Die Keyword Matchtypes in Google Adwords

Die Keyword Matchtypes in Google Adwords

Sie wurden schon oft in diversen Foren und Blogs besprochen, dennoch bekommen wir immer wieder Anfragen zu der Bedeutung der Matchtypes der Keywords im Google Adwords Konto.  Heute nutzen wir die Gelegenheit, diese kurz vorzustellen. Hierbei werden sicher nicht alle Aspekte genannt werden, unsere Erläuterungen dienen eher dem Überblick. Über Besonderheiten, wie neue Matchtypes informieren wir regelmäßig hier im Blog.
 

Welche Typen von Matchtypes gibt es?

 
Die Basis einer jeden guten Adwords Kampagne sind sorgfältig recherchierte und ausgewählte Keywords. Aber nicht nur auf die Auswahl der Keywords sollte großen Wert gelegt werden, um nicht unnötig viel vom Werbebudget zu vergeuden sollten die Keywords auch die richtigen Matchtypes vorweisen. Es gibt drei Haupttypen von Keyword-Matchtypes und negative Keywords.
 

“Broad Match” oder „weitgehend passende” Keywords

 
Viele Adwords Einsteiger nutzen hauptsächlich die „Voreinstellung“ der Keywords als weitgehend passend. Diese Definition der Suchbegriffe generiert zwar den meisten Traffic, hat jedoch auch die höchsten Streuverluste und größten Absprungraten auf der Zielseite (und somit meist die kleinsten Conversion Rates). Der Einsatz des Matchtypes „Broad“ bedeutet, dass Google Ihre Anzeigen bei allen Anfragen in Verbindung mit dem angegebenen Keyword (Wortgruppen, Sätze, Falschschreibweisen), sowie ähnlichen Suchanfragen schaltet. Dies kann von Vorteil sein, wenn man die Liste seiner Keywords ausbauen will, jedoch verliert man dadurch auch ein Stück die Kontrolle über die Schaltung der eigenen Anzeigen und somit das Adwords Budget. Verkaufe ich zum Beispiel in meinem Online Shop ausschließlich Kinderschuhe und buche das Keyword ‚Kinderschuhe‘ als weitgehend passend ein, können meine Anzeigen auch zu Suchanfragen nach „roten Turnschuhen“ erscheinen, was ich ja definitiv nicht möchte.
 

„Exact Match” oder “genau passende” Keywords

 
Das genaue Gegenteil der weitgehend passenden Keywords sind die exakten Keywords. Um diese zu definieren, werden die Begriffe in rechteckige Klammern gesetzt. Ihre Anzeigen werden nur bei der exakten Übereinstimmung Suchanfrage-Keyword geschaltet. Auf diese Art bekommen Sie zwar qualitativ hochwertigen Traffic, müssen jedoch auch auf einige potentielle Kunden verzichten. Das Keyword [Kinderschuhe] erzeugt also nur eine Schaltung der Anzeige wenn jemand nach exakt diesem Begriff sucht, nicht jedoch, wenn ein potentieller Kunde nach „günstigen Kinderschuhen“ sucht. Daher ist hier eine sehr große, perfekt recherchierte Keyword-Liste unbedingt notwendig. Es sollten mindestens viermal so viele Keywords in einem Konto  enthalten sein, wie in einem Konto mit  anderen Keyword Optionen. Da dennoch immer wieder neue oder nicht gebuchte Suchanfragen existieren, empfiehlt es sich, einige Keywords im letzten der drei Matchtypes anzulegen.
 

“Phrase Match” oder “passende Wortgruppe”

 
Buchen Sie ihre Keywords im Matchtype „Phrase“ ein, werden Ihre Anzeigen zu allen zu Ihren Keywords passenden Phrasen und  Keyword-Kombinationen geschaltet, in denen das Keyword vorkommt. „Phrase Match“ Keywords werden in Anführungszeichen angelegt. In unserem vorher genannten Beispiel würde das Wort „Kinderschuhe“ als passende Wortgruppe nun auch bei der Suchanfrage nach „Günstige Kinderschuhe“ eine Anzeigenschaltung auslösen. Diese Suchbegriff-Option ermöglicht es Ihnen, die Kontrolle über die Schaltung Ihrer Anzeigen weitgehend zu behalten, sowie neue Keywords zu finden und ausgewogenen Traffic zu generieren.
 

Negative Keywords

 
Vor Allem wenn man viele Keywords mit der Option „Broad Match“ eingebucht hat, gehören die negativen Keywords dazu, um den Streuverlust verringern zu können und unpassende Suchanfragen auszuschließen. Die negativen Keywords gibt es in denselben 3 Optionen wie die positiven Keywords: Exact Match, Phrase Match und Broad Match. Die Negativliste sollte durch Suchanfrageberichte ständig erweitert und vervollständigt werden.  In weiterer Folge verringert sich dann auch die Absprungrate und die Conversion Rate der Anzeigen verbessert sich.

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen