Google Ads

Neue Platzierungen für die Google Adwords Anzeigen

Neue Platzierungen für die Google Adwords Anzeigen

Adwords Anzeigen unterhalb der Suchergebnisse

Quelle: Adwords Blog

Im Google Agency Newsletter von letzer  Woche wurde es bereits angekündigt. Die Google Adwords Anzeigen sollen nun auch unterhalb der Suchergebnisse angezeigt werden. Dies hat wohl auch mit den Layout Änderungen in der Google Suche der letzten Wochen zu tun. Es gibt einfach immer weniger Platz. Google setzt verstärkt auf lokale Suche. Jedoch nehmen die prominenteren Google Places Einträge den Adwords Anzeigen nun oft den Platz am rechten Seitenrand der Google Suchergebnisse weg. Die Anzeigen (auch wenn lokal geschaltet) rücken weiter nach unten und werden daher schlechter geklickt.

 

Die Adwords Anzeigen haben weniger Platz

Durch die wenigen Plätze und die steigende Konkurrenz (gerade im Bereich der lokalen Suche) haben sich die Klickpreise in den letzten Wochen und Monaten stark erhöht – zum Leidwesen vieler kleiner lokaler Geschäfte ohne viel Budget. Genauso sieht es in den Suchergebnissen ohne lokalen Bezug aus. Hier wurden in den letzten Monaten die Adwords Anzeigen in den oberen 3 Positionen verstärkt gepuscht. Sei esdurch verlängerte Anzeigentitel, Sitelinks, Produkterweiterungen oder durch den immer blasser werdenden Hintergrund (zartes rosa) der die Anzeigen abheben soll. Die oberen Positionen sind zudem hart umkämpft und die durchschnittlichen Klickpreise steigen kontinuierlich. Dies wird sich wohl durch die neuesten Aussagen von Google noch verstärken:

Ab sofort können Anzeigen, die zuvor seitlich neben den organischen Suchergebnissen eingeblendet wurden, in einigen Fällen auch darunter erscheinen.

Aber auch für alle anderen Suchergebnisse soll die neue Regelung gelten. Wann und bei welchen Suchanfragen die Anzeigen am unteren Rand der organischen Suchergebnisse angezeigt werden sollen ist bisher noch nciht eindeutig.

Googles Erklärung hierfür ist folgende:

Unserer Erfahrung nach passt in vielen Fällen die Schaltung von Anzeigen unter den Suchergebnissen einfach besser in die übliche Wahrnehmung von Nutzern, die eine Seite gewöhnlich von oben nach unten lesen. (Adwords Blog)

In Tests haben die neuen Anzeigen wohl durchweg bessere Klickraten erzielt als die seitlich platzierten Anzeigen. Wie sich die neuen Anzeigen im Alltag von Agenturen und Adwords-Kunden bewähren werden muss sich jedoch erst zeigen. Aus der Erfahrung heraus nimmt der Traffic weiter ab, je weiter unten man in den Suchergebnissen erscheint. Dies gilt sowoh für die organische Suche, als auch für die Adwords Anzeigen. Position 7 oder 8 bei den Anzeigen erhält meist nur eine geringere Prozentzahl der Klicks und Impressions von Adwords-Anzeigen auf den oberen Positionen. Zudem befinden sich die Anzeigen dann auch unterhalb des scrollbaren Bereichs. Es erscheint also zweifelhaft, dass sich die Klickraten verbessern sollen.
Am Ende wird Google aber im Sinne der Werbetreibenden gestestet haben (schließlich verdient Google damit auch Geld :)) und die Anzeigen auch nicht immer auf den unteren Positionen schalten. Es bleibt also abzuwarten wie sich die Adwords Kampagnen weiterhin entwickeln.

The following two tabs change content below.
Hallo! Hier schreiben Sandy und Tina von den Klickkomplizen. Tipps und Tricks zum Thema Online Marketing, Webdesign, Grafikdesign, Google Ads und Social Media gibt es im Blog der Klickkomplizen. Wir sammeln Interessantes aus der Welt des World Wide Web und teilen es mit. Über Kommentare freuen wir uns!
NEU im #klickkomplizen Blog: Bist du auch schon "Visual Storyteller" in einer deiner Facebook-Gruppen geworden? 🎖W… https://t.co/ORPMS1Ivzc
NEU im #klickkomplizen Blog: wir müssen immer mal #Facebook Werbekampagnen aus einem Werbekonto händisch in ein an… https://t.co/1xQgir1emR
NEU im #klickkomplizen Blog: Wir stellen vor: das @Spotify AdStudio. Werbung auf Spotify also, Sandy hat die wichti… https://t.co/vRs0Ds4XIP
NEU im #klickkomplizen Blog: Ihr schaltet responsive Anzeigen bei #GoogleAds? Dann erklärt euch Sabrina hier den ne… https://t.co/0Cogjbzi7s
NEU im #klickkomplizen Blog: have you met Katharina yet? 👋 Nö? Na dann, hier stellt sich unsere neue Grafikerin vor… https://t.co/cvmg4x3B2j
NEU im #klickkomplizen Blog: Wie Kreativität und Kultur trotz #Coronakrise eingesetzt werden? 💟 Über dieses Herzens… https://t.co/gKLFKQf0fw
NEU im #klickkomplizen Blog: Hi 👋! Unsere neue Kollegin Claudia hatte einen sehr ungewöhnlichen Start - im Home Off… https://t.co/SNtKhcStUZ
NEU im #klickkomplizen Blog: habt ihr euch auf #LinkedIn schon ein paar Badges verdient? Die Fähigkeitsbewertung… https://t.co/kWjinPe14P
NEU im #klickkomplizen Blog: seit gut 6 Wochen arbeiten die Klickis aufgrund von Corona nun schon im #homeoffice. K… https://t.co/kt6eRVlOES
NEU im #klickkomplizen Blog: Anastasia erklärt, wie man lokale Kampagnen in #GoogleAds erstellt, die dann auf bis z… https://t.co/ou3Fpijt4i
NEU im #klickkomplizen Blog: ein zweiter Artikel zum Thema #podcast wurde verfasst! 🎧 Diesmal beschäftigt sich Vivi… https://t.co/6GaNApRyC7
NEU im #klickkomplizen Blog: Platzierungen optimieren in #Facebook Ads - ist mittlerweile bei 16!!! möglichen Plat… https://t.co/DvyeJVkPtQ
NEU im #klickkomplizen Blog: Nachdem der #Relevanzfaktor auf Anzeigenebene im #Facebook #Werbeanzeigenmanager eing… https://t.co/dEOGUFIIF7
NEU im #klickkomplizen Blog: Neugierig welche Kund*innen wir so betreuen? Diese Referenz ist unlängst auf unserer W… https://t.co/8hmXOyVfxN
NEU im #klickkomplizen Blog: Sabrina hat die neue Übersicht zum wichtigen Thema Attribution 📊📈 in Google Ads entde… https://t.co/5OOkSvxsfw
NEU im #klickkomplizen Blog: Julia nimmt euch mit zu ihren Top5 der häufigsten Web-Design Fehlerquellen. 😬 Ist euch… https://t.co/rKP6S1oB9T
NEU im #klickkomplizen Blog: Page Like Ads bei #instagram - gibt's doch nicht, oder? 🙌 Tomke sagt so "jein" und ze… https://t.co/r7Py6erqMd
NEU im #klickkomplizen Blog: Tina hat #youtube Kids 👧👦 für sich (und ihre Jüngsten) entdeckt und gibt euch eine kur… https://t.co/AiF9rqvBlV