Die Klickkomplizen unterwegs…Gran Canaria

Die Klickkomplizen unterwegs…Gran Canaria

Jaja, die Urlaubszeit hat auch die Klickkomplizen erwischt und nachdem es Tina nach Thailand und Sabrina ins langweiligste Land Europas verschlagen hat, war auch ich dran mit einer Kurzreise. Eine Woche Gran Canaria mit Sonne, Strand und Wasser satt. Zunächst hieß es, dem Massentourismus zu entkommen, also wurden nur ein Mietwagen und der Flug gebucht. Maspalomas und Playa del Ingles fielen dann als mögliche Übernachtungsorte sofort aus. Wer auf deutsche Gastlichkeit bei Bier und Bratwurst, Sonnenliegen und Schirm für 10€/Tag am gutbesuchten Strand und am besten ein schickes, leicht heruntergekommenes All-Inclusive Hotel steht, findet dort all das.

Nun gut, die Übernachtung war dann schnell gefunden, Puerto Rico, ein etwas kleinerer (dennoch sehr touristischer) Urlaubsort im Süden der Insel. Dort stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis und vor allem die Aussicht (siehe Bild). Ansonsten bekommt man auf Gran Canaria was man erwartet. Die Insel ist klein und man kann schöne Touren mit dem Auto ins Inselinnere bzw. an der Küste entlang machen. Es gibt nicht viel Vegetation, dafür tolle Aussichten und niedliche kleine Bergdörfer. Ansonsten kann man wunderbar baden, tauchen, entspannen und das traumhafte Wetter genießen.

Las Palmas, die Hauptstadt, hat besonders überzeugt. Eine Strandstadt mit einem bunten und quirligen Nachtleben in der man auch mal auf wirkliche Einwohner der Insel und nicht nur Touristen stößt. Und: Man konnte endlich einmal lecker Tapas und Fisch essen, was an den Touristenstränden eher schwierig war!

Fazit: Für Familien und Badeurlauber gut geeignet, unbedingt in der Nebensaison reisen, da man hier wirkliche Schnäppchen machen kann (Unterkunft, Mietwagen). Eine Woche reicht aber völlig aus wenn man eher individuell reist, dann hat man wirklich alles von der Insel gesehen!

Sandy

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen