Facebook

Facebook Messenger Bots: Ein Gespräch mit dem Geschenkeberater von LEGO

Facebook Messenger Bots: Ein Gespräch mit dem Geschenkeberater von LEGO

Hände hoch? Wer kann „Black Friday“ überhaupt noch hören? Letzte Woche haben sie alle um uns gebuhlt – die Händler und Online Shops. Jeder wollte sein Schnäppchen in der Black Week oder zum Black Friday platzieren und an den Mann und die Frau bringen – ist der Tag doch einer umsatzstärksten des Jahres – sowohl in den Ladengeschäften als auch im Online Shop.

Um im Einheitsbrei der „schwarzen Angebote“ allerdings nicht unterzugehen, musste man kreativ werden. So hat mich eine Anzeige von LEGO sehr überrascht. Mir wurde das perfekte Geschenk versprochen und einen Klick später fand ich mich im Gespräch mit dem Geschenkeberater wieder. Doch wer hier ein Gespräch mit mir beginnt, ist nicht etwa ein schnödes Bot, sondern ein Bot, dem ein Gesicht verpasst wurde.

 

Ralph, der Geschenke-Bot von LEGO

Ralph, der kleine Roboter im weihnachtlichen Gewand, begrüßt mich freundlich und kommt direkt zur Sache. So werden zu Beginn zentrale Fragen geklärt: Wie alt ist der zu beschenkende Baumeister und wie viel Geld möchte ich für das Geschenk ausgeben? Vorgegebene Antwortmöglichkeiten machen die Auswahl leichter. Und natürlich funktioniert das automatisierte Gespräch nur darüber, dass ich keine individuellen Antworten eingegeben, sondern eben „nur“ auswählen kann. Das „Gespräch“ wird dabei immer wieder durch animierte Bilder aufgelockert, so dass man wirklich Freude daran hat.

 

Ralph schränkt gemeinsam mit mir den Themenbereich, aus dem das Geschenk stammen soll, ein. Superhelden, Disney oder doch Flugzeuge? Danach könnte man sich schon Produkte anzeigen lassen oder auf Wunsch das Ganze noch weiter einschränken. Während das System rattert, überrascht Ralph mit Humor: „Sag mir, was dir wichtig ist… (Natürlich abgesehen von der Frage, wie ich wohl aussehe.). 😊

 

Am Ende erhalte ich Produktvorschläge – mit Bild, Preis und der direkten Verlinkung in den Shop oder, auf Wunsch, zu einem Partnershop. Allerdings verfehlen die Vorschläge ein bisschen meinen Geschmack und auch die zuvor von mir ausgewählte Kategorie. Schade! ☹

 

Vorteile eines Messenger-Bots

Schon eine ganze Weile ist es möglich, den Nutzer nach dem Klick auf eine Werbeanzeige in den Facebook Messenger zu leiten. Natürlich hat man dann die Möglichkeit, das direkte Gespräch zu suchen. Je nach Aufkommen braucht es eine „natürliche“ Person oder eben auch ein ganzes Call Center, um alle Anfragen individuell zu beantworten. Das verschlingt Geld, Zeit und Ressourcen.

Messenger Bots sind in diesem Zusammenhang eine gute Alternative. Sie fragen die wichtigsten Dinge ab oder beantworten die gängigsten Fragen. Aber natürlich ist die Vielfalt der Fragen und Antworten begrenzt. Der Vorteil ist jedoch, dass ein Bot immer und überall zur Verfügung steht und dem Nutzer das Gefühl vermittelt, dass sich seiner Anfrage direkt angenommen wurde.

In meinem Fall hat es dazu geführt, dass ich mich, länger als ursprünglich gedacht, sehr intensiv mit Lego und seinen Produkten bzw. Produktkategorien auseinandergesetzt habe. Ob ich nun kaufe oder nicht, für Lego war der Aufwand der Einrichtung des Messenger Bots einmalig und die Erfahrung des potentiellen Kunden auch ohne Conversion eine durchaus positive.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Manager beschäftige ich mich mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing. Wenn euch etwas auf der Seele brennt, dürft ihr gern kommentieren - ich freu mich!
NEU im #Klickkomplizen Blog: Unser Ads Profi Peggy hat sich in diesem Beitrag den neuen #GoogleAds Leistungsplaner… https://t.co/vIU0dj1S5A
NEU im #Klickkomplizen Blog: Jetzt mal Butter bei de Fische, dachte sich Tina und nahm sich des leidlichen Themas… https://t.co/q8XDWaEBHZ
RT @martinfehrensen - der Aufstieg und Fall der sozialen Medien-Platformen: sehr coole animierte Grafik im Zeitraff… https://t.co/Lp5ZNSQanQ
NEU im #Klickkomplizen Blog: ich war letzte Woche drei Tage in der @GoogleDE #zukunftswerkstatt in Hamburg für das… https://t.co/LaqU8h8sdk
Seit 10 Jahren verdienen wir mit "dem Internet" Geld. Wie? Mit diesen Unternehmen im Hintergrund: Top Global Brands… https://t.co/4UEx38T2nl
NEU im #Klickkomplizen Blog: #Terminvereinbarungen via #facebook oder #instagram? Ist mittlerweile möglich und ein… https://t.co/zBOEmavk82
NEU im #Klickkomplizen Blog und ein Highlight für unsere Chefinnen im 10. Jahr des Bestehens unserer Agentur: der B… https://t.co/FQrYXYy57P
NEU im #Klickkomplizen Blog: Eine unserer #googleads Profis, Sabrina, hat einen Beitrag verfasst, wie Anzeigenvaria… https://t.co/VpSndOvZQL
NEU im #Klickkomplizen Blog: Kerstin hat das neue #Instagram #creatorprofil unter die Lupe 🔍 genommen und fasst das… https://t.co/Z9GR6OovkC
NEU im #Klickkomplizen Blog: Diesmal war Anastasia unterwegs und hat Wissen aufgesaugt auf dem #facebookhttps://t.co/6MAVY362ji
RT @DDKFM Leipzig, kleines Licht der Hoffnung! Damit geht's einen Tag nach der Wahl ab in den Feierabend - mit gem… https://t.co/cBCdRvPXTr
NEU im #Klickkomplizen Blog: Das neue, sympathische Gesicht bei uns stellt sich vor: herzlich Willkommen, liebe Lol… https://t.co/fOiywPCtuw
RT @t3n Jobsuche via #google ? Geht ab ... seit gestern! Google crawlt hier die gängigen Jobbörsen-Websites nach p… https://t.co/GFZDRnBuvD
Der #wahlomat ist zwar offline, aber vielleicht nutzt ihr - was das Thema Digitalisierung angeht - den #digitalomathttps://t.co/SovUw8qnCU
NEU im #Klickkomplizen Blog: Vivien lässt euch nicht hängen und finalisiert nun mit dem 2. Teil ihren Beitrag zum… https://t.co/tg5EuW4Dxe
"Ein Leben ohne EU ist wie #erasmus ohne Ausland" - ein Slogan der Kampagne @OGotterfunken, welche junge Europäer v… https://t.co/RschloWoYS

Pin It on Pinterest

Teilen