Facebook

Facebook Value Based Lookalike Audiences

Facebook Value Based Lookalike Audiences

Value Based Lookalike Audiences von Facebook sind jetzt grundsätzlich keine Neuerung, allerdings ist die Art und Weise, wie man sie ab sofort aufsetzen kann neu und bedarf keinen umständlich Excel-Tabellen-Uploads, sondern einzig und allein den Einbau des Tracking-Pixels und die Verwendung wertebasierter Events wie Purchase zum Beispiel.

Was ist eine Value Based Lookalike Audiences?

Die Grundlage einer Lookalike Audience ist wie immer eine Custom Audience. Da es sich in diesem um eine wertbasierte Zielgruppe handelt, muss diese nicht separat als Custom Audience erstellt werden. Wertbasiert bedeutet hier, Nutzer, die eine höhere Kaufkraft gegenüber anderen Nutzern aufweisen und wenn sie dann kaufen, auch noch einen höheren Transaktionswert generieren als andere Nutzer. Ist diese Grundlage einmal gegeben, erstellt Facebook daraus eine Lookalike Audience. Facebook Nutzer, die also ähnlich wie meine Hauptzielgruppe agieren und zu einer hohen Wahrscheinlichkeit im Online Shop kaufen werden.

Value Based Lookalike Audience erstellen

Grundvoraussetzung für die Erstellung einer Value Based Lookalike Audience ist die Nutzung des Facebook Pixels inklusive bestimmter Events wie „AddToCart“ oder „Purchase“, denn auf Grundlage der generierten Daten über das Pixel wird die entsprechende Datenbasis erstellt.

Im ersten Schritt navigiert ihr euch im Business Manager in den Bereich Zielgruppen und geht auf den blauen Button „Zielgruppe erstellen“ und „Lookalike Audience“ aus. Mit Klick in den obersten Suchschlitz „Wähle eine bestehende Zielgruppe oder Datenquelle aus“ öffnet sich ein Dropdown Fenster, welches zwei Bereiche aufführt „Wertbasierte Quellen“ und „Andere Quellen“. Unter dem Bereich „Wertbasierte Quellen“ wählt ihr dann euren, auf der Ziel-Webseite verbauten, Pixel aus.

Im nächsten Schritt wählt ihr nun das gewünschte Event aus, auf welchem die Werte beruhen sollen. Grundsätzlich solltet ihr natürlich das Event „Purchase“ verwenden. Allerdings müssen über dieses Event auch relativ viele Kauf-Events erfolgt sein, damit Facebook eine gute Datengrundlage hat, um daraus eine Lookalike Audience erstellen zu können. Sollte euer Shop zu wenig Bestellungen aufweisen, könnt ihr auch auf das Event „AddToCart“ zurückgreifen. Aus dem hinterlegten Event berechnet Facebook die Frequenz und Aktualität des ausgewählten Events sowie die darin enthaltenen Werte, maximaler und minimaler Verkaufswert sowie die Anzahl der Events in den letzten 60 Tagen.

Zu guter Letzt wird noch ein Zielgruppenstandort ausgewählt, die Zielgruppengröße sowie die Anzahl der zu erstellenden Lookalike Audiences.

Sobald die Lookalike Audience erstellt wurde, fängt Facebook an, sie mit passenden Nutzern abzugleichen und zu befüllen und ihr könnt sie als Zielgruppe in euren Werbekampagnen verwenden.

 

 

The following two tabs change content below.

Peggy

Hallo, ich bin Peggy und seit April 2014 Teil der Klickkomplizen. Als Projektmanagerin beschäftige ich mich mit den Bereichen Social Media, Google Ads und Webdesign. Ihr habt Fragen oder Anregungen? Gern dürft ihr mir auch ein Kommentar hinterlassen 🙂
NEU im #klickkomplizen Blog: Patrick gibt einen Überblick über die Werbemöglichkeiten mit #amazon Ads. 🛒 Lest euch… https://t.co/4bFWFpBFeH
NEU im #klickkomplizen Blog: die #googleads Treibenden haben es sicherlich schon gemerkt: 📢 wir mussten uns von der… https://t.co/JRrOSvLOaE
NEU im #klickkomplizen Blog: Julia is back on track und stellt ein paar coole #Tools vor für die Planung und Gest… https://t.co/9OTx5EF2sE
NEU im #klickkomplizen Blog: Tomke ist unsere Frau für #Instagram und stellt vor: Quick Wins und #Trends für 2020!… https://t.co/TAkVOcw2pc
NEU im #klickkomplizen Blog: Katja hat sich ausgetobt und zeigt euch, wie man mit dem Tool #Humaans beliebige Peopl… https://t.co/8GwB2e8CgI
NEU im #klickkomplizen Blog: Patrick liebt die Zahlen und nimmt euch mit auf eine Reise ins #Google #Datastudio. 📈📊… https://t.co/kE22Spbz33
NEU im #klickkomplizen Blog: wir lieben #Spotify privat und auch für Marketer wird die Plattform zunehmend interess… https://t.co/hZyGaplEAz
NEU im #klickkomplizen Blog: Anastasia nimmt euch mit zu einer kleinen Einführung zu Berichten für #GoogleAds im… https://t.co/lBl3aJ660w
NEU im #klickkomplizen Blog: wie viel #Community #Management betreibt ihr? ☝🧐 Vivien forstet sich neben Kommentare… https://t.co/xn04K5DWaF
NEU im #klickkomplizen Blog: @sandyatwork läutet das neue Jahrzehnt im #OnlineMarketing mit einem Auftaktartikel… https://t.co/w8Vn1tSPw7
NEU im #klickkomplizen Blog: Kerstins scharfes Auge 🕵‍♀ hat bemerkt, dass es bei XING ein kleines Makeover gab: au… https://t.co/7xi51pOFK3
NEU im #klickkomplizen Blog: 📼 ein letzter Artikel, bevor hoffentlich alle in die Ferien gehen: wie optimiert man a… https://t.co/IY24K8c1ru
NEU im #klickkomplizen Blog: Warum sehe ich diese Werbeanzeige❓❓❓ Klickt ihr auch manchmal? Dann lest hier im Beitr… https://t.co/Ws5xbj8HRC
NEU im #klickkomplizen Blog: Patrick hat zusammengefasst, in welchen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten sich… https://t.co/q6wCWghU7W
NEU im #klickkomplizen Blog: 🔠✒ unsere Katja war im Seminar „Typografie im Grafik- und Kommunikationsdesign“ im Mus… https://t.co/MjtTPBzWKr
NEU im #klickkomplizen Blog: wir hatten einen internen Workshop zum Thema #feedback Kultur im Unternehmen. Was das… https://t.co/32xKWJLKZl