Google Ads

How to: Galerieanzeigen in Google Ads erstellen

How to: Galerieanzeigen in Google Ads erstellen

Lange haben wir darauf gewartet, nun sind sie endlich in den meisten Google Ads-Konten verfügbar – die Galerieanzeigen. Damit nähert sich Google in seiner Anzeigengestaltung an Facebook an, erinnern die Galerieanzeigen doch stark an eine Facebook Carousel Ad. 😊 Grund ist die Möglichkeit, dass sich zur klassischen Textanzeige nun auch allerlei Bilder hinzufügen lassen. Wir wollen euch zeigen, wie der neue Anzeigentyp erstellt wird.

Bilder first, Content second?

Google hat uns den neuen Trend bereits mit Formaten, wie den Showcase-Anzeigen, gewiesen. Bilder werden für Anzeigen immer wichtiger und können nun auch in der Suche immer mehr dazu eingesetzt werden, eine Werbebotschaft zu transportieren. So lassen sich Produkte oder auch Dienstleistungen visualisieren und überzeugen den Nutzer unter Umständen schon, bevor er die Webseite des Werbetreibenden überhaupt besucht.

Der neue Anzeigentyp kann, sofern im Konto bereits verfügbar, beim Erstellen einer neuen Anzeige ausgewählt werden.

Aufbau der Galerieanzeigen

Neben der finalen und einer angezeigten URL verfügt die Anzeige über maximal 3 Anzeigentitel mit je 30 Zeichen. Kombiniert werden diese mit 4 bis 8 Bildern, welche direkt bei der Anzeigenerstellung hochgeladen werden können.

Da die Bilder im Querformat erscheinen, sollten sie ein Format von 1,91:1 aufweisen, also im Idealfall die typische Facebook-Größe 1200x628px haben. Sind die Bilder einmal ausgewählt, kann pro Bild eine Kurzbeschreibung hinzugefügt werden:

  • Eine „Werbezeile“ mit maximal 70 Zeichen
  • Ein optionaler „Haftungsausschluss mit maximal 2500 Zeichen

Außerdem lässt sich die Reihenfolge der Bilder per Drag&Drop noch anpassen. Google selbst weist allerdings darauf hin, dass die Reihenfolge der Bilder in der Ausspielung variieren kann. Sicher funktioniert dies wie bei Facebook, dass die Bilder mit der besten Performance vorn angestellt werden.

Abrechnungsmodell der Galerieanzeigen

Googles neuer Anzeigentyp wird je nach Interaktion abgerechnet. Eine Interaktion kann der Klick auf die Webseite sein oder aber das „Wischen“ bis zum dritten Bild. Erfolgen beider Interaktionen muss jedoch nur einmal gezahlt werden.

Die Zukunft der Google Suche verspricht also bunter und bildlastiger zu werden. Gleichzeitig werden Anzeigen dadurch optisch vergrößert. Man darf also mutmaßen, dass insgesamt weniger Anzeigen eingeblendet werden und der Kampf um die begehrten Anzeigenplätze größer wird. Noch wurden uns keine Galerieanzeigen auf Google ausgespielt – aber dies ist sicher nur eine Frage der Zeit. Wir sind gespannt und werden für unsere Kunden fleißig testen.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
NEU im #klickkomplizen Blog: Bist du auch schon "Visual Storyteller" in einer deiner Facebook-Gruppen geworden? 🎖W… https://t.co/ORPMS1Ivzc
NEU im #klickkomplizen Blog: wir müssen immer mal #Facebook Werbekampagnen aus einem Werbekonto händisch in ein an… https://t.co/1xQgir1emR
NEU im #klickkomplizen Blog: Wir stellen vor: das @Spotify AdStudio. Werbung auf Spotify also, Sandy hat die wichti… https://t.co/vRs0Ds4XIP
NEU im #klickkomplizen Blog: Ihr schaltet responsive Anzeigen bei #GoogleAds? Dann erklärt euch Sabrina hier den ne… https://t.co/0Cogjbzi7s
NEU im #klickkomplizen Blog: have you met Katharina yet? 👋 Nö? Na dann, hier stellt sich unsere neue Grafikerin vor… https://t.co/cvmg4x3B2j
NEU im #klickkomplizen Blog: Wie Kreativität und Kultur trotz #Coronakrise eingesetzt werden? 💟 Über dieses Herzens… https://t.co/gKLFKQf0fw
NEU im #klickkomplizen Blog: Hi 👋! Unsere neue Kollegin Claudia hatte einen sehr ungewöhnlichen Start - im Home Off… https://t.co/SNtKhcStUZ
NEU im #klickkomplizen Blog: habt ihr euch auf #LinkedIn schon ein paar Badges verdient? Die Fähigkeitsbewertung… https://t.co/kWjinPe14P
NEU im #klickkomplizen Blog: seit gut 6 Wochen arbeiten die Klickis aufgrund von Corona nun schon im #homeoffice. K… https://t.co/kt6eRVlOES
NEU im #klickkomplizen Blog: Anastasia erklärt, wie man lokale Kampagnen in #GoogleAds erstellt, die dann auf bis z… https://t.co/ou3Fpijt4i
NEU im #klickkomplizen Blog: ein zweiter Artikel zum Thema #podcast wurde verfasst! 🎧 Diesmal beschäftigt sich Vivi… https://t.co/6GaNApRyC7
NEU im #klickkomplizen Blog: Platzierungen optimieren in #Facebook Ads - ist mittlerweile bei 16!!! möglichen Plat… https://t.co/DvyeJVkPtQ
NEU im #klickkomplizen Blog: Nachdem der #Relevanzfaktor auf Anzeigenebene im #Facebook #Werbeanzeigenmanager eing… https://t.co/dEOGUFIIF7
NEU im #klickkomplizen Blog: Neugierig welche Kund*innen wir so betreuen? Diese Referenz ist unlängst auf unserer W… https://t.co/8hmXOyVfxN
NEU im #klickkomplizen Blog: Sabrina hat die neue Übersicht zum wichtigen Thema Attribution 📊📈 in Google Ads entde… https://t.co/5OOkSvxsfw
NEU im #klickkomplizen Blog: Julia nimmt euch mit zu ihren Top5 der häufigsten Web-Design Fehlerquellen. 😬 Ist euch… https://t.co/rKP6S1oB9T
NEU im #klickkomplizen Blog: Page Like Ads bei #instagram - gibt's doch nicht, oder? 🙌 Tomke sagt so "jein" und ze… https://t.co/r7Py6erqMd
NEU im #klickkomplizen Blog: Tina hat #youtube Kids 👧👦 für sich (und ihre Jüngsten) entdeckt und gibt euch eine kur… https://t.co/AiF9rqvBlV