Webdesign

Das AIDA Marketing Modell im Webdesign

Das AIDA Marketing Modell im Webdesign

Auf einem englischsprachigen Blog haben wir vor Kurzem das AIDA Werbemodell als Modell im Webdesign gefunden und wollen diese Thematik heute im Blog kurz aufgreifen. Für all jene, denen das AIDA Modell noch kein Begriff ist, es handelt sich um ein Stufenmodell, welches den Weg des Kunden bis zur Kaufentscheidung darstellt. Das Modell erklärt das Konsumverhalten sowie den Einfluss von Werbung unter Einbeziehung von psychologischen Grundlagen. Es besteht aus vier Stufen, deren Anfangsbuchstaben den Begriff AIDA geprägt haben.

  • Attention (Aufmerksamkeit) − Die Aufmerksamkeit des Kunden wird angeregt.
  • Interest (Interesse) – Der Kunde interessiert sich für das Produkt.
  • Desire (Verlangen) − Der Wunsch nach dem Produkt wird geweckt.
  • Action (Handeln) − Der Kunde kauft das Produkt.

Viele dieser Punkte sind auch entscheidend für das Design einer Webseite. Die Klickkomplizen achten bei Ihren Webdesigns genau darauf, die Grundlagen des AIDA Modells einzuhalten. Schließlich ist eine Webseite mehr als eine Visitenkarte im Netz, Sie dienen der Kundenakquise und oft auch dem Verkauf. Hier ein paar Tipps, wie Sie die AIDA Regel auch auf Ihrer Webseite einhalten können:

Attention – Aufmerksamkeit erregen durch Bilder

Emotionen-Erweckende Bilder sind ein guter Schritt, um die Aufmerksamkeit eines potentiellen Kunden nach dem ersten Klick auf Ihre Seite auch dort zu behalten. In den Printmedien wird diese Methode schon länger angewandt – zu Recht! Zuviel Text wirkt leicht abschreckend und überfordernd, versuchen Sie es mit wenig Text und einem Aussagekräftigen Bild auf Ihrer Startseite. Auch ein schönes Logo kann die Aufmerksamkeit der Kunden auf Ihre Seite lenken.

Die gewählten Bilder können, je nach Dienstleistung bzw. Anliegen der Webseite, ruhig etwas größer als gewöhnlich sein. Besonders wenn Produkte verkauft werden ist das hilfreich. Achten Sie hier besonders auf die Ästhetik. Für  den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Attention – Aufmerksamkeit durch Text/Schrift

Neben den Bildern spielt natürlich der richtige Text eine große Rolle für das Potential einer guten Webseite. Große Slogans oder ausgefallene Behauptungen, günstige Preise oder ein gut platzierter Call-to-Action sollten auf Ihrer Homepage zu finden sein.
Auch Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe spielen eine große Rolle beim Design von Webseiten. Über die Wirkung von Farben im Marketing haben wir bereits geschrieben, dies trifft genauso auf die Schriftfarbe zu. Natürlich ist der Text an sich entscheidend, aber in der richtigen Größe mit der passenden Schriftart zieht er besonders die Aufmerksamkeit des potentiellen Kunden auf sich.

Interest – Interesse durch Vorteile/Leistungen

Sie haben es geschafft – der Konsument ist auf Ihre Seite aufmerksam geworden. Nun müssen Sie schon etwas mehr bieten, um ihn auch dort zu halten bzw. ihn zum nächsten Schritt zu leiten. Neben einer Aufzählung Ihrer Leistungen/Angebote, sollte Ihre Webseite klar kommunizieren, welche Vorteile der Kunde bei Ihnen genießt. Ist Ihre Firma besonders schnell, günstig, qualifiziert, neu etc.? Diese Vorteile können bereits in den erwähnten Images Ihrer Webseite zum Ausdruck kommen und den Kunden sofort neugierig machen.

Desire – Verlangen durch den Aufbau/die Struktur der Webseite

Nachdem Sie das Interesse des Kunden geweckt haben, müssen Sie seinen Wunsch, Ihr Produkt zu besitzen/Ihre Dienstleistung in Anspruch zu nehmen schüren. Dies geschieht durch eine klar strukturierte, einfache Navigation auf Ihrer Webseite, die dem Kunden seinen Wunsch von den Augen abliest. Helfen Sie ihm mit gut platzierten, ästhetischen Content-Sliders oder platzieren Sie Icons (z.B. „nur 19.90€“) und Buttons auf der Webseite. Insgesamt sollte die Seite aufgeräumt und organisiert wirken und dem potentiellen Kunden in seinem Kaufwunsch bestätigen und ihn zum nächsten Schritt leiten.

Action – Handeln mit Call-to-Actions und Support

Endlich haben Sie den Besucher Ihrer Webseite soweit, er ist aufmerksam, interessiert an Ihrem Produkt und bereit es zu kaufen. Machen Sie es ihm möglichst einfach. Der Weg in den Einkaufskorb oder zum Kontaktformular sollte auf jeder Unterseite Ihrer Webseite präsent sein und innerhalb eines Klicks zu erreichen. Ein clever platzierter, guter Call-to-Action Button hilft oft ebenfalls eine Handlung auszulösen.  Alle anderen wichtigen Dinge wissen Sie bereits: Erschweren Sie die Kontaktaufnahme nicht durch umständliche Kontaktformulare. Bieten Sie beim Einkauf verschiedene Möglichkeiten der Bezahlung für Ihre Kunden. Bieten Sie einen kostenfreien Support…usw.
Zum Schluss noch ein Beispiel einer Webseite von Apple:

The following two tabs change content below.
Hallo! Hier schreiben Sandy und Tina von den Klickkomplizen. Tipps und Tricks zum Thema Online Marketing, Webdesign, Grafikdesign, Google Adwords und Social Media gibt es im Blog der Klickkomplizen. Wir sammeln Interessantes aus der Welt des World Wide Web und teilen es mit. Über Kommentare freuen wir uns!
4 Schritte zum eigenen Low Budget Marketing-Video! 📽 Tipps für eine optimale Umsetzung: 1. Sorgfältige Planung 2.… https://t.co/S5K8VPDsig
Search Console gibt wertvolle Daten im URL-Prüftool preis - Spannendes neues Feature! 🔎 NEU: - die HTTP-Antwort -… https://t.co/tFI3xHFHuY
NEU im #Klickkomplizen Blog: #Instagram Jahresrückblick - Möglichkeiten und Tools! 🗓 Tools & Funktionen zur Erleic… https://t.co/bVPaEXVSHY
#Google Tag Manager - Leitfaden für Einsteiger! ⚠ Ziele: Online-Reichweite, Lead-Conversion, Marketingstrategie -… https://t.co/XRyZAFaM1J
Die 3 Eckpfeiler Googles interner SEO-Strategie! Best Practices und exklusive Einblicke: 1. Klein anfangen für gr… https://t.co/FZ0kwO9dd2
SEA, SEO & Reputation: 3 kostenlose Checks zur Optimierung der Webpräsenz! 🔎 SEA-Check: Google Ads (Strategie, Per… https://t.co/phzFXOAJxD
NEU im #Klickkomplizen Blog: Automatisierte #Facebook Antworten: - So reagieren Seiten automatisch! 💬 Unsere Tipps… https://t.co/4z1RkObV0Z
Starker Facebook Konsum: Verhalten ähnelt dem von Drogenabhängigen! Symptome stimmen überein. Verschiedene Unters… https://t.co/s7kdftX3AH
Effizienter arbeiten: 7 Methoden, mit denen Geschwindigkeit zur Gewohnheit wird! 📋 - Deadlines setzen - Projekte i… https://t.co/LoCuIR6VzQ
Visual Content: So nutzt ihr #Pinterest im Marketing-Mix!📸 - Zur Inspirationsquelle werden - Produkte sinnvoll prä… https://t.co/S85LjObX5J
#Google testet Feedback-Leiste für Featured Snippets!👍 Ziel: Qualitätssteigerung User entscheiden über Relevanz u… https://t.co/9dabZWCLuL
CTA Sticker kommen für #Facebook Page Stories! 🗣 - Videos und Stories als erfolgreichste Formate. Vorteil: Spezif… https://t.co/3K6o4LZJmJ
Was ist ein Unternehmensblog? - Marketing-Instrument für mehr Online-Sichtbarkeit! 📰 Wie unterscheiden sich Blog &… https://t.co/dGkReYKkUE
NEU im #Klickkomplizen Blog: Unser Klickies Jahresrückblick 2018! Erfolge, Herausforderungen & Erlebnisse im Überb… https://t.co/yXA2RO6N24
Der erste eigene Podcast: Ein Leitfaden für Agenturen. 📻 Vorteile: - Gesteigerte Interaktion - Präsenzausbau - Rep… https://t.co/iyCtFG5nyN
#Youtube Advertising 2018: So erfolgreich waren die Werbespots! Branding-Maßnahmen für jüngere Zielgruppe mit Yout… https://t.co/XKON8vdlAm
#Google My Business: Unternehmen können Nachrichtenfunktion für Maps aktivieren!📱 Nachrichten an Unternehmen: - K… https://t.co/vobfZ31wMe
NEU im #Klickkomplizen Blog: Schriftarten und -größen für ein gelungenes Webdesign! 📝 Hohe Lesbarkeit: - Serifenlo… https://t.co/yRHgNg1tDU
Top 10 Neujahrsvorsätze für Social Media Manager! 🥂 1. Relevantere Beiträge 2. Weniger Click Baiting 3. Gezieltere… https://t.co/ZFeAwQdWLn
Share This