Allgemein

Google Ads Anzeigenerweiterungen im Jahr 2020

Google Ads Anzeigenerweiterungen im Jahr 2020

Die Google Ads-Anzeigenerweiterungen ermöglichen dem Werbetreibenden, wie der Name schon sagt, seine Anzeigen mit zusätzlichen Informationen zu erweitern. Jedoch entscheidet Google willkürlich darüber, ob und welche Erweiterungen in der Suche angezeigt werden oder nicht. Beim Schmökern auf unserem Blog bin ich gleich über mehrere Artikel zu Anzeigenerweiterungen mit Google Ads gestolpert. Der letzte Artikel ist jedoch schon knapp 3 Jahre alt, somit viel mir die Entscheidung leicht, euch einen aktualisierten Überblick zu präsentieren. Im Folgenden erhaltet ihr einen Überblick, welche Anzeigenerweiterungen im Jahr 2020 Google uns bereitstellt.

Sitelink-Erweiterung

Die Sitelink-Erweiterung, als eine der auffälligsten Erweiterungen, ermöglicht es dem Werbetreibenden zusätzliche Inhalte seiner Unternehmenswebsite zu verlinken. Mit einer Überschrift und einem kurzen Beschreibungstext besteht die Möglichkeit dem Nutzer zusätzliche Informationen oder auch Produkte zu präsentieren. Im Beschreibungstext sollte jedoch kein wichtiger Inhalt platziert werden, da dieser nicht immer angezeigt wird. Google beschränkt die Überschrift auf 25 und die Textzeilen auf jeweils 35 Zeichen.

Erweiterung mit Zusatzinformationen (Callouts)

Mit diesen Erweiterungen lassen sich besondere Aspekte eines Unternehmens kurz und knapp darstellen. „Kostenloser Versand“, „24-Stunden Kundenservice“ oder „Riesige Produktauswahl“ können die Alleinstellungsmerkmale oder USPs (Unique Selling Propostion) eines Unternehmens in der Anzeige lauten. Insgesamt ist es möglich 20 Zusatzinformationen mit jeweils 25 Zeichen den Anzeigen hinzuzufügen.

Erweiterungen mit Zusatzinformationen

Snippet-Erweiterung

Die Snippet-Erweiterung hebt bestimmte Aspekte eines Produktes oder einer Dienstleistung hervor. Als Beispiel können hier die Kurse einer Volkshochschule herangezogen werden. In der Anzeige können zum Beispiel unter dem auswählbaren Oberbegriff „Kurse“, die möglichen Eintragungen „Englisch lernen“, „Bastel-Workshop“, „Adobe Photoshop Grundkurs“ lauten. Für diese Erweiterungen stehen insgesamt 13 voreingestellte Oberbegriffe, wie Kurse, Dienstleistungen usw. zur Verfügung. Unter diesen Oberbegriffen müssen mindestens 3 Eintragungen mit maximal 25 Zeichen eingefügt werden.

Anruferweiterung

Ist unser Ziel der Kampagne, dass wir mehr Anrufe erhalten möchten, dann ist eine Platzierung der Rufnummer in der Anzeigenerweiterung von Vorteil. Über das Smartphone kann durch das Anklicken der Nummer (Click-to-Call-Funktion) ein direkter Anruf ausgeführt werden. Dagegen wird auf dem Desktop nur die Nummer angezeigt.

Lead-Formularerweiterung

Lead-Formularerweiterung

Wie der Name schon sagt, verbirgt sich hinter dieser Erweiterung die Möglichkeit Kontaktdaten vom Kunden zu sammeln. Über einem Call-to-Action Button gelangt der Suchende auf ein Formular, in dem er seine Kontaktdaten (Name, E-Mail, Telefonnummer und Postleitzahl) eingeben und danach das Formular abschicken kann.

SMS-Erweiterung

Laut Google werden die SMS-Erweiterungen ab Februar 2020 nicht mehr verfügbar sein.

Affiliate-Standorterweiterung

Die Affiliate-Standorterweiterung gibt Einzel- und Autohändlern die Möglichkeit mit einzelnen Produkten den Kunden bei der Suche in der Nähe zu unterstützen. Sucht ein Nutzer zum Beispiel nach einem Audi A8, würde in der Anzeige die Verfügbarkeit dieses Modells an einem bestimmten Standort in der Nähe angezeigt werden.

Affiliate-Standorterweiterung

Preiserweiterung

Um das Angebot eines Unternehmens hervorzuheben, können bestimmte Produkte und Dienstleistungen mit Preisen angezeigt werden. Möchte ein Musikladen zum Beispiel mitteilen, dass sie “Klaviere stimmen”, dann könnten sie die Dienstleistung „Klavier stimmen“ mit einem Preis von „50 €“ in der Anzeige versehen.

Preiserweiterung

App-Erweiterung

Heutzutage haben viele Unternehmen nicht nur eine Webseite, sondern auch eine App. Diese Erweiterung erlaubt eine zusätzliche Bewerbung der App. Nach dem Klicken kommt der Nutzer auf den jeweiligen Store und kann sich über diese informieren. Das Ziel der Kampagne ist, Suchende dazu zu bewegen, die App herunterzuladen.

 

App-Erweiterung

Angebotserweiterung

Angebotserweiterungen ermöglichen dem Werbetreibenden seinen Kunden besondere Aktionen und Rabatte zu präsentieren. So lassen sich zum Beispiel Rabatt-Aktionen wie “20 % auf das gesamte Sortiment” an Feiertagen schon in der Anzeige ankündigen, bevor der Kunde überhaupt den Shop gesehen hat.

Angebotserweiterung

Standorterweiterung

Standorterweiterung

Der Standort kann gerade für lokale Unternehmen interessant sein, die bei der mobilen Suche der Nutzer mit einer Adresse im Umkreis erscheinen wollen. Auch unabhängig vom Umkreis können Standorte angezeigt werden. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit eine Anrufschaltfläche bei Mobilgeräten sowie auch Details zum Standort anzuzeigen.

Fazit

Jede der Anzeigenerweiterungen, die Google Ads uns bereitstellt, kann für ein individuelles Ziel verwendet werden. So können schon von vornherein Informationen angezeigt werden, die die Anzeige auffälliger, relevanter und hilfreicher für den Suchenden macht. Wenn dieser dann unsere Anzeigen noch öfter klickt und die Conversions steigen, haben wir unser Zeil erreicht.

The following two tabs change content below.

Patrick

Hallo, ich bin Patrick und ich habe das Team der Klickkomplizen bis Anfang 2020 als Trainee im Bereich Online Marketing unterstützt.
#Facebook zieht auf der eigenen Plattform nach und testet das Verbergen von Likes ähnlich wie bei #Instagram.… https://t.co/AqQd8gt6JS
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs