, die sich für die Keyword-Recherche im Suchmaschinenmarketing eignen. Dazu gehören zum Beispiel der ahrefs Keywords Explorer mit einer 7-Tage für 7 $ Version und SEMrush Keyword Recherche mit 10 kostenlosen Anfragen. Wir empfehlen, die verschiedenen Tools vorher schon einmal zu testen, bevor man im Abo steckt.

The following two tabs change content below.

Patrick

Hallo, ich bin Patrick und ich habe das Team der Klickkomplizen bis Anfang 2020 als Trainee im Bereich Online Marketing unterstützt.
NEU im #klickkomplizen Blog: 📹📈📉🎞 Anastasia erklärt, wie sie sich die Performance von Videos in #googleads ausgeben… https://t.co/noVGFz41SL
NEU im #klickkomplizen Blog: Tomke fragt: warum nicht einfach alle möglichen Zielgruppen zur Beobachtung bei… https://t.co/9diXFymNdu
NEU im #klickkomplizen Blog: heute zeigen wir euch mal eine unserer #referenzen: einen Logorelaunch und eine Websi… https://t.co/oSRCqrEXWH
NEU im #klickkomplizen Blog: Kerstin fasst hier kurz die "latest news" aus dem #facebook Universum zusammen: es geh… https://t.co/rn07mV3kGG
NEU im #klickkomplizen Blog: Claudia stellt euch hier im Blog ein paar #bestpractices von @tiktok_de vor, wie Werbe… https://t.co/RgqjdFUePG
NEU im #klickkomplizen Blog: eine kleine News aus dem #googleshopping Universum stellt Vivien in diesem Beitrag vor… https://t.co/8HIDdVQ1t6
NEU im #klickkomplizen Blog: Cross-Posting leicht(er) gemacht 👀: im Creator Studio lassen sich easy #Facebook Posts… https://t.co/mzuOMX0rYc
NEU im #klickkomplizen Blog: Setzt ihr gerade eine neue #SEA #Kampagne auf? Dann haben wir hier noch einmal 4 gute… https://t.co/oASFl8d7Av
NEU im #klickkomplizen Blog: 🔎🔎🔎 Sandy hat in diesem Artikel die interessantesten News zusammengestellt und stellt… https://t.co/FUBhngqqWv
NEU im #klickkomplizen Blog: Habt ihr schon von den @Facebook Messenger Rooms gehört? Diese und andere Neuigkeiten… https://t.co/a7tQ4A9Ib6
NEU im #klickkomplizen Blog: Sind wir ziemlich stolz drauf: unsere eigenen Sticker bei @GIPHY. Habt ihr sie schon e… https://t.co/Sobgz0Bgbq
NEU im #klickkomplizen Blog: 🤝 @instagram hatte während der sehr akuten Phase von Corona sehr schnell gehandelt und… https://t.co/1Vc3pmb1Il
NEU im #klickkomplizen Blog: ihr arbeitet auf #Facebook schon mit #Lookalikes? Dann solltet ihr es auch mal mit den… https://t.co/O3q46JdmeH
NEU im #klickkomplizen Blog: Claudia gibt euch in ihrem ersten Blogartikel einen super Überblick 🔎 zu #TikTok Ads: https://t.co/BZ4A2L9Tts
NEU im #klickkomplizen Blog: Bist du auch schon "Visual Storyteller" in einer deiner Facebook-Gruppen geworden? 🎖W… https://t.co/ORPMS1Ivzc
NEU im #klickkomplizen Blog: wir müssen immer mal #Facebook Werbekampagnen aus einem Werbekonto händisch in ein an… https://t.co/1xQgir1emR
NEU im #klickkomplizen Blog: Wir stellen vor: das @Spotify AdStudio. Werbung auf Spotify also, Sandy hat die wichti… https://t.co/vRs0Ds4XIP
NEU im #klickkomplizen Blog: Ihr schaltet responsive Anzeigen bei #GoogleAds? Dann erklärt euch Sabrina hier den ne… https://t.co/0Cogjbzi7s