Webdesign

Das AIDA Marketing Modell im Webdesign

Das AIDA Marketing Modell im Webdesign

Auf einem englischsprachigen Blog haben wir vor Kurzem das AIDA Werbemodell als Modell im Webdesign gefunden und wollen diese Thematik heute im Blog kurz aufgreifen. Für all jene, denen das AIDA Modell noch kein Begriff ist, es handelt sich um ein Stufenmodell, welches den Weg des Kunden bis zur Kaufentscheidung darstellt. Das Modell erklärt das Konsumverhalten sowie den Einfluss von Werbung unter Einbeziehung von psychologischen Grundlagen. Es besteht aus vier Stufen, deren Anfangsbuchstaben den Begriff AIDA geprägt haben.

  • Attention (Aufmerksamkeit) − Die Aufmerksamkeit des Kunden wird angeregt.
  • Interest (Interesse) – Der Kunde interessiert sich für das Produkt.
  • Desire (Verlangen) − Der Wunsch nach dem Produkt wird geweckt.
  • Action (Handeln) − Der Kunde kauft das Produkt.

Viele dieser Punkte sind auch entscheidend für das Design einer Webseite. Die Klickkomplizen achten bei Ihren Webdesigns genau darauf, die Grundlagen des AIDA Modells einzuhalten. Schließlich ist eine Webseite mehr als eine Visitenkarte im Netz, Sie dienen der Kundenakquise und oft auch dem Verkauf. Hier ein paar Tipps, wie Sie die AIDA Regel auch auf Ihrer Webseite einhalten können:

Attention – Aufmerksamkeit erregen durch Bilder

Emotionen-Erweckende Bilder sind ein guter Schritt, um die Aufmerksamkeit eines potentiellen Kunden nach dem ersten Klick auf Ihre Seite auch dort zu behalten. In den Printmedien wird diese Methode schon länger angewandt – zu Recht! Zuviel Text wirkt leicht abschreckend und überfordernd, versuchen Sie es mit wenig Text und einem Aussagekräftigen Bild auf Ihrer Startseite. Auch ein schönes Logo kann die Aufmerksamkeit der Kunden auf Ihre Seite lenken.

Die gewählten Bilder können, je nach Dienstleistung bzw. Anliegen der Webseite, ruhig etwas größer als gewöhnlich sein. Besonders wenn Produkte verkauft werden ist das hilfreich. Achten Sie hier besonders auf die Ästhetik. Für  den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Attention – Aufmerksamkeit durch Text/Schrift

Neben den Bildern spielt natürlich der richtige Text eine große Rolle für das Potential einer guten Webseite. Große Slogans oder ausgefallene Behauptungen, günstige Preise oder ein gut platzierter Call-to-Action sollten auf Ihrer Homepage zu finden sein.
Auch Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe spielen eine große Rolle beim Design von Webseiten. Über die Wirkung von Farben im Marketing haben wir bereits geschrieben, dies trifft genauso auf die Schriftfarbe zu. Natürlich ist der Text an sich entscheidend, aber in der richtigen Größe mit der passenden Schriftart zieht er besonders die Aufmerksamkeit des potentiellen Kunden auf sich.

Interest – Interesse durch Vorteile/Leistungen

Sie haben es geschafft – der Konsument ist auf Ihre Seite aufmerksam geworden. Nun müssen Sie schon etwas mehr bieten, um ihn auch dort zu halten bzw. ihn zum nächsten Schritt zu leiten. Neben einer Aufzählung Ihrer Leistungen/Angebote, sollte Ihre Webseite klar kommunizieren, welche Vorteile der Kunde bei Ihnen genießt. Ist Ihre Firma besonders schnell, günstig, qualifiziert, neu etc.? Diese Vorteile können bereits in den erwähnten Images Ihrer Webseite zum Ausdruck kommen und den Kunden sofort neugierig machen.

Desire – Verlangen durch den Aufbau/die Struktur der Webseite

Nachdem Sie das Interesse des Kunden geweckt haben, müssen Sie seinen Wunsch, Ihr Produkt zu besitzen/Ihre Dienstleistung in Anspruch zu nehmen schüren. Dies geschieht durch eine klar strukturierte, einfache Navigation auf Ihrer Webseite, die dem Kunden seinen Wunsch von den Augen abliest. Helfen Sie ihm mit gut platzierten, ästhetischen Content-Sliders oder platzieren Sie Icons (z.B. „nur 19.90€“) und Buttons auf der Webseite. Insgesamt sollte die Seite aufgeräumt und organisiert wirken und dem potentiellen Kunden in seinem Kaufwunsch bestätigen und ihn zum nächsten Schritt leiten.

Action – Handeln mit Call-to-Actions und Support

Endlich haben Sie den Besucher Ihrer Webseite soweit, er ist aufmerksam, interessiert an Ihrem Produkt und bereit es zu kaufen. Machen Sie es ihm möglichst einfach. Der Weg in den Einkaufskorb oder zum Kontaktformular sollte auf jeder Unterseite Ihrer Webseite präsent sein und innerhalb eines Klicks zu erreichen. Ein clever platzierter, guter Call-to-Action Button hilft oft ebenfalls eine Handlung auszulösen.  Alle anderen wichtigen Dinge wissen Sie bereits: Erschweren Sie die Kontaktaufnahme nicht durch umständliche Kontaktformulare. Bieten Sie beim Einkauf verschiedene Möglichkeiten der Bezahlung für Ihre Kunden. Bieten Sie einen kostenfreien Support…usw.
Zum Schluss noch ein Beispiel einer Webseite von Apple:

The following two tabs change content below.
Hallo! Hier schreiben Sandy und Tina von den Klickkomplizen. Tipps und Tricks zum Thema Online Marketing, Webdesign, Grafikdesign, Google Ads und Social Media gibt es im Blog der Klickkomplizen. Wir sammeln Interessantes aus der Welt des World Wide Web und teilen es mit. Über Kommentare freuen wir uns!
NEU im #Klickkomplizen Blog: Peggy stellt euch ein neues Feature des #Facebook Werbeanzeigenmanagers vor, mit dem a… https://t.co/W9i0Sml9AX
Hey, Monday! Es gibt diese Tage, da fällt einem einfach kein witziger Aufhänger für einen Post oder eine Kontaktauf… https://t.co/RPtVAIJzeG
NEU im #Klickkomplizen Blog: wir begrüßen ein neues Gesicht im Team! Niklas ist als einziger Mann im Hause eine Ve… https://t.co/35U0IKtp3E
NEU im #Klickkomplizen Blog: Tomke erklärt uns mal wieder den heißesten Sch*** von #instagram. 👉 What's new: der Ch… https://t.co/p9zDE1FaF7
NEU im #Klickkomplizen Blog: Bist du auch schon ein Top Fan einer #facebook Seite geworden? Sabrina erklärt euch di… https://t.co/ebSYqdKrDW
RT @basicthinking "Ohne Prinzipien wie Eigenverantwortung, gegenseitiges Vertrauen oder Selbstorganisation wäre in… https://t.co/JeFih3aAY1
NEU im #Klickkomplizen Blog: Vivien hat einen neuen Freund. Er heißt #novi und versorgt sie täglich mit den frische… https://t.co/m3KMiJoGEo
War euch das Wochenende zu kurz? Forscher solle die perfekte Menge an Freizeit berechnet haben ... lest selbst: (Sp… https://t.co/G4BbjG5T3Q
NEU im #Klickkomplizen Blog: Katja hat einen ausführlichen Beitrag geschrieben, der vor allem die interessieren wir… https://t.co/bJv4pHpTtM
NEU im #Klickkomplizen Blog: während wir schön bei unserem Umzug schwitzen, könnt ihr euch gern unseren Bericht zum… https://t.co/gTz45bINhE
NEU im #Klickkomplizen Blog: unsere liebe Julia hat darüber geschrieben, wie man umweltfreundlicher Drucken kann. A… https://t.co/BrrlPgaCUT
NEU im #Klickkomplizen Blog: Unser Ads Profi Peggy hat sich in diesem Beitrag den neuen #GoogleAds Leistungsplaner… https://t.co/vIU0dj1S5A
NEU im #Klickkomplizen Blog: Jetzt mal Butter bei de Fische, dachte sich Tina und nahm sich des leidlichen Themas… https://t.co/q8XDWaEBHZ
RT @martinfehrensen - der Aufstieg und Fall der sozialen Medien-Platformen: sehr coole animierte Grafik im Zeitraff… https://t.co/Lp5ZNSQanQ
NEU im #Klickkomplizen Blog: ich war letzte Woche drei Tage in der @GoogleDE #zukunftswerkstatt in Hamburg für das… https://t.co/LaqU8h8sdk
Seit 10 Jahren verdienen wir mit "dem Internet" Geld. Wie? Mit diesen Unternehmen im Hintergrund: Top Global Brands… https://t.co/4UEx38T2nl
NEU im #Klickkomplizen Blog: #Terminvereinbarungen via #facebook oder #instagram? Ist mittlerweile möglich und ein… https://t.co/zBOEmavk82

Pin It on Pinterest

Teilen