Pinstamatic: Das Allround-Tool für Pinterest

Pinstamatic: Das Allround-Tool für Pinterest

Mit der Zahl der Pinterest-Nutzer steigt auch die Zahl der mehr oder weniger hilfreichen Tools und Hilfsmittel. Verschiedene Anwendungen, die das Monitoring erleichtern, haben wir in einem vorherigen Beitrag bereits vorgestellt. Ein neues Tool, das speziell darauf eingerichtet ist, Pinterest-Boards und vor allem den einzelnen Pins mehr Leben einzuhauchen, ist Pinstamatic.

Pinstamatic – Der Alleskönner unter den Pinterest Tools

Völlig egal, ob man eine ganze Website, Musik, Bilder oder Zitate pinnen möchte – Pinstamatic bietet eine sehr schöne und einfache Lösung für Pinner. Ist man einmal bei Pinterest eingeloggt, kann man die Website von Pinstamatic besuchen und dort so gut wie jede gewünschte Art von Content pinnen.

Funktionen von Pinstamatic

Die Website verfügt im Webseiten-Kopf über eine Navigationsleiste, in der sich – symbolisiert durch aussagekräftige Grafiken – die einzelnen Inhalte zum Pinnen wiederfinden. Das sind: Screenshot einer Website, Zitate in verschiedenen Schrift-Stilen, Notizzettel, Spotify-SongsTwitter-Profile, Datumsangaben, Karten mit Ortsangabe und Bilder mit verschiedenen Filtern oder Beschriftungen.

Wie funktioniert Pinstamatic?

Schritt 1:
Um den gewünschten Inhalt zu pinnen, klickt man in der Navigationsleiste auf das entsprechende Symbol, zum Beispiel auf den Twitter-Vogel (der übrigens Larry heißt). Nun gibt man einfach den Twitter-Namen des Profils an, das man auf Pinterest pinnen möchte, überprüft die Vorschauansicht auf der rechten Seite und klickt auf “Pin”.

Schritt 2:
In einem neuen Fenster wird einem die Möglichkeit geboten, den Pin einem bestehenden Board zuzufügen oder ein neues dafür anzulegen, einen kleinen Beschreibungstext anzufügen und gegebenenfalls in diesem auch andere Pinner zu verlinken.

Schritt 3:
Ab geht die Post.  Der Pin wird mit einem erneuten Klick auf “Pin” abgesendet, ist auf dem eigenen Pinterest-Profil wiederzufinden und linkt automatisch auf das gewünschte Twitter-Profil.

So sehen einige der anderen Pins aus, die man mit Pinstamatic erstellen kann:

Weitere Pinterest-Neuerungen: Private Boards

Eine weitere Neuerung bei Pinterest, die wir Euch nicht vorenthalten wollen, ist die Option, private geheime Boards anzulegen.
Auf der üblichen Profilansicht mit allen Alben erscheint jetzt diese Möglichkeit. So kann man für private Zwecke pinnen, was man vielleicht nicht unbedingt der ganzen Welt zeigen möchte.
Auch wenn man ausprobieren möchte, wie eine Collage aus Pins aussieht, sollte man dies zunächst auf einem privaten Board testen.

 

 

 

The following two tabs change content below.

Albina

Hallo, mein Name ist Albina und ich war von September 2011 bis Anfang 2015 Teil der Klickkomplizen - anfänglich als Praktikantin, später als Werksstudentin. Was es bei mir zu lesen gibt? Alles rund um die Themen Online Marketing, Social Media und Webdesign.
Something went wrong with the twitter request!