Google Ads

Videokampagne mit Videoanzeigen in Google AdWords erstellen

Videokampagne mit Videoanzeigen in Google AdWords erstellen

Möchte man ein eigenes Video bewerben, dann stehen einem bei Google AdWords für die Schaltung von Videoanzeigen 2 grundlegende Optionen zur Verfügung – man bindet das Video auf Google-Partnerseiten ein, die das Format unterstützen oder man bewirbt das Video auf verschiedene Varianten direkt auf YouTube.

Videoanzeigen im Google Display-Netzwerk

Erstes gelingt über eine Kampagne, die für das Google Display-Netzwerk ausgerichtet ist. Hier lassen sich auch Videoanzeigen einfach hinzufügen. Entweder man verwendet den Link eines YouTube-Videos oder lädt ein Video hoch. Für Videoanzeigen auf Google Partnerseiten steht allein die Click-to-play-Option zur verfügen. Videos müssen dabei die Größe 300×250 oder 336×280 haben und können mit einem individuellen Start- und End-Image versehen werden.

Videoanzeigen auf YouTube

Erstellen der Videokampagne

Für das Schalten von Videoanzeigen auf YouTube ist das Erstellen einer Videokampagne im Google AdWords-Konto unerlässlich. Unter „Neue Kampagne“ findet sich der passende Button zu Online-Video. Nach der Erstellung lässt sich eine solche Kampagne im linken Menü im Konto unter „Alle Video-Kampagnen“ aufrufen.

 

Einstellungen für Videokampagnen

Wie auch bei Kampagnen für das Google Suchwerbe- oder Display-Netzwerk gibt es verschiedene grundlegende Einstellungsoptionen: Kampagnenname, Tagesbudget, Schaltungsmethode der Anzeigen, Standorte, Sprache, Geräte Werbezeitplan etc. Unter den Kampagneneinstellungen gilt es auch das Video auszuwählen, das für die Videoanzeigen auf YouTube verwendet werden sollen.

Neben den Einstellungen verfügt das Hauptmenü einer Videokampagne auch über Anzeigen, Videos und Ausrichtung.

Anzeigen einer Videokampagne

Hier finden sich einerseits alle bereits erstellten Anzeigen und es lassen sich neue Videoanzeigen hinzufügen.

Anzeigenformate: In-Stream, In-Display, In-Search

Um zwischen den Anzeigenformaten, die auf YouTube zur Verfügung stehen, auswählen zu können muss die Voreinstellung „Automatisch“ auf „Ich möchte selbst auswählen“ umgestellt werden. Schon offenbart sich eine Vorschau mit den entsprechenden Formaten. Hier besteht die Möglichkeit, das eigene Video vor einem anderen YouTube-Video erscheinen zu lassen oder dieses über der YouTube-Suche oder in den Ergebnislisten erscheinen zu lassen.

Noch dazu kann eine Textanzeige formuliert werden, die in verschiedenen Formaten parallel zum Video zu sehen ist. Auch der Thumbnail des Videos und ob der interessierte Nutzer auf dem YouTube-Kanal oder der Wiedergabeseite des Videos landen soll, sind wichtige Einstellungsmöglichkeiten. Hier lässt sich auch ein Banner hochladen, das InStream-Videoanzeigen begleiten kann.

Ausrichtung der Anzeigen

Unter dem entsprechenden Menüpunkt lassen sich verschiedene Ausrichtungsgruppen definieren. Hier kommen sowohl demografische Merkmale, Themen, Interessen Placements, Remarketing-Listen und Keywords zum Tragen und können beliebig miteinander kombiniert werden. Das zeigt, wie vielfältig die Ausrichtungsmöglichkeiten sind.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
💡Im Mai groß angekündigt und nun endlich da: #Instagram Guides. Habt ihr das neue Feature schon entdeckt und genutz… https://t.co/2j2FsSCPvQ
Interessante Umfrage zum Thema #Twitter Fleets. Apropos, habt ihr diese schon in eurem Account entdeckt?… https://t.co/8lplh7rCfa
Ist #TikTok auf dem Weg von einer Kurzvideoplattform zur Langvideoplattform? 😏#socialmedia https://t.co/iIX0UVCubq
💡Google und die Digitalsteuer - Wie ihr die Suchanfragen aus den betroffenen Ländern findet und was zu tun ist, erf… https://t.co/5IncLHo9H6
Ein neues Feature bei #Whatsapp: Ab jetzt ist die Personalisierung einzelner Chats mit verschiedenen #Wallpapern mö… https://t.co/Q02KSWKNww
💡Google und die Digitalsteuer - Wie ihr die Suchanfragen aus den betroffenen Ländern findet und was zu tun ist, erf… https://t.co/lf8JGAuPoo
Knapp verpasst, aber nicht vergessen. Wenn auch dieses Jahr anders als sonst: Frohen Beginn der Karnevalszeit ihr J… https://t.co/1Minkw3uYT
Diesmal scheint es für Kaufland besser zu laufen mit der Werbung. 😃 #regal https://t.co/u6Jaok1CQM
Könnten #Podcasts bei @SpotifyDE zukünftig kostenpflichtig werden? https://t.co/3mSICnrQtk
💡Der eigenen #Instagram Story ein bisschen frischen Wind verleihen? Kein Problem mit den vier kostenlosen Apps, die… https://t.co/4fUnXUu0e1
💡Der eigenen #Instagram Story ein bisschen frischen Wind verleihen? Kein Problem mit den vier kostenlosen Apps, die… https://t.co/JpSgTVp27r
#WhatsApp Pay nimmt so langsam Fahrt auf. #bargeldlos https://t.co/rxzhP9j7Rx
Neue Erweiterung der Feeds wird getestet. Spannend, ob der dritte Feed dann auch tatsächlich für alle ausgerollt wi… https://t.co/FRRLffd1s1
💡Ein kleines How to zum Thema Cross-Posting im #Facebook Creator Studio gefällig? Dann werdet ihr auf unserem Blog… https://t.co/EejTOkbb2J
Spannend! Anscheinend sind neue Möglichkeiten zur Reaktion auf #InstagramStories in Arbeit. #socialmedia https://t.co/gM8BuTjJJl
Entdeckt bei @einfachDan: ein knackiges #howto zum Thema #Pinterest Story Pins. #socialmedia https://t.co/eHnYykgSir
Zukünftig noch mehr Musikauswahl bei #TikTok. #socialmedia https://t.co/qdRGr8CTIy
Spannendes Feature im Kampf gegen Fake News. #waybackmachine #factchecking https://t.co/G4Tr5hWcQ7
💡Weiter geht’s in unserer Vorstellungsrunde der neuen „jungen wilden“ Kanäle. Wir haben die Kurzvideo-App #Trillerhttps://t.co/l8dzr24RdC