Webdesign

Online Tools für die Planung & Gestaltung von Websites

Online Tools für die Planung & Gestaltung von Websites

Eine Website ist das Aushängeschild des Unternehmens im Internet. Die Website vermittelt den ersten Eindruck und kann für die Kontaktaufnahme entscheidend sein. Dabei geht es aber nicht nur darum, eine „schöne“ Website zu erstellen, vielmehr spielt die Usability und die optimale Darstellung auf den verschiedenen Endgeräten eine Rolle. Als Webdesigner*in sollte man sich vor der Gestaltung konzeptionell überlegen, wie die gewünschten Inhalte aufbereitet, strukturiert und zuletzt optimal dargestellt werden können.

Die ersten Schritte zur Planung & Gestaltung einer Website

gloomaps - website planen und strukturierenIm Erstgespräch mit dem/der Kund*in sollte man gemeinsam eine mögliche Navigationsstruktur mit der Startseite und den geplanten Unterseiten erarbeiten. Dazu eignet sich das Tool Gloomaps. In übersichtlicher Weise lässt sich so die die konzipierte Navigationsstruktur darstellen. Das Tool lässt auch farbliche Anpassungen zu, sodass man einzelne Webseitenebenen besser kennzeichnen kann. Ebenso ist die Notiz-Funktion der einzelnen Seiten nützlich. So können schon gewünschte Inhalte wie Texte oder Bilder als Notiz in die Übersicht mit einfließen. Ist die Navigationsstruktur der neuen Website soweit festgelegt, lässt sich die Übersicht bequem per Link verschicken oder als PDF downloaden. Natürlich ist da noch nichts in Stein gemeißelt und Änderungen können später noch vorgenommen werden.

Fazit: Das Tool ist für die Übersichtlichkeit und Navigation einer Website sehr nützlich und noch dazu völlig kostenlos.

 

Planung & Gestaltung des inhaltlichen Aufbaus der einzelnen Webseiten

Ist die Navigation so weit erstellt, kann es an die inhaltliche Strukturierung und Planung der einzelnen Webseiten (Unterseiten) gehen. Dazu hilft einen für den schnellen Überblick das kostenlose Online-Tool wireframe.cc. Mit dem Tool lassen sich verschiedene Elemente wie Texte, Headlines, Bilder, Listen, uvm. darstellen und auf den gewünschten Geräte (Desktop, Tablet, Smartphone) arrangieren. Die einzelnen Devices können in der Größe angepasst werden. Leider ist das Speichern erst mit der Premium-Variante (ab 16 $/Monat) möglich. Aber man kann einen Link generieren oder das Layout screenshotten (Add-on Chrome: Nimbus). Eine Bearbeitung ist dann später leider nicht mehr möglich.

Fazit: Für die schnelle inhaltliche Strukturierung der einzelnen Seiten hilft diese vereinfachte Darstellung, den Überblick zu behalten. Zudem kann man sich zu den einzelnen Elementen noch Notizen hinzufügen. Sollte sich das Tool als nützlich erweisen, empfiehlt es sich aber die 16 $ im Monat zu investieren.

 

Detaillierte Gestaltung einer Website mit Figma

Figma Website Design, Prototype, CodeNachdem die Navigation & die inhaltliche Struktur festgelegt wurde, geht es an die optische Ausgestaltung der einzelnen Elemente. Texte, Bilder, Farben und Formen müssen so abgestimmt sein, dass der/die User*in sich „wohlfühlt“, die Website einfach zu navigieren und natürlich optisch ansprechend ist. Dazu gibt es zahlreiche User Interface Design-Tools. Wer mit der Adobe Cloud arbeitet, kann sich Adobe XD anschauen, da dieses bereits kostenlos in der Cloud integriert ist. Ein weiteres kostenloses Tool ist Figma – ein Online Tool mit dem man designen, „protoypen“ und programmieren kann. Hier sind der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Ziel ist es, dem/der Kund*in gestalterisch fertige, navigierbare Prototypen der neuen Website zu liefern. Sind diese dann abgesegnet, können die einzelnen Seiten vom/ von der Programmierer*in im CMS (z. B. WordPress) erstellt und editierbar angelegt werden.

 

Fazit: Figma ist ein umfangreichen Tool zur Gestaltung von Websites. Die einzelnen Webseiten können in Echtzeit getestet und so schon Stolpersteine in der Navigation oder Gestaltung erkannt und behoben werden. Die Arbeit kann zudem mit hilfreichen Plugins erleichtert werden. Wer also täglich mit Websites zu tun hat, sollte einen Blick in die Oberfläche des Tools werfen. Es lohnt sich auf alle Fälle.

 

Alle drei vorgestellt Tools können durchweg empfohlen werden. Natürlich sind diese nicht der ausschlaggebende Punkt für eine funktionale und optisch ansprechende Website, aber sie helfen, die eigenen Gedanken und Gestaltungsansätze optimal festzuhalten und dem/der Kund*in zu präsentieren.

 

 

The following two tabs change content below.

Julia

Hallo, ich bin Julia und unterstütze das Team der Klickkomplizen seit August 2015 im Bereich Web- und Printdesign. Mein Herz schlägt für Photoshop und InDesign und somit auch für Neuheiten und Trends in diesem Bereich.
NEU im #klickkomplizen Blog: Katja hat sich ausgetobt und zeigt euch, wie man mit dem Tool #Humaans beliebige Peopl… https://t.co/8GwB2e8CgI
NEU im #klickkomplizen Blog: Patrick liebt die Zahlen und nimmt euch mit auf eine Reise ins #Google #Datastudio. 📈📊… https://t.co/kE22Spbz33
NEU im #klickkomplizen Blog: wir lieben #Spotify privat und auch für Marketer wird die Plattform zunehmend interess… https://t.co/hZyGaplEAz
NEU im #klickkomplizen Blog: Anastasia nimmt euch mit zu einer kleinen Einführung zu Berichten für #GoogleAds im… https://t.co/lBl3aJ660w
NEU im #klickkomplizen Blog: wie viel #Community #Management betreibt ihr? ☝🧐 Vivien forstet sich neben Kommentare… https://t.co/xn04K5DWaF
NEU im #klickkomplizen Blog: @sandyatwork läutet das neue Jahrzehnt im #OnlineMarketing mit einem Auftaktartikel… https://t.co/w8Vn1tSPw7
NEU im #klickkomplizen Blog: Kerstins scharfes Auge 🕵‍♀ hat bemerkt, dass es bei XING ein kleines Makeover gab: au… https://t.co/7xi51pOFK3
NEU im #klickkomplizen Blog: 📼 ein letzter Artikel, bevor hoffentlich alle in die Ferien gehen: wie optimiert man a… https://t.co/IY24K8c1ru
NEU im #klickkomplizen Blog: Warum sehe ich diese Werbeanzeige❓❓❓ Klickt ihr auch manchmal? Dann lest hier im Beitr… https://t.co/Ws5xbj8HRC
NEU im #klickkomplizen Blog: Patrick hat zusammengefasst, in welchen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten sich… https://t.co/q6wCWghU7W
NEU im #klickkomplizen Blog: 🔠✒ unsere Katja war im Seminar „Typografie im Grafik- und Kommunikationsdesign“ im Mus… https://t.co/MjtTPBzWKr
NEU im #klickkomplizen Blog: wir hatten einen internen Workshop zum Thema #feedback Kultur im Unternehmen. Was das… https://t.co/32xKWJLKZl
NEU im #klickkomplizen Blog: Sandy hat die erste aufgesetzt, die neue #GoogleAds Discovery Kampagne. Wie das geht u… https://t.co/P71MM6xRaK
NEU im #klickkomplizen Blog: #facebook wird immer persönlicher: ab sofort können Administratoren einer Seite direkt… https://t.co/oKp5eJqmlw
NEU im #klickkomplizen Blog: zusammen mit unseren neuen Nachbarn ZAROF wirkten wir am Projekt querdenken mit, um St… https://t.co/DBCAc3DfJ2
NEU im #klickkomplizen Blog: unser neuer Kollege Patrick lernt fleißig #GoogleAds und stellt euch hier einen oldie,… https://t.co/LcOmcn6PL8