Ist meine Webseite responsiv? 3 Tools für den schnellen Test

Ist meine Webseite responsiv? 3 Tools für den schnellen Test

In den letzten Jahren ist die Nutzung mobiler Endgeräte stetig gestiegen. Und auch die Zahl der mobilen Zugriffe zeigt einen kontinuierlichen Aufwärtstrend. Auf allen Geräten wie Smartphones, Tablets oder sogenannte Phablets (Mischung aus Smartphone und Tablet) sollte sich die eigene Webseite daher optimal präsentieren.

Usability einer Webseite ist immer wichtiger

Responsive Webseiten stehen für Webseiten, die sich den verschiedenen Endgeräten automatisch anpassen und damit für den Nutzer immer ein ideales Bild der Webseite wiederspiegeln. So erspart man dem Nutzer lästiges Rein- und Rauszoomen, um Texte vernünftig lesen und Bilder gut erkennen zu können.

Während sich bei den neueren Tablet-Modellen die Ansicht der Webseiten im Querformat kaum von Desktop-Ansichten unterscheiden, stellt man beim Drehen auf das Hochformat schon einen deutlichen Unterschied fest. Angefangen bei der Darstellung des Menüs bis zur Positionierung der Formularfelder – mobil verschieben sich die meisten Elemente untereinander, dabei wird die Webseite zwar länger, aber auch wesentlich einfacher in der Bedienung.
Auch lassen sich mobile Webseiten-Elemente ein- und ausblenden, z.B. macht ein großer Slider im Querformat auf einem Smartphone im Hochformat wenig Sinn. Zum einen werden die Bilder sehr schmal und zum anderen wird durch einen Slider die Ladezeit auf dem Mobilgerät unnötig verlängert.

Welche Rolle spielt responsives Design für das Google Ranking?

Schon in den letzten Jahren hat Google mehrere Updates veröffentlicht, die nicht-responsive Webseiten speziell in der mobilen Suche herabstuften. Vor einem Jahr ergänzte Google seinen Algorithmus durch das Signal „Für Mobilgeräte“. Auch bei Google AdWords werden seit kurzem Hinweise zur Optimierung der Kampagnen bei nicht-responsiven Webseiten ausgespielt. So sollte man hier unbedingt eine Überarbeitung der Webseite anstreben oder aber das Werbebudget für mobile Anzeigen zurückfahren.

Auch wenn man mobil die „klassischen“ Webseiten durchaus noch findet, sollte man beachten, dass es zu Rankingverlusten führen kann. Gerade bestehende Webseiten sollten deshalb schnellstmöglich umgestellt werden, um nicht nur ihr Ranking zu verbessern, sondern vor allem, um Nutzer auch mobil zu halten. Denn auch die Absprungrate bei nicht-optimierten Seiten ist um einiges höher als bei responsiven Seiten.

3 Tools für den Test der Responsivität

Am I responsiv?

Das Tool Am I responsive? bieten einem nicht nur einen schnellen optischen Check der eigenen Seite, auch ist es hier möglich, die einzelnen Geräte interaktiv zu verschieben und neu zu positionieren. Für einen schnellen Test und eventuellen Screenshot eignet sich dieses Tool besonders gut. Leider ist festzustellen, dass die verfügbaren Geräte alle von Apple sind und zudem nicht mehr die Neusten. Wer also das Design auf möglichst vielen aktuellen Geräten testen will, sollte zu einem anderen Tool greifen.

responsive Webdesign Test-Tool

responsive Test-Tool 1: Am I responsive?

Responsive Check Center

Dieses Tool bieten genau das, was das vorhergehende nicht kann. Eine Auswahl an verschiedenen Endgeräten, die immer individuell auswählbar sind. Das Responsive Check Center bietet alle Modelle im Portrait und Landscape Modus mit Nennung der Pixelauflösung an. Auch für Screenshots ist die Darstellung der Geräte gut geeignet.

responsive Webdesign Test-Tool

responsive Test-Tool 2: Responsive Check Center

Google

Auch bei Google Developers kann man seine Seite auf Responsivität testen. Allerdings liegt hier das Hauptaugenmerk auf der Fehleranalyse der entsprechenden Webseite. Wer seine Webseite in einer Art Mock-Up optisch aufbereitet haben möchte, sollte lieber zu den anderen beiden Tools greifen.

responsive Webdesign Test-Tool

responsive Test-Tool 3: Google Developers

 

The following two tabs change content below.

Julia

Hallo, ich bin Julia und unterstütze das Team der Klickkomplizen seit August 2015 im Bereich Web- und Printdesign. Mein Herz schlägt für Photoshop und InDesign und somit auch für Neuheiten und Trends in diesem Bereich.
#LinkedIn rollt ein neues #Feature für den #Kampagnen-Manager aus: Brand Lift Tests!🙌 Worum genau es sich dabei han… https://t.co/UwLrYEIcWG
Wie bekommt man den begehrten blauen Haken auf #Instagram zur #Verifizierung? Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anl… https://t.co/TV9VyfgPeE
Ihr habt einen #Instagram Account erstellt, aber irgendwie kommt die Zahl der Abonnent:innen nicht in Schwung? Dann… https://t.co/C0ArNUEpud
8 Tipps für erfolgreiche #Instagram #Reels gibts hier📱: https://t.co/HfPkoDL0uL
Ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass sehr bald ein neuer Newsletter zum Thema Design und Grafik kommen wird. No… https://t.co/v7iCqHGOLA
Auf unserem Blog haben wir für euch ein paar #LinkedIn Features gesammelt, die ihr vielleicht (noch) nicht verwende… https://t.co/Fq0sKCC8EY
Worauf ihr achten solltet, wenn ihr als Copywriter:innen auf #socialmedia unterwegs seid, erfahrt ihr in unserem ne… https://t.co/lrBIsfGpIV
Dramatischer Himmel auf euren Bildern gewünscht? Mit der „Himmel-Austausch“ Funktion von #Photoshop kein Problem. W… https://t.co/c8OuJVCUuP
Auf unserem Blog gibt's wieder was Neues zu lesen. Diesmal zum 15. Geburtstag von #Google Trends. ⤵️ https://t.co/eWpEoRi7fF
Promotion leicht gemacht bei #TikTok. ☑️ Habt ihr das neue Feature schon entdeckt? #TikTokads https://t.co/nHIZynpZmd
Die Klickis verabschieden sich ins #Wochenende.🙌 https://t.co/GQXQv2iaf6
Heute wird wieder ein neuer #Artikel auf unserem #Blog #online kommen!🙌 Was wird wohl das Thema sein?👀
Wusstest du, dass du in #Story Ads bei #Instagram auch #Umfragen hinzufügen kannst? Wie du diese Funktion in deine… https://t.co/i1CEFYntrn
Spannendes Update bei #Instagram📱. Die 10k-Marke für Unternehmen scheint damit trotzdem nicht vom Tisch zu sein.😌 https://t.co/LhlsZOAB4A
Schon entdeckt? Auf #Canva und #Vimeo könnt ihr jetzt auch #TikTok-Videos erstellen. 🙌
Die Klickis wünschen euch ein erholsames #Wochenende! 😋
Den Post mit #Hashtags versehen oder doch lieber weglassen? Die #Caption kurz & knackig halten oder doch lieber etw… https://t.co/Fn2z2JvOaK
#Musik Streaming und #Podcasts sind auch weiter auf dem Vormarsch. Hier gibt's einen hilfreichen #Überblick über da… https://t.co/Tv83y7ewDq