Google Ads

Neue Platzierungen für die Google Adwords Anzeigen

Neue Platzierungen für die Google Adwords Anzeigen

Adwords Anzeigen unterhalb der Suchergebnisse

Quelle: Adwords Blog

Im Google Agency Newsletter von letzer  Woche wurde es bereits angekündigt. Die Google Adwords Anzeigen sollen nun auch unterhalb der Suchergebnisse angezeigt werden. Dies hat wohl auch mit den Layout Änderungen in der Google Suche der letzten Wochen zu tun. Es gibt einfach immer weniger Platz. Google setzt verstärkt auf lokale Suche. Jedoch nehmen die prominenteren Google Places Einträge den Adwords Anzeigen nun oft den Platz am rechten Seitenrand der Google Suchergebnisse weg. Die Anzeigen (auch wenn lokal geschaltet) rücken weiter nach unten und werden daher schlechter geklickt.

 

Die Adwords Anzeigen haben weniger Platz

Durch die wenigen Plätze und die steigende Konkurrenz (gerade im Bereich der lokalen Suche) haben sich die Klickpreise in den letzten Wochen und Monaten stark erhöht – zum Leidwesen vieler kleiner lokaler Geschäfte ohne viel Budget. Genauso sieht es in den Suchergebnissen ohne lokalen Bezug aus. Hier wurden in den letzten Monaten die Adwords Anzeigen in den oberen 3 Positionen verstärkt gepuscht. Sei esdurch verlängerte Anzeigentitel, Sitelinks, Produkterweiterungen oder durch den immer blasser werdenden Hintergrund (zartes rosa) der die Anzeigen abheben soll. Die oberen Positionen sind zudem hart umkämpft und die durchschnittlichen Klickpreise steigen kontinuierlich. Dies wird sich wohl durch die neuesten Aussagen von Google noch verstärken:

Ab sofort können Anzeigen, die zuvor seitlich neben den organischen Suchergebnissen eingeblendet wurden, in einigen Fällen auch darunter erscheinen.

Aber auch für alle anderen Suchergebnisse soll die neue Regelung gelten. Wann und bei welchen Suchanfragen die Anzeigen am unteren Rand der organischen Suchergebnisse angezeigt werden sollen ist bisher noch nciht eindeutig.

Googles Erklärung hierfür ist folgende:

Unserer Erfahrung nach passt in vielen Fällen die Schaltung von Anzeigen unter den Suchergebnissen einfach besser in die übliche Wahrnehmung von Nutzern, die eine Seite gewöhnlich von oben nach unten lesen. (Adwords Blog)

In Tests haben die neuen Anzeigen wohl durchweg bessere Klickraten erzielt als die seitlich platzierten Anzeigen. Wie sich die neuen Anzeigen im Alltag von Agenturen und Adwords-Kunden bewähren werden muss sich jedoch erst zeigen. Aus der Erfahrung heraus nimmt der Traffic weiter ab, je weiter unten man in den Suchergebnissen erscheint. Dies gilt sowoh für die organische Suche, als auch für die Adwords Anzeigen. Position 7 oder 8 bei den Anzeigen erhält meist nur eine geringere Prozentzahl der Klicks und Impressions von Adwords-Anzeigen auf den oberen Positionen. Zudem befinden sich die Anzeigen dann auch unterhalb des scrollbaren Bereichs. Es erscheint also zweifelhaft, dass sich die Klickraten verbessern sollen.
Am Ende wird Google aber im Sinne der Werbetreibenden gestestet haben (schließlich verdient Google damit auch Geld :)) und die Anzeigen auch nicht immer auf den unteren Positionen schalten. Es bleibt also abzuwarten wie sich die Adwords Kampagnen weiterhin entwickeln.

The following two tabs change content below.
Hallo! Hier schreiben Sandy und Tina von den Klickkomplizen. Tipps und Tricks zum Thema Online Marketing, Webdesign, Grafikdesign, Google Ads und Social Media gibt es im Blog der Klickkomplizen. Wir sammeln Interessantes aus der Welt des World Wide Web und teilen es mit. Über Kommentare freuen wir uns!
💡Dass #LinkedIn zum großen Microsoft-Kosmos gehört ist allseits bekannt. Dass man aber im Rahmen von Microsoft Ads-… https://t.co/IF6v0tuhlj
Knackige Tipps zur perfekten #Landingpage gefällig? In unserem neuen Factsheet werdet ihr garantiert fündig.😎… https://t.co/mwzWyvm9RL
Zum Thema Landingpage gibt's heute übrigens auch was Feines in unserem Newsletter. 😎Hier noch schnell anmelden:… https://t.co/Pnv1bNHdLu
Zum Thema Landingpage gibt's heute übrigens auch was Feines in unserem Newsletter. 😎Hier noch schnell anmelden:… https://t.co/N17QOUOvh7
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/9Vjc37QbQf
Totgeglaubte leben länger: #Snapchat bläst zum Angriff mit neuen Features. #onlinemarketing https://t.co/bO3E1poJEH
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/s0dCN85xY0
Heute aus der Kategorie "Was wäre wenn": #Instagram im Jahr 2000. 😃 #socialmedia https://t.co/uJIFh8phjE
Neu bei @googlewatchblog entdeckt: #Google meets Shazam. 🤔 https://t.co/C4HaqCVXp8
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/vqOaPbh1Io
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/uWvjwrPLb0
Neu entdeckt: #Facebook testet verschiedene Zeiträume für Storys aus. Mal sehen, was da noch auf uns zukommt. 🤓… https://t.co/c5kRJTKCqa
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/IiTmOliyPj
Gesehen bei @xovitool: Umgang mit Keyword-Kannibalisierung leicht gemacht. Definitiv einen genaueren Blick wert.… https://t.co/jP3GIGwnrC
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/HxKlvL1xZ8
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/2TKjaImown
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/1lB9oCpQ2x
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/zuzjYccWyS
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/0ea8Royr7T