Google Ads

Warum diese Anzeige? Erklärungen zu Google AdWords Anzeigen

Warum diese Anzeige? Erklärungen zu Google AdWords Anzeigen

Seit einer Weile findet man über den Anzeigen, die auf Google oder entsprechenden Partner-Seiten geschaltet werden eine kleine Frage – „Warum diese Anzeige?“. Aber was erwartet den User nach dem Klick darauf und welche Vor- und Nachteile hat diese Transparenz des Suchmaschinenriesens?

Häufig stellen wir fest, dass die Begriffe Google AdWords oder Google Display-Netzwerk noch längst nicht im Alltag aller Menschen angekommen sind. Nur weniger wissen über die Funktionsweise und das Prinzip hinter Suchmaschinenmarketing Bescheid. Und auf die Anzeigen klicken… das macht sowieso niemand, bekommen wir immer wieder zu hören. So ist es nur verständlich, dass Google die Anzeigenschaltung seit neuestem transparenter gestaltet und die Nutzer mit mehr Informationen versorgt.

Mit einem Klick zu weiteren Informationen

Nach einem Klick auf die Frage „Warum diese Anzeige?“ erhält der Nutzer die Information, dass diese Anzeigen auf seine Suchanfrage abgestimmt sind und er die Möglichkeit hat, einzelne Anbieter zu blockieren. Dazu dient der Anzeigenvorgaben-Manager. Grundvoraussetzung ist dabei natürlich, dass man stets als angemeldeter User auf Google unterwegs ist. Nur so lassen sich für das eigene Profil Inserenten blockieren.

Der Anzeigenvorgaben-Manager von Google

Im Anzeigenvorgaben-Manager erhält der User genaue Informationen darüber, inwiefern seine Suchanfrage mit der Relevanz einer Anzeige übereinstimmt. Es werden alle Anzeigen-Inserenten untereinander aufgeführt und jeder kann nach Wunsch individuell blockiert werden.

Bei der allgemein gehaltenen Suche nach „bücher“ ist es nicht verwunderlich, dass alle Anzeigen eine hohe Relevanz haben. Hier gibt es eigentlich keinen Grund, einen Inserenten auszuschließen, denn jeder bietet das Produkt an, nach dem gesucht wurde. Anders ist es dann bei einer spezielleren Suche, wie „günstige faschingsperücken“. Der Anzeigenvorgaben-Manager zeigt, dass nur weniger Ergebnisse exakt mit der Suchanfrage übereinstimmen, andere wiederum sind sehr allgemeingehalten und greifen auf der Zielseite nur in Grundzügen das Produkt auf, nach dem gesucht wurde.

Welche Vor- und Nachteile hat diese Transparenz

Für den User ist die Erklärung hilfreich, aus welchem Grund ihm welche Anzeigen präsentiert werden. Er kann an dieser Stelle nach eigenen Kauf- und Nutzungserfahrungen oder auch nach reiner Sympathie entscheiden, von welchen Inserenten er weiterhin Werbung gezeigt bekommen möchte und von welchen nicht.

Für Werbetreibende führt die Transparenz dazu, dass die Werbeanzeigen noch spezieller auf jeden Nutzer und seine Suchanfrage zugeschnitten sein müssen. Eine allgemeine Anzeigenschaltung passend auf viele verschiedene Keywords und eine daraus resultierende zu allgemeingehaltene Zielseite hilft hier wenig und kann den User schneller dazu bringen, die gesamte Seite zu blockieren. Dazu braucht es mittlerweile nur 2 Klicks.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Manager beschäftige ich mich mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing. Wenn euch etwas auf der Seele brennt, dürft ihr gern kommentieren - ich freu mich!

Neueste Artikel von Sabrina (alle ansehen)

NEU im #klickkomplizen Blog: Katja hat sich ausgetobt und zeigt euch, wie man mit dem Tool #Humaans beliebige Peopl… https://t.co/8GwB2e8CgI
NEU im #klickkomplizen Blog: Patrick liebt die Zahlen und nimmt euch mit auf eine Reise ins #Google #Datastudio. 📈📊… https://t.co/kE22Spbz33
NEU im #klickkomplizen Blog: wir lieben #Spotify privat und auch für Marketer wird die Plattform zunehmend interess… https://t.co/hZyGaplEAz
NEU im #klickkomplizen Blog: Anastasia nimmt euch mit zu einer kleinen Einführung zu Berichten für #GoogleAds im… https://t.co/lBl3aJ660w
NEU im #klickkomplizen Blog: wie viel #Community #Management betreibt ihr? ☝🧐 Vivien forstet sich neben Kommentare… https://t.co/xn04K5DWaF
NEU im #klickkomplizen Blog: @sandyatwork läutet das neue Jahrzehnt im #OnlineMarketing mit einem Auftaktartikel… https://t.co/w8Vn1tSPw7
NEU im #klickkomplizen Blog: Kerstins scharfes Auge 🕵‍♀ hat bemerkt, dass es bei XING ein kleines Makeover gab: au… https://t.co/7xi51pOFK3
NEU im #klickkomplizen Blog: 📼 ein letzter Artikel, bevor hoffentlich alle in die Ferien gehen: wie optimiert man a… https://t.co/IY24K8c1ru
NEU im #klickkomplizen Blog: Warum sehe ich diese Werbeanzeige❓❓❓ Klickt ihr auch manchmal? Dann lest hier im Beitr… https://t.co/Ws5xbj8HRC
NEU im #klickkomplizen Blog: Patrick hat zusammengefasst, in welchen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten sich… https://t.co/q6wCWghU7W
NEU im #klickkomplizen Blog: 🔠✒ unsere Katja war im Seminar „Typografie im Grafik- und Kommunikationsdesign“ im Mus… https://t.co/MjtTPBzWKr
NEU im #klickkomplizen Blog: wir hatten einen internen Workshop zum Thema #feedback Kultur im Unternehmen. Was das… https://t.co/32xKWJLKZl
NEU im #klickkomplizen Blog: Sandy hat die erste aufgesetzt, die neue #GoogleAds Discovery Kampagne. Wie das geht u… https://t.co/P71MM6xRaK
NEU im #klickkomplizen Blog: #facebook wird immer persönlicher: ab sofort können Administratoren einer Seite direkt… https://t.co/oKp5eJqmlw
NEU im #klickkomplizen Blog: zusammen mit unseren neuen Nachbarn ZAROF wirkten wir am Projekt querdenken mit, um St… https://t.co/DBCAc3DfJ2
NEU im #klickkomplizen Blog: unser neuer Kollege Patrick lernt fleißig #GoogleAds und stellt euch hier einen oldie,… https://t.co/LcOmcn6PL8