Google Ads

Die neuen Google Shopping Kampagnen

Die neuen Google Shopping Kampagnen

Google_adwordsImmer wieder überrascht Google uns mit Neuerungen, die uns die Arbeit erleichtern sollen. Nachdem die Product Listed Ads letztes Jahr die Adwords Welt erobert haben, soll nun ihre Handhabung durch die neuen Google Shopping Kampagnen erleichtert werden. Wir haben uns die Neuerungen einmal angeschaut.

Wie erstelle ich eine Google Shopping Kampagne?

Die Erstellung einer Google Shopping Kampagne ist recht einfach gehalten. Unter neue Kampagne wählt man „Shopping“ und wird sofort zu den Einstellungen geleitet. Hier kann man dann die Einstellungen aus bestehenden Kampagnen beibehalten (zum Beispiel „älteren“ PLA Kampagnen) oder die Einstellungen komplett neu vornehmen. Eingestellt werden:

googleshopping1

–          Die Händler ID (zuvor muss das Google Merchant Center natürlich mit dem Adwords Konto verknüpft werden)

–          Das Absatzland

–          Die Priorität der Kampagne (sollte man ein Produkt in mehreren Kampagnen bewerben können Sie hier festlegen, dass nicht mehr das Gebot, sondern die Priorität die Schaltung der Anzeige bestimmt).

–          Den Inventarfilter: Hier kann man festlegen, dass nur Produkte mit bestimmten Attributen in der Kampagne beworben werden sollen (z.B. Kategorie, Marke oder Produkttyp). Ist für einen übersichtlichen Aufbau sehr wichtig, da sonst in allen Kampagnen mit „Alle Produkte“ begonnen wird

googleshopping2

–          Werbenetzwerke (Google Suche und Such-Netzwerk)

–          Geräte (keine Einstellung möglich – Anzeigen erscheinen auf allen Geräten)

–          Standorte

–          Gebote & Budgets

Als nächste Einstellung gelangt man zur ersten Anzeigengruppe. Hier kann man gleich auch den Promotion Text hinterlegen (45 Zeichen). Anschließend wird man zu den Produktgruppen geleitet. Hier gibt es zunächst nur die Produktgruppe „Alle Produkte“. Hinter dem Pluszeichen verbergen sich dann die einzelnen Untergruppen, die hinzugefügt werden können. Die einzelnen Produktgruppen und –untergruppen werden dann mit verschiedenen Geboten bestückt um eine möglichst granulare Struktur aufzubauen. Die Produktgruppen können hier z.B.  wieder nach Labels, ID, Marke oder Kategorie aufgebaut werden.

google shopping3
Neu ist, dass relevante Informationen direkt bei der Erstellung erkenntlich sind. Der Feed wird direkt ins Adwords Konto integriert und zeigt beispielsweise schon alle Marken oder Produkt IDs mit dazugehörigem Produkt zur Auswahl an. Mit einem Klick kann man also bspw. alle Marken einer Produktgruppe hinzufügen. Man hat aber ebenso die Möglichkeit über ein Bulk Upload mehrere Produkte händisch hinzuzufügen. In der Produktgruppen Übersicht wird in der Sprechblase angezeigt, wieviele und welche Produkte sich in der Gruppe befinden. Zudem kann man auch Gruppen ausschließen.

Auswertung und Statistiken der Google Shopping Kampagnen

googleshopping4

Neben den üblichen Ausweitungsmöglichkeiten von Adwords Kampagnen bieten die Shopping Kampagnen im Tab Dimensionen zusätzliche Möglichkeiten. Hier lassen sich Attribute zusätzlich als Spalten hinzufügen, sodass man sie miteinander vergleichen kann (zum Beispiel Marke und Produkttyp). Außerdem zeigt Google  die Klickraten und Gebote der Konkurrenz bei ähnlichen Produkten an, sowie den Anteil an möglichen Impressionen.

Fazit: Die neuen Google Shopping Kampagnen bieten zunächst einige Erleichterungen in der Handhabung. Mit der Strukturierung und den Auswertungsmöglichkeiten müssen wir uns jedoch noch längerfristig beschäftigen um hier noch mehr klare Vorteile aufzeigen zu können.

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen

#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs
Auf die Plätze, fertig, live! #Instagram veröffentlicht ein Live Room-Feature für 4 Creator. #socialmedia https://t.co/P6MdiQh9x0