Google Ads

5 Tipps für optimale Google AdWords-Anzeigen

5 Tipps für optimale Google AdWords-Anzeigen

Google_adwordsGoogle hat mit „Creative that Clicks“ ein Dokument herausgegeben, das Anleitung für optimale Google AdWords-Anzeigen gibt. Wir haben es durchforstet und möchten eine kleine Zusammenfassung der 5 wichtigsten Punkte geben.

Was ist wirklich wichtig beim Verfassen von Google AdWords-Anzeigen? Wie teste ich am besten? Was erhöht die Klickrate der Anzeigen?

1.) Die wichtigsten Keywords gehören in die Anzeige

Im Idealfall sollte das gesuchte Keyword des Nutzers in der Anzeige auftauchen – nicht zuletzt, weil das Keyword in der Anzeige gefettet wird und insgesamt für mehr Aufmerksamkeit sorgt. Da jedoch eine Anzeigengruppe gemeinhin aus vielen verschiedenen Keywords besteht, ist es nicht möglich, alle über die Anzeigentexte abzudecken. Primär sollte man sich also für die meistgesuchten Keywords der Anzeigengruppe entscheiden.

suchanfrage

suchergebnis

Eine Alternative ist die Dynamic Keyword Insertion. Hierbei erscheint das hinterlegte Keyword, das die Anzeigenschaltung ausgelöst hat, direkt in der Anzeige. Dafür muss ein entsprechender Platzhalter {Keyword:Alternativtext} hinterlegt werden und zugleich darauf geachtet werden, dass die Keywords keine Schreibfehler enthalten und im Zusammenspiel mit dem restlichen Anzeigentext keine Grammatikfehler erzeugen.

2.) Überzeugende Anzeigen, die Besonderheiten betonen

Die Botschaft sollte simpel sein und den Nutzer nicht mit vielen verschiedenen Aussagen bombardieren. Auch sollte die Anzeige in engem Zusammenhang zur Zielseite stehen, so dass sich die in der Anzeige versprochenen Dinge dort wiederfinden. Was sollte beachtet werden:

  • Call-to-Action
  • Saisonale Anpassung
  • Preise, Rabatt oder Gutscheine thematisieren
  • Liefer- und Zahlungsbedingungen thematisieren
  • Zeichen ausreizen („More ‘ink’ makes your ad more likely get noticed.”)
  • Simple Anzeigen-URL, die wichtiges Keyword aufgreift

3.) Go mobile!

Die mobile Suche ist weiter auf dem Vormarsch, so dass auch die Anzeigen daran angepasst werden sollten. Dies ist wichtig, da sich die mobile Suche von der klassischen Suche am Desktop-PC unterschiedet: Die Nutzung ist eher spontan, erfolgt von unterwegs oder schnell mal zwischendurch. Die erweiterten Google AdWords-Kampagnen bieten Werbetreibenden die Möglichkeit, klassische Anzeigen und mobile Anzeigen in einer Anzeigengruppe zu vereinen. Doch was ist für die mobilen Anzeigen wirklich wichtig?

  • Kurz und prägnant
  • Nutzer sollte nach Möglichkeit auf eine mobile Zielseite geführt werden
  • Mobile Call-to-Action (z.B. “Jetzt einfach vom Smartphone aus bestellen!”)

4.) Anzeigenerweiterungen nutzen

Erst vor kurzem hat Google noch einmal die Bedeutung von Anzeigenerweiterungen erhöht, indem diese nun auch einen stärkeren Einfluss auf den Qualitätsfaktor haben. Von daher sind diese mittlerweile obligatorisch als Ergänzung für jede Anzeige. Google empfiehlt:

  • Mobile Sitelinks mit maximal 15 Zeichen
  • Sitelinks regelmäßig testen und optimieren
  • Telefon- und Standorterweiterung nutzen

5.) Anzeigen regelmäßig testen

Anzeigen optimieren heißt auch immer wieder zu testen, was gut ankommt. Das können ganze Formulierungen oder auch Kleinigkeiten, wie einzelne Wörter oder eine andere Anzeigen-URL sein. Deswegen sind die Tipps von Google auch sehr vielfältig:

  • 3 bis 4 Anzeigen für Anzeigengruppen mit hohem Suchvolumen
  • 2 Anzeigen für Anzeigengruppen mit geringerem Suchvolumen
  • Unterschiedliche Call-to-Actions testen
  • Unter Segment > Keyword/Placement herausfinden, welches Keyword mit welcher Anzeige harmoniert
  • Auch die besten Anzeigen können/sollten mit leichten Veränderungen verbessert werden
  • Labels für eine bessere Nachvollziehbarkeit verwenden
The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs
Auf die Plätze, fertig, live! #Instagram veröffentlicht ein Live Room-Feature für 4 Creator. #socialmedia https://t.co/P6MdiQh9x0