Google Ads

YouTube Bumper Machine – Google automatisch Anzeigen erstellen lassen

YouTube Bumper Machine – Google automatisch Anzeigen erstellen lassen

Wer sich gern auf YouTube herum treibt, kennt sie: die kurzen 6-sekündigen Videoanzeigen vor dem eigentlichen Video, im Fachjargon Bumper genannt. Diese sind nicht überspringbar und vermitteln in ganz kurzer Form die wesentliche Kernbotschaft. Dank der Neuheit „YouTube Bumper Machine“ können diese 6-Sekünder nun automatisch im Google Ads Konto erstellt werden. Wie das geht, erkläre ich euch hier.

Bumper Ads – Was genau war das nochmal?

Bumper sind 6-sekündige Videoanzeigen, die nicht übersprungen werden können. Sie lassen sich einzeln bewerben oder auch in der Reihenfolge als sogenannte Anzeigensequenz mit einem anderen YouTube-Anzeigenformat.

YouTube Bumper Machine – Wie geht das?

Zunächst sei gesagt: Für die Bumper Machine muss euer Konto erst freigeschaltet werden. Setzt euch am besten mit dem Google Support in Verbindung. UND: Das Video, was ihr über die Bumper Machine kürzen wollt, muss bereits bei YouTube eingestellt sein.

Unter Google Labs links unten findet ihr dann die Funktion. Da einfach wie gewohnt auf das Plus-Zeichen klicken und los geht’s. Ihr müsst im ersten Schritt das YouTube-Video, was ihr als 6-Sekünder erstellt haben wollt, auswählen – dazu einfach den entsprechenden Link einfügen. Es funktioniert nicht, ein Video vom Computer aus direkt in das Programm zu laden.

YouTube Link des zu kürzenden Videos eingeben

Dann heißt es kurz warten, um danach die 4 Ergebnisse zu begutachten. Ihr könnt diese entweder direkt „entsorgen“/löschen oder aber nochmal in den Bearbeitungsmodus wechseln. Dazu einfach auf den Stift klicken.

Alle 4 Bumper in der Übersicht

Nun könnt ihr die Segmente individuell schneiden – leider nicht, indem ihr das Segment „anfasst“ und auf der Timeline hin und her schiebt, sondern leider nur sehr umständlich über die Eingabe der Sekunden. Etwas mühselig am Anfang, aber irgendwann hat man den Dreh raus.

Bumper Video bearbeiten

Klickt ihr auf Video mit Audio synchronisieren, zieht sich das System die Musikspur zur jeweiligen Sequenz automatisch. Nehmt ihr das Häkchen raus, könnt ihr die Musikspur individuell auswählen.

Tipp: Sind es 2 Segmente, aber die Tonspur soll zusammenhängend sein – dann einfach die Sekunden aufeinanderfolgend eingeben, also:

  • Segment A: Startzeit: 0 Sekunden| Ende: 4 Sekunden

  • Segment B: Startzeit: 5 Sekunden| Ende: 6 Sekunden

Ihr müsst beim Eingeben der Sekunden genau aufpassen, ob es am Ende auch wirklich 6 Sekunden sind. Vorher könnt ihr das Video auch nicht speichern.

Mit den fertigen Bumper-Anzeigen lässt sich dann eine neue Kampagne erstellen, in der mit geeignetem Targeting die Zielgruppe bestmöglich angesteuert werden kann.

Wo werden die Bumper-Video gespeichert?

Die fertigen Bumper können nicht heruntergeladen werden, sondern verbleiben online. Sie werden bei YouTube auf einem privaten Profil hochgeladen und können dort auch wieder entfernt werden.

Fazit – Nützlich aber umständlich

Wer sich ungern in das Thema Videoschnitt einarbeiten möchte, kann von der YouTube Bumper Machine profitieren. Die Oberfläche ist übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Lediglich die Auswahl der Segmente ist etwas umständlich.

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 bei den Klickkomplizen tätig. Mein Herz schlägt für alles, was mit Google Ads oder Social Media zu tun hat. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs
Auf die Plätze, fertig, live! #Instagram veröffentlicht ein Live Room-Feature für 4 Creator. #socialmedia https://t.co/P6MdiQh9x0