Google AdWords Remarketing für die Suche

Google AdWords Remarketing für die Suche

Schritt für Schritt erstellen

Hinter der kryptischen Abkürzung RLSA verbirgt Google eine Funktion, die bereits seit geraumer Zeit im AdWords-Konto zur Verfügung steht: Remarketing für die Suche. Um Remarketing-Anzeigen in den Suchanzeigen zu schalten sind ein paar wenige Schritte nötig. Ein wirkliches Hexenwerk ist die Erstellung also nicht. Haariger wird es bei der Strategie, die hinter einer solchen Kampagne steht. Denn die Nutzer ein zweites Mal mit einer identischen Anzeige bei identischer Suchanfrage zu behelligen, kann nicht das Ziel sein. Vielmehr geht es darum, die Nutzer, die bereits auf einer Seite oder in einem Shop waren, in clevere Gruppen einzuteilen und anschließend, entsprechend ihrer Interessen, auch bei generischen Suchbegriffen abzuholen.

Ein Beispiel: Sucht auf Google jemand explizit nach „bvb fanschal kaufen“ und landet auf einer entsprechenden Zielseite, so wird dieser Nutzer der Zielgruppe „BVB Fanschal“ zugeordnet. Kehrt dieser Nutzer nach einer gewissen Zeit zu Google zurück und sucht nur noch „fanschal kaufen“, weiß man bereits, dass er BVB-Fan ist und ein begründetes Interesse an einem Fanschal des Vereins hat. Über die Remarketing-Anzeige in der Google-Suche kann er also direkt mit einer Anzeige zu BVB-Fanschals angesprochen werden, statt dass ihm eine allgemeine Anzeige ausgespielt wird, die ihn auf eine unspezifische Zielseite leitet.

Wie funktioniert die Erstellung von Remarketing-Anzeigen für die Suche?

Schritt 1: Neue Kampagne anlegen

Der geeignete Typ hierfür ist „Nur Suchnetzwerk“. Wichtig ist die Umstellung von „Standard“ auf „Alle Funktionen“, da es sonst nicht möglich ist, eine Zielgruppe hinzuzufügen. Ansonsten braucht es die gewohnten Kampagnen-Einstellungen: Budget, Sprache, Standort etc. Und natürlich verschiedene Anzeigengruppen.

remarketing_kampagne_anlegen

Schritt 2: Passende Keywords hinterlegen

Dies richtet sich nach der jeweiligen Strategie, die der Kampagne zu Grunde liegt. Folgt man dem obigen Beispiel, wären mögliche Keywords für eine Anzeigengruppe allgemeine Suchbegriffe zu Fanschals.

Schritt 3: Anzeigen treffend formulieren

Erinnern ohne zu verfolgen – das ist wohl die Kunst von Remarketing. Der Suchende war zwar bereits in meinem Shop, aber das darf ich ihm nur durch die Blume sagen. Entsprechend des Beispiels könnte eine Anzeige komplett auf BVB-Fanschals ausgerichtet sein und nach Möglichkeit einen zusätzlichen Anreiz zum Kauf geben, denn beim ersten Besuch im Shop blieb dieser ja aus einem Grund aus.

tab_zielgruppe_hinzufuegen

Schritt 4: Zielgruppe zur Kampagne oder Anzeigengruppe hinzufügen

Häufig gehört der Tab „Zielgruppen“ nicht zum Standard-Repertoire und muss noch hinzugefügt werden. Sobald dies geschehen ist, können darüber beliebig viele Zielgruppen für die komplette Kampagne oder auch ausgewählte Anzeigengruppen hinzugefügt oder ausgeschlossen werden. Grundlage ist natürlich die vorherige Erstellung von passenden Zielgruppen, was bereits an dieser Stelle erklärt wurde. Wichtig ist, dass Google erst Zielgruppen ab 1000 Nutzer als relevant für eine Remarketing-Kampagne für die Suche betrachtet. Damit die Anzeigen dann auch nur der gewünschten Zielgruppe ausgespielt werden, muss unbedingt die Option “Ausrichtung und Gebote” augewählt sein. Bei der Option “Nur bieten” behält es sich Google vor, auch einfach passend zu den hinterlegten Keywords Anzeigen zu schalten, ohne auf die hinterlegte Zielgruppe Rücksicht zu nehmen.

zielgruppe_hinzufuegen

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
Ihr habt einen #Instagram Account erstellt, aber irgendwie kommt die Zahl der Abonnent:innen nicht in Schwung? Dann… https://t.co/C0ArNUEpud
8 Tipps für erfolgreiche #Instagram #Reels gibts hier📱: https://t.co/HfPkoDL0uL
Ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass sehr bald ein neuer Newsletter zum Thema Design und Grafik kommen wird. No… https://t.co/v7iCqHGOLA
Auf unserem Blog haben wir für euch ein paar #LinkedIn Features gesammelt, die ihr vielleicht (noch) nicht verwende… https://t.co/Fq0sKCC8EY
Worauf ihr achten solltet, wenn ihr als Copywriter:innen auf #socialmedia unterwegs seid, erfahrt ihr in unserem ne… https://t.co/lrBIsfGpIV
Dramatischer Himmel auf euren Bildern gewünscht? Mit der „Himmel-Austausch“ Funktion von #Photoshop kein Problem. W… https://t.co/c8OuJVCUuP
Auf unserem Blog gibt's wieder was Neues zu lesen. Diesmal zum 15. Geburtstag von #Google Trends. ⤵️ https://t.co/eWpEoRi7fF
Promotion leicht gemacht bei #TikTok. ☑️ Habt ihr das neue Feature schon entdeckt? #TikTokads https://t.co/nHIZynpZmd
Die Klickis verabschieden sich ins #Wochenende.🙌 https://t.co/GQXQv2iaf6
Heute wird wieder ein neuer #Artikel auf unserem #Blog #online kommen!🙌 Was wird wohl das Thema sein?👀
Wusstest du, dass du in #Story Ads bei #Instagram auch #Umfragen hinzufügen kannst? Wie du diese Funktion in deine… https://t.co/i1CEFYntrn
Spannendes Update bei #Instagram📱. Die 10k-Marke für Unternehmen scheint damit trotzdem nicht vom Tisch zu sein.😌 https://t.co/LhlsZOAB4A
Schon entdeckt? Auf #Canva und #Vimeo könnt ihr jetzt auch #TikTok-Videos erstellen. 🙌
Die Klickis wünschen euch ein erholsames #Wochenende! 😋
Den Post mit #Hashtags versehen oder doch lieber weglassen? Die #Caption kurz & knackig halten oder doch lieber etw… https://t.co/Fn2z2JvOaK
#Musik Streaming und #Podcasts sind auch weiter auf dem Vormarsch. Hier gibt's einen hilfreichen #Überblick über da… https://t.co/Tv83y7ewDq
#GutenMorgen.☕️😌
Das Klickis Team wächst! Lea ist als Werkstudentin nun bei uns an Board und unterstützt uns im Online-Team.📱 Herzli… https://t.co/9J1fRR8DhR