Google Ads

Google Ads Leistungsplaner

Google Ads Leistungsplaner

Mit dem neuen Google Ads Leistungsplaner, bringt Google ein neues Tool auf den Markt, um genauere Prognosen für Anpassungen an Kampagnen bestimmen zu können. Ab sofort ist es also möglich, genauere Aussagen über Budgetänderungen oder CPA Anpassungen zu treffen oder auszutesten, welche Veränderungen sich durch zum Beispiel neue Keywords ergeben können.

Google Ads Leistungsplan erstellen

Der Leistungsplaner befindet sich unter Tools und Einstellung und hier unter dem Bereich Planung. Im Google Ads Leistungsplaner selbst, erstellt man sich über das Plus Symbol einen neuen individuellen Plan. Als Erstes wählt ihr euch Kampagnen aus, die im Leistungsplaner prognostiziert werden sollen. Als Nächstes müssen die gewünschten Messwerte, für die eine Prognose vorgenommen werden soll, sowie der Prognosezeitraum bestimmt werden. Optional kann noch ein gewünschtes Ziel, wie ein bestimmter Ziel-CPA oder Klickanzahl angegeben werden. Mit Klick auf „Plan erstellen“ wird einem der erstellte Leistungsplan mit Prognosen angezeigt.

Möglichkeiten des Google Ads Leistungsplaners

Das Diagramm zeigt, mit welchen Ausgaben, wie viele Conversions mit welchem CPA voraussichtlich erzielt werden können. An dieser Stelle können durch einen Klick in das jeweilige Feld, die Messwerte Ausgaben, Anzahl der Conversions und CPA individuell angepasst werden. Somit kann man testen, welche Änderungen sich für den CPA ergeben, wenn ich zum Beispiel Budget nach oben oder nach unten schraube. Rechts neben dem Diagramm kann festgelegt werden, unter welchem Aspekt die Prognose betrachtet werden soll. Entweder „Möglichst geringer durchschnittlicher CPA bei der jeweiligen Ausgabenhöhe“ oder „Meiste Conversions für Ausgaben“.

Unterhalb des Diagramms finden sich Prognosen auf Kampagnenebene. Dabei wird der aktuelle Zustand (bestehende), mit dem geplanten Zustand verglichen. Hier sieht man nun einzelne Prognosen, wie sich eine Kampagne auf zum Beispiel Ausgaben, Conversions und Durchschnitts-CPA verändert, wenn der aufgeführte Leistungsplan umgesetzt wird. In diesem Fall wird vielleicht deutlich, dass anderen Kampagnen mehr Budget zugeordnet werden sollte, damit diese mehr Conversions mit einem geringeren CPA generieren kann.

Klickt man nun, auf die hinterlegten Kampagnen, öffnet sich auf der rechten Seite eine Bearbeitungsleiste für die ausgewählte Kampagne. Hier können nun und auf Kampagnenebene, die einzelnen Messwerte individuell angepasst werden und sogar neue Keywords hinzugefügt werden.

Funktionsweise des Google Leistungsplaners

Auf Grundlage millionenfacher Suchanfragen, bemisst der Leistungsplaner die aufgeführten Prognosen. Er wird in der Regel aller 24 stunden aktualisiert und berücksichtigt dabei verschiedene Variablen wie Saisonabhängigkeit oder Aktivitäten von Mitbewerbern. Der erstellte Prognoseplan, wird dann durch maschinelles Lernen regelmäßig optimiert, um das vorgeschlagene Budget so präzise wie möglich anzugeben.

Der erstellte Leistungsplan wird nicht automatisch im Konto hinterlegt und nimmt Änderungen an den Kampagnen vor. Er kann über die Download-Funktion als CSV Tabelle exportiert werden und über den Google Ads Editor implementiert werden.

The following two tabs change content below.
💡Auf Social Media geht es um Interaktion. Manchmal sind Kommentare zu Posts aber nicht gewünscht. Wie ihr die Komme… https://t.co/O6k1gZy4Lt
#Facebook vs. #Apple geht in die nächste Runde. Ring frei. 😃 #socialmedia https://t.co/Hs3QG5lfxX
Planbare #Instagram-Stories? Es geschehen noch Zeichen und Wunder. 😃 #socialmedia https://t.co/TlQmIDAwh4
💡Ihr habt den Überblick bei Zugriffsrechten im #Facebook Businessmanager verloren? Kein Problem, unser neuster Blog… https://t.co/HgtomNtaA5
💡Habt ihr euch schon mit den Brand Safety-Einstellungen im #Facebook Werbeanzeigenmanager auseinandergesetzt? Alles… https://t.co/EpLWAPkU3n
Kein Hahn kräht mehr nach #Snapchat? Das stimmt so nicht ganz. 😃 #socialmedia https://t.co/u29ZRxjeTm
💡Stichwort: Bilder-SEO. Habt ihr euch damit schon intensiv auseinandergesetzt? Was gute Bilder-SEO funktioniert und… https://t.co/2n8KbqoMed
Entdeckt bei @Zielbar_DE: ein guter Leitfaden für gelungenes #Storytelling im #B2B-Bereich. #marketing https://t.co/te7Hf6fxSF
Es wurde wieder fleißig adaptiert.😃Mal sehen, was die #Facebook-eigene Version von #Clubhouse so zu bieten hat.… https://t.co/CGFa11tWqF
#Facebook zieht auf der eigenen Plattform nach und testet das Verbergen von Likes ähnlich wie bei #Instagram.… https://t.co/AqQd8gt6JS
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG