Allgemein

Der erste Eindruck mit Bing Places

Der erste Eindruck mit Bing Places

Was ist Bing Places?

Das Potenzial des kostenlosen Google-Eintrags Google My Business haben wir euch in unserem Blog bereits schmackhaft gemacht. Nun ist es nicht verwunderlich, dass es sich Suchmaschinen-Riese Nummer 2 Bing nich nehmen lässt, einen eigenen Geschäftseintrag auf seiner Seite anzubieten. Mit seinen 2018 gerade mal 6,5% weltweitem Marktanteil liegt Microsofts Bing zwar weit hinter Marktführer Google, ist aber immer noch so relevant, dass die Suchmaschine insgesamt 509 Millionen monatliche Suchanfragen allein in Deutschland abdeckt.

Bing Places ist sich seiner Copycat Stellung sogar soweit bewusst, dass die Funktion sogar eine Verknüpfung mit eurem bestehenden Google My Business Profil vorschlägt. Warum also nicht beides haben und doppelt profitieren? Auch Bing Places ist völlig kostenlos und bedarf außer einem gewissen Initialaufwand und gelegentlicher Pflege keiner zusätzlichen Investitionen.

 

 

Wie funktioniert’s?

Schritt 1 ist die Verknüpfung mit eurem Unternehmen. Hierfür müsst ihr lediglich euren Unternehmensnamen und Standort in die vorgegebene Maske eintragen und Bing den Rest erledigen lassen. Besteht bereits ein passender Eintrag, so könnt ihr diesen in einem Authentifizierungsprozess für euch beanspruchen. Vorausgesetzt natürlich, ihr seid der rechtmäßige Inhaber. Andernfalls könnt ihr ein völlig neues “Geschäft erstellen”. Hierfür müsst ihr euch lediglich mit einem Google-, Facebook-, Microsoft- oder Geschäftskonto anmelden.

Die Startseite eures Bing Places Profils bietet euch eine Übersicht über eure wichtigsten Unternehmensinfos, Zugriffsstatistiken und weitere Funktionen. Nun seid ihr bereit und könnt euer “Geschäft bearbeiten”. An dieser Stelle bieten sich euch fünf Bereiche, in denen ihr Anpassungen für euer Unternehmen vornehmen könnt:

 

Nummer 1: Allgemeine Angaben

Zu den allgemeinen Angaben zählen hier zu aller erst euer Unternehmensname sowie eure Webseite und  Adresse. Euer Unternehmensstandort wird anschließend automatisch auf einer kleinen Luftbildaufnahme mit einer Stecknadel markiert. Diese Ortsmarke kann jederzeit auf den Meter genau nachjustiert werden.

Nummer 2: Kategorie und Beschreibung

Hier gilt es zunächst, euer Unternehmenssegment festzulegen. Seid ihr in Kunst & Unterhaltung unterwegs oder doch eher Bildung, Gesundheitswesen oder Finanzen. Wählt den passenden Vorschlag aus und weiter gehts. Im nächsten Schritt müsst ihr euch auf eine oder mehrere Geschäftssparten festlegen und euch anhand eines Drop-Down-Menüs bis zu den naheliegendsten Vorschlägen durchhangeln. Die Genauigkeit der Auflistung hängt hier ganz von eurem zuvor gewählten Segment ab. Nun fehlt nur noch eine aussagekräftige und überzeugende Unternehmensbeschreibung und Teil 2 ist fertig.

Nummer 3: Kontaktdetails

An dieser Stelle könnt ihr eure Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Facebook-Seite, Twitter und Co hinterlegen. Für Unternehmen mit lokalen Ladengeschäften können zudem Yelp und Tripadvisor für zusätzlichen Kundenmehrwert hinterlegt werden.

Nummer 4: Fotos

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und im Falle von Bing Places sind viele Bilder besser als eins. Tobt euch also aus und packt so viele relevante Bilder wie möglich in euer Profil. Diese könnt ihr anschließend nach verschiedenen Kategorien sortieren und für die Nutzer aufbereiten. Hier gibt es die Optionen Innen, Außen, sonstiges und Logo. Ihr solltet hier mindestens ein Bild für jede Kategorie zur Verfügung stellen. Je mehr Bilder ihr hochladet, desto besser können sich die Nutzer mit eurem Profil identifizieren.

Nummer 5: Geschäftszeiten

Egal ob Montag bis Freitag, rund um die Uhr oder nur mal eine Stunde am Abend – Eure Geschäftszeiten lassen sich in Tab 5 individuell und minutengenau festlegen.

 

 

Letzte Schritte

Im Laufe der Profileinrichtung füllt sich oben rechts eine Leiste für den sogenannten “Beendigungsstatus”. Erreicht der türkise Balken die 100% ist euer Profil “Good To Go”! Jetzt müsst ihr euer Profil nur noch abschließend zur Überprüfung an Bing übermitteln und abwarten. In der Regel wird das Profil innerhalb weniger Tage gesichtet und freigegeben. Bei Authentifizierungsproblemen oder technischen Störungen steht euch allerdings jederzeit ein sehr zuvorkommender Kundenservice zur Verfügung. Glaubt uns, wir haben ihn auf Herz und Nieren getestet. Ist euer Bing Places Profil einmal freigeschaltet, werden fortan alle fleißigen Bing-Sucher in den Genuss eures gut gepflegten Firmenprofils kommen.

 

The following two tabs change content below.

Steven

Trainee Marketing Management bei Klickkomplizen GmbH
Ich bin der neuste Zugang bei den Klickkomplizen und stehe dem Team als Trainee in den Bereichen Social Media Marketing und Content Management zur Seite. Ich bin gespannt, welchen spannenden Themen wir bald gemeinsam auf den Grund gehen werden.

Neueste Artikel von Steven (alle ansehen)

NEU im #Klickkomplizen Blog: Klickies unterwegs in Israel & Zypern! 🌴 Anastasia berichtet von ihrer Reise ins "gel… https://t.co/T6cFukrPJu
Die #ebay Evolution - Installations- und Montageservice! 📺🚲 Service einfach zu Produktkäufen dazubuchen. Ziele:… https://t.co/4sfdwAcRSf
Diese 5 Marketing Trends werden 2019 auf #Instagram interessant.📸 Nicht nur Größe, sondern Wert der Interaktionen… https://t.co/sc8YhcjD8q
Warum zukünftige CEOs aus dem Marketing kommen! 👥 - Marketing als Umsatztreiber - Tool Wissen & Tech-Know-How - Un… https://t.co/Ha4owllLa7
NEU im #Klickkomplizen Blog: Zeitleistenanimationen mit #Photoshop 📽 Attraktive GIFs für Werbe-Banner und Co: - D… https://t.co/9mwyFabZFK
#Twitter will Like-Button entfernen! Macht das Sinn? Diskurs soll so an Tiefe gewinnen - Nutzer sind skeptisch! A… https://t.co/yqBGOhmH8N
Bei #Google - Neue und wiederkehrende Kunden im Laden erkennen! 🛍 Führen digitale Kampagnen zu wiederholten Ladenb… https://t.co/RmwwZzI760
#Twitter hört auf Nutzer: Kontrolle über Timeline & spezifische Tewwt Meldung! 🐤 Updates reagieren auf Nutzer Ansp… https://t.co/XdCYkgFz2D
NEU im #Klickkomplizen Blog: Was hat uns bewegt... Oktober! Online: - Google+ wird eingestellt - FB Attributionsmo… https://t.co/2z84gVCjHJ
📰 Meinung oder Nachricht? Warum jüngere Menschen den Unterschied besser erkennen! 🗞 - Digitalkompetenz beeinflusst… https://t.co/2X5fgFYcRD
#Instagram Account Analytics: Was bringen Unternehmen die ganzen Interaktionen? 📈 Was sind Auswirkungen auf Kunden… https://t.co/6qUwU3bsA5
NEU im #Klickkomplizen Blog: #Instagram Fake Influencer erkennen! ☠ Prüfung der Glaubwürdigkeit: 1. Follower - org… https://t.co/JSaRnMyS8d
Push Marketing steigert Conversion Uplift durch Experimentierfreude! 🛒 Ziel: Bedarf wecken, der dem Kunden noch ni… https://t.co/Vdtp1lf1Pp
7 Apps für Texte in #Instagram Bildern! 📸 Visual Statements: - Content aufpeppen - Nutzer / Emotionen ansprechen -… https://t.co/XQrYHHugWS
📦Neues Verpackungsgesetz: Alle Infos und Tipps für online-Händler!📦 Gut zu wissen: - Registrierungspflicht - Vol… https://t.co/Hd7LeeFPFk
🎶 #Facebook macht #TikTok Konkurrenz - Songeinbindungen in Stories! 🎶 FB will Teenager Engagement erhöhen. Neue "… https://t.co/ULbTxMT9KB
#Google Map Update: Lieblingsunternehmen folgen wie bei #Facebook! 🌍 Follow-Button: - Infos zu Angeboten, Update… https://t.co/z9orf4ryG5
#Amazon erschwert Händlern Verdrängung kritischer Bewertungen! 👍👎 Update soll Manipulation von Rezensionen regulie… https://t.co/F18EdiSFKI
NEU im #Klickkomplizen Blog: Unterwegs in Osttirol! 🌳🌲🌳🌳 - Ruhe, Familienzeit und Atemberaubende Natur Den kompl… https://t.co/DR5pmJWLfC
Share This