Webdesign

Online Tools für die Planung & Gestaltung von Websites

Online Tools für die Planung & Gestaltung von Websites

Eine Website ist das Aushängeschild des Unternehmens im Internet. Die Website vermittelt den ersten Eindruck und kann für die Kontaktaufnahme entscheidend sein. Dabei geht es aber nicht nur darum, eine “schöne” Website zu erstellen, vielmehr spielt die Usability und die optimale Darstellung auf den verschiedenen Endgeräten eine Rolle. Als Webdesigner*in sollte man sich vor der Gestaltung konzeptionell überlegen, wie die gewünschten Inhalte aufbereitet, strukturiert und zuletzt optimal dargestellt werden können.

Die ersten Schritte zur Planung & Gestaltung einer Website

gloomaps - website planen und strukturierenIm Erstgespräch mit dem/der Kund*in sollte man gemeinsam eine mögliche Navigationsstruktur mit der Startseite und den geplanten Unterseiten erarbeiten. Dazu eignet sich das Tool Gloomaps. In übersichtlicher Weise lässt sich so die die konzipierte Navigationsstruktur darstellen. Das Tool lässt auch farbliche Anpassungen zu, sodass man einzelne Webseitenebenen besser kennzeichnen kann. Ebenso ist die Notiz-Funktion der einzelnen Seiten nützlich. So können schon gewünschte Inhalte wie Texte oder Bilder als Notiz in die Übersicht mit einfließen. Ist die Navigationsstruktur der neuen Website soweit festgelegt, lässt sich die Übersicht bequem per Link verschicken oder als PDF downloaden. Natürlich ist da noch nichts in Stein gemeißelt und Änderungen können später noch vorgenommen werden.

Fazit: Das Tool ist für die Übersichtlichkeit und Navigation einer Website sehr nützlich und noch dazu völlig kostenlos.

 

Planung & Gestaltung des inhaltlichen Aufbaus der einzelnen Webseiten

Ist die Navigation so weit erstellt, kann es an die inhaltliche Strukturierung und Planung der einzelnen Webseiten (Unterseiten) gehen. Dazu hilft einen für den schnellen Überblick das kostenlose Online-Tool wireframe.cc. Mit dem Tool lassen sich verschiedene Elemente wie Texte, Headlines, Bilder, Listen, uvm. darstellen und auf den gewünschten Geräte (Desktop, Tablet, Smartphone) arrangieren. Die einzelnen Devices können in der Größe angepasst werden. Leider ist das Speichern erst mit der Premium-Variante (ab 16 $/Monat) möglich. Aber man kann einen Link generieren oder das Layout screenshotten (Add-on Chrome: Nimbus). Eine Bearbeitung ist dann später leider nicht mehr möglich.

Fazit: Für die schnelle inhaltliche Strukturierung der einzelnen Seiten hilft diese vereinfachte Darstellung, den Überblick zu behalten. Zudem kann man sich zu den einzelnen Elementen noch Notizen hinzufügen. Sollte sich das Tool als nützlich erweisen, empfiehlt es sich aber die 16 $ im Monat zu investieren.

 

Detaillierte Gestaltung einer Website mit Figma

Figma Website Design, Prototype, CodeNachdem die Navigation & die inhaltliche Struktur festgelegt wurde, geht es an die optische Ausgestaltung der einzelnen Elemente. Texte, Bilder, Farben und Formen müssen so abgestimmt sein, dass der/die User*in sich “wohlfühlt”, die Website einfach zu navigieren und natürlich optisch ansprechend ist. Dazu gibt es zahlreiche User Interface Design-Tools. Wer mit der Adobe Cloud arbeitet, kann sich Adobe XD anschauen, da dieses bereits kostenlos in der Cloud integriert ist. Ein weiteres kostenloses Tool ist Figma – ein Online Tool mit dem man designen, “protoypen” und programmieren kann. Hier sind der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Ziel ist es, dem/der Kund*in gestalterisch fertige, navigierbare Prototypen der neuen Website zu liefern. Sind diese dann abgesegnet, können die einzelnen Seiten vom/ von der Programmierer*in im CMS (z. B. WordPress) erstellt und editierbar angelegt werden.

 

Fazit: Figma ist ein umfangreichen Tool zur Gestaltung von Websites. Die einzelnen Webseiten können in Echtzeit getestet und so schon Stolpersteine in der Navigation oder Gestaltung erkannt und behoben werden. Die Arbeit kann zudem mit hilfreichen Plugins erleichtert werden. Wer also täglich mit Websites zu tun hat, sollte einen Blick in die Oberfläche des Tools werfen. Es lohnt sich auf alle Fälle.

 

Alle drei vorgestellt Tools können durchweg empfohlen werden. Natürlich sind diese nicht der ausschlaggebende Punkt für eine funktionale und optisch ansprechende Website, aber sie helfen, die eigenen Gedanken und Gestaltungsansätze optimal festzuhalten und dem/der Kund*in zu präsentieren.

 

 

The following two tabs change content below.

Julia

Hallo, ich bin Julia und unterstütze das Team der Klickkomplizen seit August 2015 im Bereich Web- und Printdesign. Mein Herz schlägt für Photoshop und InDesign und somit auch für Neuheiten und Trends in diesem Bereich.
#Facebook zieht auf der eigenen Plattform nach und testet das Verbergen von Likes ähnlich wie bei #Instagram.… https://t.co/AqQd8gt6JS
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs