Google Ads

Anzeigenvariationen bei Google Ads erstellen

Anzeigenvariationen bei Google Ads erstellen

Eine regelmäßige ToDo in einem Google Ads-Konto ist neben dem Einbuchen neuer Keywords, der Auswertung des Suchanfrageberichts und der Anpassung der Gebote und CPCs vor allem auch das Anzeigenmanagement. Hierbei geht es darum, Anzeigen bereitzustellen, die für viele Klicks und im Idealfall auch für viele Conversions sorgen. Um die Klickrate aber auch die Conversionrate von Anzeigen zu optimieren, sind regelmäßige Tests notwendig. Dank der Anzeigenrotation innerhalb einer Anzeigengruppe können verschiedene Anzeigen gegeneinander laufen und die „besten“ Anzeigen identifiziert werden. Google unterstützt dies mit der Möglichkeit, Anzeigenvariationen zu testen. Dadurch ist es nicht notwendig, Anzeigen manuell in verschiedenen Varianten einzubuchen. Anbei eine Schritt für Schritt-Anleitung, wie man sich dank Google-Test viel Zeit bei der Anzeigenerstellung sparen kann. 😉

Wo findet man den Test für Anzeigenvariationen?

Die Entwürfe und Tests sind im linken Google Ads-Menü weit nach unten verbannt worden. Ein Klick darauf führt im ersten Schritt zu den Kampagnenentwürfen und -tests. Als letzte Option oben stehen die Anzeigenvariationen zur Auswahl.

Ein Klick auf Entwürfe & Tests führt zu den Anzeigenvariationen.

Neue Anzeigenvariation erstellen

Kampagne: Optimal ist die Möglichkeit, Anzeigenvariationen kampagnenübergreifend zu testen bzw. sogar das gesamte Konto für den Test in Betracht zu ziehen.

Anzeigentyp: Die Auswahl begrenzt sich hier auf „Textanzeigen“ – erweiterte Textanzeigen bzw. responsive Suchanzeigen. Auch Textanzeigen für das Display können mit getestet werden.

Anzeigen filtern: Hierüber wird der Teil der Anzeige definiert, welcher getestet werden soll. Zur Auswahl stehen:

  • Anzeigentitel
  • Textzeile
  • Beschreibung
  • Anzeigentitel & Beschreibung
  • Pfade in der angezeigten URL
  • Finale (mobile) URL
  • Alle URLs

Es können mehrere Filter genutzt werden, um die Anzeigen zu definieren, welche konkret berücksichtigt werden sollen.

Definition, welche Anzeigen in Betracht gezogen und durch eine Variation ergänzt werden sollen

Variation erstellen: Hierüber wird definiert, wie die Variation gestaltet werden soll.

  • Dank der Funktion Suchen & Ersetzen kann beispielsweise „Jetzt kaufen“ in den Anzeigen durch „Jetzt zuschlagen“ ersetzt werden. Auch Satzzeichen können einfach gegeneinander getestet werden, also ob ein „!“ besser geklickt wird oder verkauft als ein „.“.
  • Text aktualisieren bietet die Möglichkeit, einen oder mehrere Bereiche der Anzeige neu zu formulieren bzw. zu verlinken.
  • Als letzte Option steht Anzeigentitel und 2. Anzeigentitel tauschen zur Verfügung.

Um die Erstellung einer Anzeigenvariation in Google Ads abzuschließen, gilt es, neben einen Namen auch ein Start- und Enddatum anzugeben. Zudem braucht es die Angabe eines Prozentsatzes für die Aufteilung zwischen Original und Anzeigenvariation. Im Falle einer gleichmäßigen Ausstrahlung der Anzeigen also 50%.

Was funktioniert besser – „Jetzt kaufen“ oder „Jetzt zuschlagen“?

Die Auswertung der Anzeigenvariationen

Nach dem Erstellen erscheint die Anzeigenvariation direkt in der Übersicht und kann in Hinblick auf verschiedene, selbst festgelegte, Kennzahlen eingestuft werden. Dabei verzeichnet das Google System auch per Prozentsatz den Vergleich zum Original. Nach Abschluss der Testphase oder auch schon während des Tests bietet sich die Möglichkeit, die Variation (als Testsieger) direkt zu übernehmen oder bei Nicht-Erfolg zu verwerfen bzw. den Test zu pausieren.

Mithilfe der Anzeigenvariationen gibt es eigentlich nichts, was sich nicht testen ließe. Und Tests sind durchaus wichtig für die Performance eines Google Ads-Kontos. Allerdings sollte man vorab eine gute Strategie erstellen, was wann getestet werden soll und nicht alles gleichzeitig testen. So lassen sich wichtige Erkenntnisse für das zukünftige Erstellen von neuen Anzeigen erlangen.

Na dann, happy testing! 😊

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
💡Im Mai groß angekündigt und nun endlich da: #Instagram Guides. Habt ihr das neue Feature schon entdeckt und genutz… https://t.co/WO60CUB2dy
💡Im Mai groß angekündigt und nun endlich da: #Instagram Guides. Habt ihr das neue Feature schon entdeckt und genutz… https://t.co/2j2FsSCPvQ
Interessante Umfrage zum Thema #Twitter Fleets. Apropos, habt ihr diese schon in eurem Account entdeckt?… https://t.co/8lplh7rCfa
Ist #TikTok auf dem Weg von einer Kurzvideoplattform zur Langvideoplattform? 😏#socialmedia https://t.co/iIX0UVCubq
💡Google und die Digitalsteuer - Wie ihr die Suchanfragen aus den betroffenen Ländern findet und was zu tun ist, erf… https://t.co/5IncLHo9H6
Ein neues Feature bei #Whatsapp: Ab jetzt ist die Personalisierung einzelner Chats mit verschiedenen #Wallpapern mö… https://t.co/Q02KSWKNww
💡Google und die Digitalsteuer - Wie ihr die Suchanfragen aus den betroffenen Ländern findet und was zu tun ist, erf… https://t.co/lf8JGAuPoo
Knapp verpasst, aber nicht vergessen. Wenn auch dieses Jahr anders als sonst: Frohen Beginn der Karnevalszeit ihr J… https://t.co/1Minkw3uYT
Diesmal scheint es für Kaufland besser zu laufen mit der Werbung. 😃 #regal https://t.co/u6Jaok1CQM
Könnten #Podcasts bei @SpotifyDE zukünftig kostenpflichtig werden? https://t.co/3mSICnrQtk
💡Der eigenen #Instagram Story ein bisschen frischen Wind verleihen? Kein Problem mit den vier kostenlosen Apps, die… https://t.co/4fUnXUu0e1
💡Der eigenen #Instagram Story ein bisschen frischen Wind verleihen? Kein Problem mit den vier kostenlosen Apps, die… https://t.co/JpSgTVp27r
#WhatsApp Pay nimmt so langsam Fahrt auf. #bargeldlos https://t.co/rxzhP9j7Rx
Neue Erweiterung der Feeds wird getestet. Spannend, ob der dritte Feed dann auch tatsächlich für alle ausgerollt wi… https://t.co/FRRLffd1s1
💡Ein kleines How to zum Thema Cross-Posting im #Facebook Creator Studio gefällig? Dann werdet ihr auf unserem Blog… https://t.co/EejTOkbb2J
Spannend! Anscheinend sind neue Möglichkeiten zur Reaktion auf #InstagramStories in Arbeit. #socialmedia https://t.co/gM8BuTjJJl
Entdeckt bei @einfachDan: ein knackiges #howto zum Thema #Pinterest Story Pins. #socialmedia https://t.co/eHnYykgSir
Zukünftig noch mehr Musikauswahl bei #TikTok. #socialmedia https://t.co/qdRGr8CTIy
Spannendes Feature im Kampf gegen Fake News. #waybackmachine #factchecking https://t.co/G4Tr5hWcQ7