How to: Galerieanzeigen in Google Ads erstellen

How to: Galerieanzeigen in Google Ads erstellen

Lange haben wir darauf gewartet, nun sind sie endlich in den meisten Google Ads-Konten verfügbar – die Galerieanzeigen. Damit nähert sich Google in seiner Anzeigengestaltung an Facebook an, erinnern die Galerieanzeigen doch stark an eine Facebook Carousel Ad. 😊 Grund ist die Möglichkeit, dass sich zur klassischen Textanzeige nun auch allerlei Bilder hinzufügen lassen. Wir wollen euch zeigen, wie der neue Anzeigentyp erstellt wird.

Bilder first, Content second?

Google hat uns den neuen Trend bereits mit Formaten, wie den Showcase-Anzeigen, gewiesen. Bilder werden für Anzeigen immer wichtiger und können nun auch in der Suche immer mehr dazu eingesetzt werden, eine Werbebotschaft zu transportieren. So lassen sich Produkte oder auch Dienstleistungen visualisieren und überzeugen den Nutzer unter Umständen schon, bevor er die Webseite des Werbetreibenden überhaupt besucht.

Der neue Anzeigentyp kann, sofern im Konto bereits verfügbar, beim Erstellen einer neuen Anzeige ausgewählt werden.

Aufbau der Galerieanzeigen

Neben der finalen und einer angezeigten URL verfügt die Anzeige über maximal 3 Anzeigentitel mit je 30 Zeichen. Kombiniert werden diese mit 4 bis 8 Bildern, welche direkt bei der Anzeigenerstellung hochgeladen werden können.

Da die Bilder im Querformat erscheinen, sollten sie ein Format von 1,91:1 aufweisen, also im Idealfall die typische Facebook-Größe 1200x628px haben. Sind die Bilder einmal ausgewählt, kann pro Bild eine Kurzbeschreibung hinzugefügt werden:

  • Eine „Werbezeile“ mit maximal 70 Zeichen
  • Ein optionaler „Haftungsausschluss mit maximal 2500 Zeichen

Außerdem lässt sich die Reihenfolge der Bilder per Drag&Drop noch anpassen. Google selbst weist allerdings darauf hin, dass die Reihenfolge der Bilder in der Ausspielung variieren kann. Sicher funktioniert dies wie bei Facebook, dass die Bilder mit der besten Performance vorn angestellt werden.

Abrechnungsmodell der Galerieanzeigen

Googles neuer Anzeigentyp wird je nach Interaktion abgerechnet. Eine Interaktion kann der Klick auf die Webseite sein oder aber das „Wischen“ bis zum dritten Bild. Erfolgen beider Interaktionen muss jedoch nur einmal gezahlt werden.

Die Zukunft der Google Suche verspricht also bunter und bildlastiger zu werden. Gleichzeitig werden Anzeigen dadurch optisch vergrößert. Man darf also mutmaßen, dass insgesamt weniger Anzeigen eingeblendet werden und der Kampf um die begehrten Anzeigenplätze größer wird. Noch wurden uns keine Galerieanzeigen auf Google ausgespielt – aber dies ist sicher nur eine Frage der Zeit. Wir sind gespannt und werden für unsere Kunden fleißig testen.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
Während der letzten Monate haben wir Klickis wieder fleißig an einem #Webprojekt gearbeitet: Für das bekannte Berli… https://t.co/ChxWZqSAjS
Kennt ihr schon unseren #Newsletter? Jeden Monat die neuesten #Updates sowie #Tipps & Tricks rund um… https://t.co/jMWM1YaCoP
#Clubhouse schafft Invite-Only-Funktion ab.👀 Alle Details findet ihr hier: https://t.co/PswbllNUAt
"Bist du sicher, dass du diesen Kommentar posten willst?" - das wird man in Zukunft auf #TikTok gefragt werden, wen… https://t.co/qoVWBs4FkJ
Habt einen entspannten Start ins Wochenende!🙌 #overandout
Darauf haben wir gewartet: Die Entwurf-Funktion für #InstagramStories kommt!🙌Wer hat diese Funktion bereits in der App entdeckt?🤓
Instagram möchte zukünftig noch stärker den Fokus auf Videos setzen. Produzierst du Reels oder IGTVs? #tippshttps://t.co/XCCZcw0rmy
Die #Twitter Stories ("Fleets") werden nun nach kurzer Zeit wieder eingestellt.☠️ Perfektes Beispiel, weshalb Socia… https://t.co/L2iQbrNQ9L
Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Woche!☕️
#HappyWeekend! Wir starten ins wohlverdiente Wochenende.☺️ https://t.co/6IX8S6yBMB
Hast du schon mal darüber nachgedacht, deine #Stories, beispielsweise auf #Instagram, an den Tagesablauf und damit… https://t.co/0j6Qy6sLAD
Unbedingt beachten: die Umgebung, in der deine #Story von deinen #Follower:innen konsumiert wird! Ist es hell oder… https://t.co/Dc8WvIZdFH
Seit kurzem ist es bei #MicrosoftAds möglich, neben den allseits beliebten Suchanzeigen auf #Bing und Co. sogenannt… https://t.co/uf8o8nbDt3
3 Minuten-TikToks - unrealistisch? Wohl kaum: Kürzlich konnten ausgewählte User:innen auf #TikTok minutenlange Vide… https://t.co/wTq0YIUUcY
#Schongewusst? Es gibt jetzt Ads für Instagram Reels! Videos bis zu 30 Sekunden können beworben werden und müssen i… https://t.co/lRa6VstRRx
Du bist auf einer Webseite oder in einem Textdokument und siehst eine #Schriftart, die dir richtig gut gefällt? Du… https://t.co/PAJxhbTIoY
Social Media Manager:innen können sich freuen: Endlich lassen sich die #Kennzahlen von #Instagram – wie auch in der… https://t.co/CAwwLwMjoy
Für deine #instagram -Story könntest du bald mehr Farb-Optionen zur Verfügung haben: Die bisher eher kleine… https://t.co/2WS0glkuPj
Interessante, neue Möglichkeit mit #iOS15 für Fashion Brands.🤔 https://t.co/yz4pDQzNCO
Kennt ihr schon unseren #Newsletter? #Google, #Facebook, #Instagram & Co. – News aus der #OnlineMarketing Welt beko… https://t.co/CoXTaK6iF0