Google Ads: Benutzerdefinierte Zielgruppen erstellen

Google Ads: Benutzerdefinierte Zielgruppen erstellen

Google Adwords heißt jetzt Google Ads, täglich erfreuen wir uns am „neuen“ Interface und auch an den Zielgruppeneinstellungen hat Google dieses Jahr so einiges verändert. Neu sind die sogenannten Benutzerdefinierten Zielgruppen. In den letzten Wochen und Monaten haben wir damit schon so einige Erfahrungen sammeln können, die ich gern an dieser Stelle mit euch teilen möchte.

Was genau sind benutzerdefinierte Zielgruppen?

Besonders bei Display- und YouTube-Kampagnen macht es Sinn, eine Zielgruppe zu definieren, um entsprechende Streuverluste zu vermeiden. Diese konnten wir bisher anhand von thematisch passenden Keywords auf Zielgruppen- oder auch Inhaltsebene ausrichten oder aber auch Interessensvorschläge von Google eine Zielgruppe zusammenstellen. Dank der benutzerdefinierten Zielgruppen haben wir nun bessere Möglichkeiten, die Zielgruppe noch genauer zu definieren. Unterschieden werden zwei Varianten: Benutzerdefinierte gemeinsame Interessen und Benutzerdefinierte Absicht.

Google Ads Benutzerdefinierte Zielgruppen

Benutzerdefinierte gemeinsame Interessen

Hier habt ihr gleich mehrere Optionen, die Zielgruppe zu definieren, nämlich über: Interessen, URLs, Orte und Apps. Google empfiehlt mindestens 5 Angaben zu den genannten Kategorien zu machen, um eine ausreichend große Zielgruppe zu erhalten. Besonders spannend finden wir hierbei „URLs“. Hier könnt ihr zum Beispiel die Webseiten-URLs eurer Konkurrenten reinpacken und die jeweiligen Anzeigen nur diesen Webseiten-Besuchern ausspielen.

Google Ads Benutzerdefinierte Zielgruppen

Benutzerdefinierte Absicht

Hierbei wird eine Zielgruppe definiert, der Google eine bestimmte (Kauf-)Absicht unterstellt. Hier werden konkrete Keywords und URLs eingegeben, die in den letzten 7 Tagen aktiv von den Personen gesucht wurden, die dann in der Zielgruppe landen. Unterschieden wird hierbei zum einen in „normale“ Google Suchbegriffe – hier sollten also all eure Keywords drin landen inkl. generischer Suchbegriffe, die man sich so eventuell nicht leisten kann. Zum anderen könnt ihr aber laut Google mit der Option „Keywords für Kaufbereitschaft“ Nutzer erreichen, die unmittelbar vor dem Kaufabschluss stehen – kurz: diese Nutzer wollen nach (endloser) Recherche nun endlich mal ihr Geld loswerden. 😊

Hinzufügen könnt ihr also auch hier wieder normale Keywords UND URLs (Konkurrenten).

Unsere Erfahrungen

Wir experimentieren zurzeit sehr viel mit den benutzerdefinierten Zielgruppen. So hat sich beispielsweise „Benutzerdefinierte gemeinsame Interessen“ schon bei einer YouTube Kampagne bewährt. Beim Vergleich mit anderen Ausrichtungsmethoden haben Personen innerhalb dieser Zielgruppenausrichtung 64% häufiger das Video bis zum Ende angeschaut. Sie ist aber auch von großer Bedeutung bei Display-Kampagnen, um genau die richtigen Personen anzusprechen. Viel Spaß beim Testen!

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 bei den Klickkomplizen tätig. Mein Herz schlägt für alles, was mit Google Ads oder Social Media zu tun hat. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.
Ihr habt einen #Instagram Account erstellt, aber irgendwie kommt die Zahl der Abonnent:innen nicht in Schwung? Dann… https://t.co/C0ArNUEpud
8 Tipps für erfolgreiche #Instagram #Reels gibts hier📱: https://t.co/HfPkoDL0uL
Ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass sehr bald ein neuer Newsletter zum Thema Design und Grafik kommen wird. No… https://t.co/v7iCqHGOLA
Auf unserem Blog haben wir für euch ein paar #LinkedIn Features gesammelt, die ihr vielleicht (noch) nicht verwende… https://t.co/Fq0sKCC8EY
Worauf ihr achten solltet, wenn ihr als Copywriter:innen auf #socialmedia unterwegs seid, erfahrt ihr in unserem ne… https://t.co/lrBIsfGpIV
Dramatischer Himmel auf euren Bildern gewünscht? Mit der „Himmel-Austausch“ Funktion von #Photoshop kein Problem. W… https://t.co/c8OuJVCUuP
Auf unserem Blog gibt's wieder was Neues zu lesen. Diesmal zum 15. Geburtstag von #Google Trends. ⤵️ https://t.co/eWpEoRi7fF
Promotion leicht gemacht bei #TikTok. ☑️ Habt ihr das neue Feature schon entdeckt? #TikTokads https://t.co/nHIZynpZmd
Die Klickis verabschieden sich ins #Wochenende.🙌 https://t.co/GQXQv2iaf6
Heute wird wieder ein neuer #Artikel auf unserem #Blog #online kommen!🙌 Was wird wohl das Thema sein?👀
Wusstest du, dass du in #Story Ads bei #Instagram auch #Umfragen hinzufügen kannst? Wie du diese Funktion in deine… https://t.co/i1CEFYntrn
Spannendes Update bei #Instagram📱. Die 10k-Marke für Unternehmen scheint damit trotzdem nicht vom Tisch zu sein.😌 https://t.co/LhlsZOAB4A
Schon entdeckt? Auf #Canva und #Vimeo könnt ihr jetzt auch #TikTok-Videos erstellen. 🙌
Die Klickis wünschen euch ein erholsames #Wochenende! 😋
Den Post mit #Hashtags versehen oder doch lieber weglassen? Die #Caption kurz & knackig halten oder doch lieber etw… https://t.co/Fn2z2JvOaK
#Musik Streaming und #Podcasts sind auch weiter auf dem Vormarsch. Hier gibt's einen hilfreichen #Überblick über da… https://t.co/Tv83y7ewDq
#GutenMorgen.☕️😌
Das Klickis Team wächst! Lea ist als Werkstudentin nun bei uns an Board und unterstützt uns im Online-Team.📱 Herzli… https://t.co/9J1fRR8DhR