Die Klickkomplizen unterwegs: Bonjour á Paris

Die Klickkomplizen unterwegs: Bonjour á Paris

Das wunderschöne Paris war diesmal Ziel des Reisewahns der Klickkomplizen. Und wunderschön ist diese Stadt wirklich. Aber auch sehr, sehr teuer. Naja, das kann sich wahrscheinlich jeder denken. Zum wohnen eignet sich das Viertel rund um „Bastille“ und „Oberkampf“ sehr gut, hier trifft sich Abend für Abend die junge Pariser Avantgarde zu Cocktails, Dinner, Musik und Party. Ein klassisches Szene und Ausgeh-Viertel, etwas abseits der typischen Touristenpfade.

Zu den Highlights des Paris Trips zählten die Katakomben mit ihrem 1km langen Pfad unterhalb der Stadt der über und über mit Skeletten und Knochen verbaut ist. Der Eifelturm bei Nacht (und natürlich zu Fuß empor geklettert), die Künstler und Straßenmusiker rund um Sacre Coeur und natürlich die unendlichen Weiten des Louvre mit seinen Kunstschätzen. Unfassbar wie groß ein Museum sein kann…

Fazit der Paris Reise: 3 Tage sind definitiv nicht genug um alles zu sehen, aber man bekommt einen guten Überblick. Sauberkeit ist nicht die Stärke der Pariser. Keiner macht Crêpes so gut wie unsere französischen Nachbarn. Und zum Abschluss noch ein paar schöne Bilder:

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen