Tipps zum Weihnachtsgeschäft online & offline

Tipps zum Weihnachtsgeschäft online & offline

Aufwachen ist angesagt, denn der Weihnachtscountdown läuft. Wer bis jetzt noch nichts für die X-Mas Werbetrommel getan hat, sollte sich beeilen und schleunigst damit anfangen.

Hier unsere 10 Tipps zum Weihnachtsgeschäft:

1. Schauen Sie sich Ihre Verkaufszahlen aus dem letzten Jahr an, unterscheiden Sie hier in Produkte, die Ihnen einen hohen Gewinn gebracht haben ( nicht nur einen hohen Umsatz). Investieren Sie in die Bewerbung dieser Produkte

2. Wenn Sie bereits Google Adwords Anzeigen schalten, wird es nun Zeit sich einmal die CTR (Klickrate Click-through-Rate – ist die Anzahl von Klicks auf Ihre Anzeige geteilt durch die Anzahl der Schaltungen (Impressionen) genauer anzuschauen, hier können Sie erkennen wie relevant oder ansprechend Ihre Anzeigen für den Suchenden sind. Nehmen Sie sich also Ihre Anzeigen mit der höchsten CTR und schreiben Sie diese auf Ihre Weihnachtsprodukte um. > siehe auch Punkt 9

Wo steht der CTR

Wo steht der CTR

3. Nehmen Sie sich die Statistiken der letzten Jahre, über welche Begriffe Ihre Kunden die letzten Jahre zu Ihnen gekommen sind und binden Sie diese und deren Synonyme mit mehr Budget in Ihre SEO und SEM Kampagnen ein. Fragen Sie hier Freunde und Bekannte, unter welchem Begriffe sie Ihre Produkte suchen würden.

4. Achtung: Weihnachten heißt: Emotionen! Versuchen Sie diese in Ihren Texten zu treffen, verwenden sie wohlwollende Adjektive, die gezielt darauf ansprechen.

5. Sie betreiben noch keine Affiliate- Maßnahmen?– Dann wird es jetzt Zeit dazu, lassen Sie sich die Kunden, die nicht über Suchmaschinen zu Ihnen kommen nicht entgehen.

6. Laut einer Forsa Umfrage, werden 29% der Deutschen 100-200 € und 30%, 200- 500€ für Ihre Weihnachtsgeschenke ausgeben. Wenn Sie also über eine große Angebotspalette verfügen, versuchen Sie durch Empfehlungstipps etc. den Kunden auf Ihrer Seite zu behalten. Warum sollte er nicht gleich mehrere Weihnachtsgeschenke bei Ihnen kaufen!

7. Sie haben vor Ihren Shop um zu bauen? Vorsicht, schauen sie sich erst das Käuferverhalten an, besteht ihr Klientel hauptsächlich aus “Wiederholungstätern“ können Sie ihn kurz vor Weihnachten schnell vergraulen. Denn wahrscheinlich besucht er Ihre Seite, weil er die Funktionen Ihres Shops kennt, womöglich schon registriert ist und einfach nur schnell bestellen will.

Versauern Sie jedoch nicht im alten Stil, versuchen Sie Ihren Shop zu Strukturieren (und kategorisieren sie diese versteckt). wie z.Bsp: Liebesgeschenke, Geschenke für die Mutter usw. und erstellen hierzu einen Deeplink, auf den Sie in ein voreingestelltes Suchergebnis verlinken.

8. Bewerben Sie Ihre Gutscheine oder lassen Sie sich für Ihren Shop noch schnell welche entwerfen, denn über 27 % der Frauen/ 20% der Männer wünschen sich Gutscheine. Und auch auf der Rangliste, was am liebsten verschenkt wird, liegen Gutscheine auf Platz 3.

9. Erweitern Sie Ihren Service, bieten Sie Grußkarten, Einpack-Service etc. mit an.

10. Erstellen Sie Weihnachts-Specials, wie z.Bsp: Bei einer Bestellung bis… erhalten Sie… Werden Sie kreativ um den Kunden schnell zum Kauf zu überreden. (Kann man auch in seinen Anzeigen verwenden)

Wenn Sie zu einem der Punkte Fragen haben wenden sSie sich doch direkt an uns!

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen