Facebook

Erweiterter Modus für Facebook Zielgruppen

Erweiterter Modus für Facebook Zielgruppen

Auf Facebook können Remarketing-Anzeigen geschaltet werden, und Besucher der eigenen Webseite damit im Nachgang erneut angesprochen werden. Alles, was es dafür braucht, ist ein eingebautes Facebook Pixel auf der Webseite und eine definierte Zielgruppe, die man mit Remarketing-Anzeigen ansprechen möchte.

Bis vor kurzem waren die Möglichkeiten dafür noch etwas eingeschränkter, doch nun bietet Facebook auch die Option, Zielgruppen nach der Häufigkeit der Besuche, nach der Art des Geräts, von dem aus der Besuch stattgefunden hat, oder nach dem Wert, den ein Besucher hat, zu definieren.

facebook_zielgruppen_erweiterter_modus

Einfaches Aus- und Einschalten des neuen Modus.

Zielgruppe mit erweitertem Modus erstellen

Unter dem Menüpunkt Zielgruppen im Facebook Werbeanzeigenmanager lässt sich eine neue Custom Audience anlegen – und zwar auf Grundlage der „Besucherzahlen deiner Webseite“.

Facebook erkennt bei der Auswahl automatisch das Pixel, das die Besucher auf der Webseite erfasst und gibt dieses als aktiv aus. Sobald man bei den Besucherzahlen auf eine benutzerdefinierte Kombination umswitcht, steht der neue erweiterte Modus zur Verfügung – welcher über einen Regler jederzeit aus- und wieder eingeschaltet werden kann.

facebook_zielgruppe_benutzerdefinierte_kombination

Der erweiterte Modus ist für benutzerdefinierte Kombinationen verfügbar.

Kriterien für Zielgruppen festlegen

Webseiten definieren

Möchte man alle Besucher der eigenen Webseite ansprechen oder nur jene von ausgewählten Unterseiten? Dies lässt sich über die beiden Optionen „URL enthält“ oder „URL ist“ festlegen. Auch können hier verschiedene URLs oder URL-Bestandteile miteinander in Verhältnis gesetzt werden.

Häufigkeit festlegen

Wie oft soll jemand eine bestimmte Webseite besucht haben, damit er in eine Zielgruppe fällt? Für die Zahl der Besuche lassen sich eine Mindestzahl oder auch ein Höchstwert festlegen. Genauso lässt sich auch ein Zeitraum für die gewünschte Frequenz der Besuche bestimmen. Facebook setzt den maximalen Zeitraum auf 180 Tage fest.

Events auswählen

Welche Events hierfür ausgewählt werden können, ist durch die Modifikation des Facebook Pixels bestimmt. Der PageView ist als Event stets inkludiert, bietet aber keine weiteren besonderen Möglichkeiten der Zielgruppen-Definition.

Spannender wird es dann schon, wenn man auch Purchase als Event mit integriert hat. Darüber erhält man die Möglichkeit, Einkaufswerte festzulegen, welche in einem bestimmten Zeitraum erzielt werden sollten. So würden sich zum Beispiel nur Nutzer ansprechen lassen, die in den letzten 30 Tagen mindestens einmal für exakt 9,99 € in Shop eingekauft haben.

facebook_zielgruppen_erweiterter_modus_event

Hat man das Event Purchase im Facebook Pixel ergänzt, lassen sich Werte definieren.

Gerät bestimmen

Während vor kurzem noch uneingeschränkt alle Geräte für die Erstellung einer Zielgruppe in Frage kamen, lassen sich Geräte nun separat auswählen. Unterschieden wird grundsätzlich zwischen Desktop-PC und Mobilen Geräten – wobei sich letztere noch einmal unterteilen lassen in alle Mobilgeräte, nur Android, nur iOS oder andere Mobilgeräte.

Mit Hilfe des erweiterten Modus lassen sich Zielgruppen ab sofort noch besser definieren. Eine zielgerichtete Ausspielung von Remarketing-Anzeigen auf Facebook wird dadurch immer mehr gewährleistet. Natürlich empfiehlt es sich, wie so oft, verschiedene Einstellungen zu testen und so, die bewährteste Zielgruppe für die eigenen Kampagnen zu nutzen.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs
Auf die Plätze, fertig, live! #Instagram veröffentlicht ein Live Room-Feature für 4 Creator. #socialmedia https://t.co/P6MdiQh9x0