Allgemein

Google Ads Conversion Tracking überprüfen

Google Ads Conversion Tracking überprüfen

Oftmals verbauen wir als Ads Manager das Google Ads Tracking nicht selbst, sondern geben den Tracking Code an den entsprechenden Webmaster weiter. Ist das Google Ads Tracking dann einmal eingebaut, empfiehlt es sich demnach, noch mal einen prüfenden Blick darauf zuwerfen, ob Verkäufe oder Anfragen richtig im Google Ads Konto erfasst werden.

Wie ihr das Google Ads Tracking richtig aufsetzt und auf eurer Webseite einrichtet, hat euch Sabrina bereits in einem früheren Blogartikel erklärt. 

Google Ads Tracking im Konto überprüfen

Über den Werkzeugschlüssel rechts oben in der Kontooberfläche, Messung und Conversion, gelangt ihr zur Übersicht aller hinterlegten Konto-Conversions. In dieser Tabelle, in der Spalte „Status“, könnt ihr nun sehen, welchen Status das zu überprüfende Tracking hat:

  • Nicht überprüft: Der Einbau des Trackings wurde von Google selbst noch nicht überprüft, dass kann durchaus einige Stunden dauern. Sollte sich der Status jedoch nach 24 h nicht geändert haben, solltet ihr die zweite Testvariante weiter unten durchführen.
  • Keine kürzlich erfassten Conversions: Das Tracking wurde von Google überprüft und gesehen, allerdings wurden in den letzten 7 Tagen keine Conversions erfasst. Das liegt entweder daran, dass die Nutzer keinen Kauf oder Lead abschließen können oder tatsächlich keine Verkäufe oder Leads generiert wurden. Trotzdem empfiehlt es sich, den Checkout bis zur Conversion selbstständig einmal zu überprüfen.
  • Conversion werden erfasst: In den letzten 7 Tagen wurden Conversions auf der Webseite erfasst.
  • Tag inaktiv: Das ist ein Hinweis darauf, dass das Tracking definitiv falsch verbaut ist und es sollte eine separate Überprüfung stattfinden.

 

Google Ads Tracking über die Webseite überprüfen

Ein wichtiges Browser Add On, welches jeder Google Ads Manager in seinem Chrome Browser haben sollte, ist der Google Tag Assistant. Damit kann überprüft werden, welches Google Tag auf welcher Unterseite richtig oder falsch verbaut ist. Theoretisch könnt ihr nur dieses Add On für einen Google Ads Tracking Test über die Webseite verwenden, wir empfehlen aber immer, den direkten Weg über eine Anzeige zu gehen, damit die Conversion letztendlich auch im Konto erscheint.

Wichtig dabei ist selbstverständlich der direkte Klick auf die Anzeige. Sucht euch dazu am besten ein kostengünstiges Keyword aus einer Brand Kampagne zum Beispiel. Ihr gebt also das ausgewählte Keyword in die Suchleiste bei Google ein und sucht euch eure eigene Anzeige. Vor dem Klick auf die Anzeige aktiviert ihr den Google Tag Assistant, indem ihr auf Record klickt. Hier ist der Vorteil, das Add On zeichnet jeden einzelnen Klickpfad bis hin zur Conversion auf. Später könnt ihr also eins zu eins nachvollziehen, wo geklickt wurde, wo eventuelle Fehler aufgetaucht sind, und könnt euch den Report sogar als PDF speichern und an den Webmaster schicken.

Habt ihr auf die Anzeige geklickt, geht ihr auf der Webseite den entsprechenden Weg, um die gewünschte Conversion auszulösen. Entweder füllt ihr ein Formular aus oder kauft ein Produkt im Online-Shop. Seid ihr auf der finalen Seite angelangt, auf welcher der zu überprüfende Tracking-Tag eingebaut ist, zum Beispiel einer „Dankeschön-Seite“, habt ihr nun zwei Möglichkeiten, den Tag zu überprüfen.

Zum einen seht ihr im Google Tag Assistant die eingebauten Tags aufgelistet. An dieser Stelle sollte das Google Ads Conversion Tracking nun grün oder blau angezeigt werden.
Zum anderen könnt ihr über einen rechten Mausklick euch den Seitenquelltext der entsprechenden Seite aufrufen und über die Suchfunktion, den Tag ausfindig machen. Diesen könnt ihr dann mit dem im Google Ads Konto abgleichen und überprüfen, ob er mit dem entsprechenden Ereignis-Tag an der richtigen Stelle im Head oder Body der Webseite verbaut wurde.
Zum Schluss solltet ihr nun im Google Ads Konto schauen, ob eure Testconversion für das aufgerufene Keyword, mit den entsprechenden Daten (Warenkorbwert) erfasst wurde. Auch hier der Hinweis, die Conversion kann bis zu 24 h zeitverzögert im Konto auftauchen.

Sind all diese Schritte erfüllt und es konnten keine Fehler festgestellt werden, könnt ihr euch sicher sein, euer Tracking ist richtig verbaut.

 

The following two tabs change content below.

Peggy

Hallo, ich bin Peggy und seit April 2014 Teil der Klickkomplizen. Als Projektmanagerin beschäftige ich mich mit den Bereichen Social Media, Google Ads und Webdesign. Ihr habt Fragen oder Anregungen? Gern dürft ihr mir auch ein Kommentar hinterlassen 🙂
💡Alles, was es zu automatisierten Regeln bei #Facebook zu wissen gibt, könnt ihr jetzt auf unserem Blog nachlesen.… https://t.co/klOwPAIPYf
Heute vor einer Woche gab's für uns einen spannenden Workshop zu neuen Tools und Methodiken für digitale Meetings.… https://t.co/JBv3tShCdC
Bei @LEAD_digital entdeckt: erste Umfrageergebnisse zu #Clubhouse. #socialmedia https://t.co/owNR6812A6
💡Alles, was es zu automatisierten Regeln bei #Facebook zu wissen gibt, könnt ihr jetzt auf unserem Blog nachlesen.… https://t.co/c0nz2yshlj
Kleiner Pro-Tipp, um sich als Boomer inkognito durch #TikTok zu bewegen. 😀 #socialmedia https://t.co/O3QCQUiA9i
💡Do you believe the hype? Auf unserem Blog stellen wir euch aktuell die App #clubhouse vor - den neuen Rising Star… https://t.co/tap49YWPt5
Welche Farbe darf's heute sein? 😀🖌️ #pinterest #VirtualReality https://t.co/FSAtsGmqOa
💡Do you believe the hype? Auf unserem Blog stellen wir euch aktuell die App #clubhouse vor - den neuen Rising Star… https://t.co/KjqYrxrJFh
Und weiter geht's mit #Clubhouse: Bald folgen Tools zur Monetarisierung. 💰 #socialmedia https://t.co/Rip6I5jqkz
Guten Morgen alle miteinander. #klickkomplizen https://t.co/STaI5qAvP1
Was #Pantone kann, können wir auch. 😎 Wir küren die Klicki-Farben des Jahres 2021 und verabschieden uns mit diesem… https://t.co/qAP8jI7PiD
Witzige Spielerei entdeckt bei @LEAD_digital: Wo würde euer Bernie Sanders sitzen? 😄 #Berniememes https://t.co/uzHtSAIBJi
💡Do you believe the hype? Auf unserem Blog stellen wir euch aktuell die App #clubhouse vor - den neuen Rising Star… https://t.co/gARlxbPp6O
💡Do you believe the hype? Auf unserem Blog stellen wir euch aktuell die App #clubhouse vor - den neuen Rising Star… https://t.co/s36fi55IgZ
💡Do you believe the hype? Auf unserem Blog stellen wir euch aktuell die App #clubhouse vor - den neuen Rising Star… https://t.co/Fo6rvZAyVX
Habt ihr #Clubhouse schon ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen bisher?🤔 #socialmedia https://t.co/B67Fmc5RJq
Einmal Story-Features für alle. 😀 #Pinterest https://t.co/esp7A2mR3H
Keine Ahnung, was man als nächstes #Streamen will? 🤔In Zukunft wird uns die Entscheidung vielleicht abgenommen.… https://t.co/JD0uAMJjqK