Online Marketing

YouTube InStream Ads: 5 Tipps für die Content-Erstellung

YouTube InStream Ads: 5 Tipps für die Content-Erstellung

Für das InStream-Format bei YouTube gibt es so einiges zu beachten. In diesem Blogbeitrag geben wir euch ein paar Tipps, was ihr bei der Content-Erstellung des Videos beachten solltet. Denn YouTube und das dortige Zuschauer*innenverhalten hat seine ganz eigenen Gesetze.

Was genau sind überspringbare InStream Ads?

Das sind kurze Werbeclips, die vor, während und nach einem Video auf YouTube oder in Videos des Google Displaynetzwerkes geschaltet werden. Zuschauer*innen können diese Werbeclips nach 5 Sekunden überspringen.

Tipp 1: Ein optimaler Spannungsbogen ist das A und O

Wir alle kennen noch aus dem Deutschunterricht den klassischen Spannungsbogen einzelner Erzählungen. Dieser baut sich langsam auf, hat irgendwann seinen Höhepunkt und flacht nach hinten hin wieder ab, genauso wird er auch in klassischen TV-Werbungen eingesetzt. Bei YouTube Ads könnt ihr diesen Spannungsbogen getrost vergessen, nein, ihr sollt es sogar. Weil die Zuschauer*innen die Ad nach 5 Sekunden überspringen können, gilt es von Anfang an mit einem großen „Paukenschlag“ die Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das sollte nicht nur optisch, sondern auch akustisch passieren, denn bei YouTube werden die Videos anders als bei Facebook mit Ton angesehen.

YouTube Ads Spannungsbogen

Quelle: Google

Tipp 2: Logo und Produkt am Anfang zeigen

Die Ausgangssituation ist folgende: Zuschauer*in besucht YouTube und möchte ein bestimmtes Video anschauen, die vorgeschaltete Ad nervt dabei nur, auch schon die 5 Sekunden. Sollten sich also einige Zuschauer*innen dafür entscheiden, die Ad sofort zu überspringen, sobald dies möglich ist, sehen sie nicht viel von eurem Clip. Dann sollte bei ihnen doch wenigstens der Markenname und das Produkt hängen geblieben sein. Das geht im übrigen auch zusammen, in dem beispielsweise die Produktverpackung gezeigt wird, worauf wiederum das Logo gut sichtbar ist. Alternativ kann das Logo dezent am Bildrand platziert werden.

InStream Ad Angfang

Quelle: DIOR auf YouTube

Tipp 3: Mobile First

Eure Ads sollten für mobile Endgeräte optimiert sein. Das heißt, die Schrift muss ausreichend groß und die Ad allgemein möglichst hell sein. Was in TV-Spots beeindruckend erscheint, denken wir an das Auto, was durch eine imposante Landschaft fährt, wirkt auf dem Smartphone verschwindend klein. Die Video Ads müssen übrigens nicht zwingend im Format 16:9 gestaltet sein, sondern können auch im Hochformat oder quadratisch wiedergegeben werden. Das hat den Vorteil, dass mehr Fläche für Ad auf dem Smartphone-Bildschirm eingenommen wird. Dazu einfach die verschiedenen Videoformate erstellen und bewerben, zusätzlich in den Kampagneneinstellungen bei der Anzeigenrotation „Optimiert“ auswählen. Die YouTube App spielt dann automatisch das richtige Format passend aus.

YouTube Video Ads Mobile First

Quelle: Google

Tipp 4: Tempo machen

Durch die allgemeine Informationsflut im Netz ist unsere menschliche Aufmerksamkeitsspanne nicht mehr die längste. Deshalb besteht die Herausforderung darin, so viele Informationen wie möglich in so wenig Zeit wie nötig zu verpacken. So ist es zu empfehlen, schnelle Schnitte in der Video Ad zu verwenden. Langeweile sollte zu keinem Zeitpunkt entstehen. Eine aktivierende Musik kann dabei unterstützen.

InStream Ads Schnitte

Mit Klick auf das Bild könnt ihr das vollständige Video auf YouTube sehen | Quelle: Zalando auf YouTube

Tipp 5: Das Ende ist der Anfang

Wie ihr die Video Ad beendet ist enorm wichtig, denn damit gebt ihr den Anstoß, wie die Zuschauer*innen weiter mit eurem Unternehmen interagieren. Beispielsweise möchtet ihr, dass sie möglichst bald, eure Webseite besuchen. Dann macht es Sinn, am Ende nochmal eure URL einzublenden mit dem Hinweis „Jetzt Angebot sichern unter“ o.ä. Ein klickbarer CTA lässt sich eurer Video Anzeige im Google Ads Dashboard hinzufügen. Dieser erscheint dann rechts unterhalb des Videos.

InStream Ads Ende

Quelle: YouTube Ads

Fazit

Es gibt viele Dinge zu beachten, um eine richtig gute InStream Ad zu kreieren. Dabei müssen wir uns nach den Gegebenheiten der Plattform und des dortigen Zuschauer*innenverhaltens richten. Grundsätzlich gilt immer: die Video Ad muss in ihrer Kreation zum Unternehmen und zum Produkt passen, und das eben nicht nur in Farbe und Tonalität, sondern auch in der kreativen Machart.

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 bei den Klickkomplizen tätig. Mein Herz schlägt für alles, was mit Google Ads oder Social Media zu tun hat. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.
NEU im #klickkomplizen Blog: Sandy stellt vor: 5 erfolgversprechende Content-Formate im B2B Marketing im Überblick.… https://t.co/RhWLWfBEIU
NEU im #klickkomplizen Blog: Kerstin fasst zusammen, was es in letzter Zeit neues bei @LinkedInDACH gab! Nutzt ihr… https://t.co/tHriBOLSg0
NEU im #klickkomplizen Blog: Nutzt ihr auch das InStream-Format bei #YouTube ? Anastasia hat 5 #content Tipps für d… https://t.co/CwkvnR1KBN
NEU im #klickkomplizen Blog: Caro, unsere neue Trainee, stellt sich hier im Interview vor: hello & welcome to the f… https://t.co/0FSEq5jaea
NEU im #klickkomplizen Blog: Kleine & mittelständische Unternehmen profitieren in hohem Maße von kostenfreien Googl… https://t.co/pgREthpzbu
NEU im #klickkomplizen Blog: Schon entdeckt? Wir Klickis haben jetzt eigene AR-Filter auf Instagram, die du für Sto… https://t.co/eFlnzRZQGu
NEU im #klickkomplizen Blog: https://t.co/tF9rTtILAE Sabrina erklärt, was bei #whatsapp für Unternehmen (noch) geht… https://t.co/nhidsZbox2
NEU im #klickkomplizen Blog: https://t.co/57UJMgHte6 Heute gibt's als 🔎 Teaser 🔍 zu unserem morgen erscheinenden Ne… https://t.co/FPZjFIZb4L
NEU im #klickkomplizen Blog: 📹📈📉🎞 Anastasia erklärt, wie sie sich die Performance von Videos in #googleads ausgeben… https://t.co/noVGFz41SL
NEU im #klickkomplizen Blog: Tomke fragt: warum nicht einfach alle möglichen Zielgruppen zur Beobachtung bei… https://t.co/9diXFymNdu
NEU im #klickkomplizen Blog: heute zeigen wir euch mal eine unserer #referenzen: einen Logorelaunch und eine Websi… https://t.co/oSRCqrEXWH
NEU im #klickkomplizen Blog: Kerstin fasst hier kurz die "latest news" aus dem #facebook Universum zusammen: es geh… https://t.co/rn07mV3kGG
NEU im #klickkomplizen Blog: Claudia stellt euch hier im Blog ein paar #bestpractices von @tiktok_de vor, wie Werbe… https://t.co/RgqjdFUePG
NEU im #klickkomplizen Blog: eine kleine News aus dem #googleshopping Universum stellt Vivien in diesem Beitrag vor… https://t.co/8HIDdVQ1t6
NEU im #klickkomplizen Blog: Cross-Posting leicht(er) gemacht 👀: im Creator Studio lassen sich easy #Facebook Posts… https://t.co/mzuOMX0rYc
NEU im #klickkomplizen Blog: Setzt ihr gerade eine neue #SEA #Kampagne auf? Dann haben wir hier noch einmal 4 gute… https://t.co/oASFl8d7Av
NEU im #klickkomplizen Blog: 🔎🔎🔎 Sandy hat in diesem Artikel die interessantesten News zusammengestellt und stellt… https://t.co/FUBhngqqWv
NEU im #klickkomplizen Blog: Habt ihr schon von den @Facebook Messenger Rooms gehört? Diese und andere Neuigkeiten… https://t.co/a7tQ4A9Ib6
NEU im #klickkomplizen Blog: Sind wir ziemlich stolz drauf: unsere eigenen Sticker bei @GIPHY. Habt ihr sie schon e… https://t.co/Sobgz0Bgbq
NEU im #klickkomplizen Blog: 🤝 @instagram hatte während der sehr akuten Phase von Corona sehr schnell gehandelt und… https://t.co/1Vc3pmb1Il