10 Dinge die auf einer Karriereseite nicht fehlen sollten

10 Dinge die auf einer Karriereseite nicht fehlen sollten

Die Suche nach geeigneten Fachkräften wird in der heutigen Zeit immer schwieriger, teilweise spricht man sogar von einer Bewerber:innen-Not. So liegt es natürlich auch Nahe, dass auch uns immer wieder Anfragen verzweifelter Unternehmen erreichen, die ihr Employer Branding verbessern wollen, oder gar mittels Online-Marketing und Social Ads gezielt offene Stellen besetzen wollen.

Das finden die Klickis prinzipiell Klasse, doch oft stehen wir vor dem gleichen Problem- wo schicken wir die Bewerber:innen hin, die wir für teures Geld einkaufen? Denn die Webseiten, auf denen sich die Bewerber:innen bestenfalls ausführlich über ihr neues Unternehmen informieren sollten, sind oft genug nicht ideal.

Auf die Webseiten-Startseite? Nein! Auf die Über-Uns-Seite? Auf keinen Fall! Unsere Empfehlung ist immer eine separate Karriere-Seite oder eine neue Landingpage anzulegen, die sich nur auf das Thema Karriere oder Job konzentriert. Doch was muss diese Seite können? Welche Informationen und Darstellungen sollte man auf der Bewerber-Page finden? Wir haben die 10 wichtigsten Punkte für eure perfekte Karriere Landingpage zusammen gefasst:

10 Dinge die unbedingt auf deiner Karriere Landingpage platziert sein sollten:

Struktur:

Eine Karriere-Landingpage oder auch eine konkrete Landingpage für einen bestimmten Job braucht Struktur. Mach dir vorher genau Gedanken darüber, welche Inhalte auf der Jobseite vermittelt werden sollen. Und welche Dinge deiner Zielgruppe dabei besonders wichtig sind. Diese sollten auf jeden Fall einen Platz finden. Am besten du befragst dazu auch ein neues Teammitglied. Die wissen noch am besten, wovon sie sich haben beeindrucken lassen. Wichtig in jedem Fall: Zeigt her eure Benefits (siehe Punkt 5)!

Das Ziel:

Überdenke das Ziel deiner Landingpage. Wahrscheinlich soll es eine Bewerbung sein. Dann biete hier an Ort und Stelle, entweder ein Bewerber:innenFormular oder ein Upload der Bewerbungsunterlagen an. Mache es den Nutzenden so leicht wie möglich dir die Unterlagen zukommen zu lassen.

Lieber Chat statt Telefonnummer:

Früher war eine Bewerberhotline das A und O auf einer Karriereseite – die Zeiten sind längst vorbei. Wer es besonders auf Junge Leute abgesehen hat, der kommt mit einer Chatfunktion leichter zum Ziel. Hier wird oft einfach drauf losgeschrieben und die Bewerbenden haben nur wenig Hemmungen ihre Fragen loszuwerden.

Der Einleitungstext: Deine Firma ist sexy

Erstelle einen attraktiven Einleitungstext, versuche dein Unternehmen in wenigen Worten so attraktiv wie möglich darzustellen. Am besten du stellst dir dabei vor, du musst einen Teaser Text bei Tinder schreiben 😉! Denn du willst, dass der Bewerber sich für euch entscheidet (oft erleben wir es, dass in dem Teasertext sofort Dinge platziert werden, was man von dem/der Bewerber:in erwartet! Aber glaubt uns- die Zeiten sind vorbei.

Was bietet dein Unternehmen? Welche Benefits bietet die Firma- welche Benefits bietet der Job?

Die meisten Jobs bringen bestimmte Benefits mit sich, diese sollten unbedingt aufgezeigt werden. Das könnten zum Beispiel folgende Themen sein:

  • Arbeitszeitmodelle
  • Sonderzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld
  • Gesundheitsförderung
  • Getränke/Obst
  • Rabatte und Vergünstigungen
  • Aufstiegsmöglichkeiten
  • Büroausstattung
  • Engagement des Unternehmens
  • Zuzahlung Altersvorsorge

Was wird von dem/der Bewerber:in erwartet

Natürlich hast auch du Anforderungen an Bewerbungen und solltest diese auch äußern, aber versuche diese Anforderungen nicht zu fordernd zu formulieren. Vermeide Wörter oder Wortgruppen wie: Sie müssen …, wir verlangen …, sie haben die Pflicht…. Verpacke das Ganze doch beispielsweise in Aufgaben & Qualifikationen.

Die Initiativbewerbung

darf auf deiner Webseite nicht fehlen. Oft fühlen sich junge Leute nicht direkt von der Jobbeschreibung angesprochen, da sie die ein oder andere Anforderung nicht erfüllen. So entgeht dir vielleicht eine wertvolle Bewerbung. Bietest du aber an der richtigen Stelle einen Button für eine Initiativbewerbung an, verringerst du die Hürde sich bei euch zu bewerben.

 Galerie des Arbeitsplatzes:

Ihr habt coole Räumlichkeiten? Einen Kickerraum? Eine vollausgestattete Küche mit Kaffeemaschine? Dann zeige genau das deinen Berwerber:innen. Du betreibst Social Media und gibst dort auch Einblicke hinter die Kulissen? Dann unbedingt einbinden!

Wenig Text / Aufzählung

Handelt es sich bei dem gesuchten Job nicht um eine Doktorandenstelle, dann vermeide bitte lange Texte und switche um auf Aufzählungen. Gerade bei den Benefits bietet sich die Darstellung mit kleinen Icons an. Für die Überschriften oder Aufzählungen mit Bulletpoints finde die passende Überschrift. Diese sollte entweder witzig, provokant oder seriös sein. Doch das A und O ist, dass du möglichst alle W-Fragen beantwortest: Wer / Wo / Was / Wann /Wie. Ein Unterüberschrift kann dir dabei helfen.

 

Mobile first

Übergreifend ist es super wichtig, den mobile first Gedanken zu verinnerlichen. Wie sieht meine Landingpage auf Smartphones aus? Denn auch die allermeisten Jobsuchenden greifen nämlich heute zuerst mobil auf Webseiten zu.

  • Abschließend bleibt unbedingt noch zu sagen, dass es auch immer etwas darauf ankommt, mit welcher Erwartungshaltung man die Bewerber:innen auf den Werbemitteln lockt: DIESE Information sollte immer auch auf dem ersten Drittel der Landingpage platziert sein.

 

Meine Top3 Karrierepages:

https://www.handwerk.de/ // eher eine Imageseite für das Handwerk, aber toll!

https://karriere.bvg.de/

https://www.anpacken-dhl.de/

Du kennst noch andere coole Karriereseiten, dann freue ich mich auf Kommentare.

The following two tabs change content below.
Hallo! Hier schreibt Sandy von den Klickkomplizen. Seit über 12 Jahren bin ich im Bereich Online Marketing unterwegs und entdecke immer wieder Themen, die ich hier gern mit euch teile. Schreibt mir gern in den Kommentaren.
Posted in Webdesign
Wie bekommt man den begehrten blauen Haken auf #Instagram zur #Verifizierung? Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anl… https://t.co/TV9VyfgPeE
Ihr habt einen #Instagram Account erstellt, aber irgendwie kommt die Zahl der Abonnent:innen nicht in Schwung? Dann… https://t.co/C0ArNUEpud
8 Tipps für erfolgreiche #Instagram #Reels gibts hier📱: https://t.co/HfPkoDL0uL
Ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass sehr bald ein neuer Newsletter zum Thema Design und Grafik kommen wird. No… https://t.co/v7iCqHGOLA
Auf unserem Blog haben wir für euch ein paar #LinkedIn Features gesammelt, die ihr vielleicht (noch) nicht verwende… https://t.co/Fq0sKCC8EY
Worauf ihr achten solltet, wenn ihr als Copywriter:innen auf #socialmedia unterwegs seid, erfahrt ihr in unserem ne… https://t.co/lrBIsfGpIV
Dramatischer Himmel auf euren Bildern gewünscht? Mit der „Himmel-Austausch“ Funktion von #Photoshop kein Problem. W… https://t.co/c8OuJVCUuP
Auf unserem Blog gibt's wieder was Neues zu lesen. Diesmal zum 15. Geburtstag von #Google Trends. ⤵️ https://t.co/eWpEoRi7fF
Promotion leicht gemacht bei #TikTok. ☑️ Habt ihr das neue Feature schon entdeckt? #TikTokads https://t.co/nHIZynpZmd
Die Klickis verabschieden sich ins #Wochenende.🙌 https://t.co/GQXQv2iaf6
Heute wird wieder ein neuer #Artikel auf unserem #Blog #online kommen!🙌 Was wird wohl das Thema sein?👀
Wusstest du, dass du in #Story Ads bei #Instagram auch #Umfragen hinzufügen kannst? Wie du diese Funktion in deine… https://t.co/i1CEFYntrn
Spannendes Update bei #Instagram📱. Die 10k-Marke für Unternehmen scheint damit trotzdem nicht vom Tisch zu sein.😌 https://t.co/LhlsZOAB4A
Schon entdeckt? Auf #Canva und #Vimeo könnt ihr jetzt auch #TikTok-Videos erstellen. 🙌
Die Klickis wünschen euch ein erholsames #Wochenende! 😋
Den Post mit #Hashtags versehen oder doch lieber weglassen? Die #Caption kurz & knackig halten oder doch lieber etw… https://t.co/Fn2z2JvOaK
#Musik Streaming und #Podcasts sind auch weiter auf dem Vormarsch. Hier gibt's einen hilfreichen #Überblick über da… https://t.co/Tv83y7ewDq
#GutenMorgen.☕️😌