Facebook Custom Audience: Interaktionen auf Facebook

Facebook Custom Audience: Interaktionen auf Facebook

Hier und da tauchen immer wieder Neuerungen im Facebook Werbeanzeigemanager auf. So auch beim Erstellen einer Custom Audience.

Zukünftig ist es möglich, eine Custom Audience auf Grundlage der Personen zu erstellen, die zuvor mit einem Video oder einem Lead-Formular der Seite interagiert haben.

Custom Audience auf Grundlage der Interaktionen der Nutzer erstellen

Wie beim Erstellen anderer Facebook Custom Audiences auch, gelangt man im Werbeanzeigenmanager über Elemente, Zielgruppen, Zielgruppen erstellen und Custom Audience, zu dem allgemeinen Auswahlfenster, wo die Art der zu erstellenden Custom Audience ausgewählt werden muss. Genau in diesem Feld, gibt es nun die Auswahlmöglichkeit „Interaktionen auf Facebook“. Darüber kann nun eine Liste erstellt werden, all der Personen, die sich Inhalte der zu bewerbenden Facebook-Seite angesehen haben oder mit ihr interagiert haben.

Custom Audience

In Schritt zwei, wird der Werbetreibende gefragt, welche Art von Interaktion für die Custom Audience verwendet werden soll. Dabei stehen nun zwei Optionen zur Verfügung:

Custom Audience2

Facebook Custom Audience: Video

Eine Custom Audience auf Grundlage eines Videos, enthält all diejenigen Nutzer, die sich Zeit genommen haben, eines oder mehr Videos der eigenen Facebook Seite anzuschauen.  Fällt die Wahl auf diese Art der Interaktion, wird man auf das weitere Erstellen der Custom Audience weitergeleitet.

Als erstes, entscheidet man sich für die Art der Interaktion. Hier gibt es zahlreiche Auswahlmöglichkeiten. Von Personen, die mindestens 3 Sekunden dein Video angeschaut haben bis hin zu Personen, die 100 % deines Videos angeschaut haben. Hier muss man die Entscheidung, abhängig vom eigentlichen Ziel der Kampagne und den eigenen Erwartungen machen,  die 3 Sekunden Spanne wird höchstwahrscheinlich eine größere Zielgruppe mit etwas mehr Streuverlust haben, als die Custom Audience, mit 100 %. Hat man sich für eine Art der Interaktion entscheiden, geht es weiter zur Videoauswahl. Nun kann man aus allen Videos wählen, die je auf der Seite hochgeladen wurden. Das interessante daran, es können sogar mehrere Videos gleichzeitig gewählt werden. Geteilte Videos, zum Beispiel über YouTube, werden dabei nicht berücksichtigt.

Als nächstes wird die Entscheidung getroffen, wie lange Nutzer die das ausgewählte Video gesehen haben, in der angelegten Custom Audience verbleiben. Hier ist ähnlich wie bei der Interaktion, die Anzahl der Tage sollte von dem eigentlichen Kampagnenziel abhängig sein und jeder Werbetreibender selbst entscheiden.

Custom Audience4

Zuletzt gibt man der angelegten Custom Audience noch einen Namen und speichert die neue Zielgruppe. Innrehalb kurzer Zeit werden die dann Nutzer für die Custom Audience gesammelt, sodass mit Hilfe der angelegten Zielgruppe, später wie gewohnt Werbekampagnen erstellt werden können.

Custom Audience: Lead

Ähnlich wie bei den Interaktionen mit einem Video, sieht es bei der Auswahl des Lead-Formulars aus. Hier wird die Custom Audience, auf Grundlage der Interaktion mit dem Formular ausgewählt. Hat der Nutzer das Formular lediglich geöffnet, hat er es geöffnet aber nicht gesendet oder hat es geöffnet und gesendet. Auch hier lässt sich immer nur eine der zur Verfügung stehenden Interaktionen auswählen. Danach wird ähnlich wie bei der Videointeraktion, ein Zeitraum ausgewählt und der Custom Audience ein Name zugeordnet.

custom audience5

Fazit der neuen Facebook Custom Audience

Die neuen Custom Audience auf Grundlager der Video- und Lead Ad Interaktion ist definitiv eine dankbare Neuerung für Facebook Werbetreibende. Erneut lassen sich weitere Zielgruppen erstellen und Nutzer gezielter ansprechen. Für die Zukunft sind natürlich weitere Interaktionen denkbar, zum Beispiel Nutzer die mit einem Beitrag interagiert haben über Kommentare oder Reactions oder Nutzer die in den letzten Tagen Facebook Fan der eigenen Seite geworden sind. Ob diese Art der Interaktion zukünftig auch für die Custom Audience zur Verfügung steht, bleibt jedoch offen.

The following two tabs change content below.