Klickkomplizen unterwegs: Malaysia & Singapur

Klickkomplizen unterwegs: Malaysia & Singapur

Auch in diesem Jahr hat es mich wieder nach Südostasien verschlagen und ich wurde nicht enttäuscht. Malaysia und Singapur sind ein Schmelztiegel zahlreicher Kulturen und Nationen. Überall findet man aufgeschlossene Menschen, beeindruckende Natur und ein perfekt ausgebautes Verkehrsnetz. Ich liebe Südostasien für die außergewöhnliche Street Food Kultur, wovon Malaysia und Singapur mit den zahlreichen Garküchen und Hawker Centres (überdachte Food Courts) jede Menge zu bieten haben. Während meiner Reise standen in Malaysia erstmalig seit über 60 Jahren Regierungswahlen an und zusätzlich war gerade Ramadan (Der Islam ist mit ca. 65% der Bevölkerung Staatsreligion von Malaysia), beides Ereignisse, die mir zusätzlich einen ganz besonderen Einblick in das Land und die Leute gegeben haben.

Nachdem ich asiatische Großstädte wie Bangkok und Hanoi gewohnt war, musste ich mich erst einmal an das saubere und geordnete Kuala Lumpur gewöhnen. Von den Petronas Towers bis hin zum Merdeka Square (Platz der Unabhängigkeit) hat diese Stadt viel zu bieten!

 

Weiter ging es auf die nördliche Insel Penang, wo es die meisten Backpacker in die kleine gemütliche Stadt George Town verschlägt. Die Stadt und die Umgebung leben von Streetart, der historischen Altstadt, den Pfahlhäusern am Hafen (Clan Jetties) und den beeindruckenden Nationalparks. Nicht umsonst wurde diese kleine beschauliche Stadt auch vor Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

 

Mein absolutes Highlight waren die Cameron Highlands, relativ zentral im Land gelegen. Noch nie zuvor habe ich eine so beeindruckende Landschaft, wie die Weiten der Teeplantagen in den Cameron Highlands gesehen. Durch das sehr angenehme Klima kann man sich auf zahlreiche Wanderungen durch die beeindruckenden Teeplantagen aber auch die angrenzenden Wälder begeben. Ein absolutes Muss für jede Malaysia Rundreise!

 

Wer vom Wandern und der wunderschönen Natur in Malaysia noch nicht genug hat, sollte einen Zwischenstopp im Taman Negara einlegen, dem ältesten Regenwald der Welt. Durch sehr gut ausgeschilderte Wanderwege kann man hier auch ganz einfach auf eigene Faust sich auf Erkundungstour durch den Regenwald begeben und die einzigartige Natur und außergewöhnliche Pflanzen- und Tierarten bestaunen.

 

Was auf einer Reise durch Malaysia nicht fehlen darf, sind ein paar Erholungstage auf einer der paradiesischen Inseln. Mich hat es für eine Woche auf die Perhentian Islands verschlagen, welche unglaublich schöne Tauch- und Schnorchelabschnitte, weiße Strände und türkisblaues Meer zu bieten haben.

 

Zum Schluss ging es für drei Tage nach Singapur. Da ich bereits dachte, Kuala Lumpur wäre eine sehr saubere asiatische Großstadt, wurde ich in Singapur nochmal eines Besseren belehrt. Nicht umsonst ist Singapur das Land der Verbote und es ist unteranderem untersagt, Kaugummi in das Land einzuführen. Noch nie habe ich eine so aufgeräumte, saubere und vor allem auch grüne Stadt gesehen. Die Millionenstadt hat nicht nur touristische Attraktionen wie das Marina Bay Sands oder Gardens by the Bay zu bieten, sondern überzeugt auch durch authentische Stadtviertel wie Little India oder Chinatown. Auf jeden Fall ein absolutes Highlight meiner Reise und für jeden Weltenbummler zu empfehlen.

 

The following two tabs change content below.