Facebook

Erfolgsrezept für Facebook Seiten: Bilder mit flotten Sprüchen

Erfolgsrezept für Facebook Seiten: Bilder mit flotten Sprüchen

Kennt ihr schon Made My Day? Wir würden darauf wetten! Beinahe 3 Mio Likes verbucht die Facebookseite – und es werden immer mehr. Ein bis zwei mal täglich wird ein neuer Post veröffentlicht und es regnet geradezu Gefällt-mir-Angaben, Kommentare und Shares. Wir versuchen, dem Erfolgsgeheimnis der Seite auf die Schliche zu kommen und haben die Einträge einmal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Das Erfolgsrezept von Made My Day

made my day beispielpostEinfacher geht es eigentlich gar nicht: Jeder Post auf Made my Day  ist exakt gleich aufgebaut und besteht aus:

  • einem Hintergrundfoto mit immer gleichem Foto-Filter
  • einem Spruch im Vordergrund
  • sowie einem auffallenden knallgelben Made My Day-Logo und Link.

Alle Beiträge haben durch ihren Look einen hohen Wiedererkennungswert. Was sich abwechselt, ist einzig und allein der Inhalt. Und dieser kann punkten! Die Visualisierung von allerlei Witzen, Gemeinplätzen, flotten Sprüchen und Zitaten, die oftmals von Personen der Zeitgeschichte stammen, kommt unvergleichbar gut an, da sie eben genau das vereinen, was viele Facebook-Nutzer in ihrem Newsstream gerne sehen wollen:

  • Sie möchten unterhalten werden.
  • Sie möchten sich in ihren Ansichten bestätigt fühlen.
  • Sie möchten neue Hoffnung schöpfen.
  • Sie möchten überrascht werden.
  • Sie / Alle lieben Tierbabys.

Die Pflege der Seite erfordert zwar ein wenig Kreativität, aber nicht sehr viel Mühe: In die immer gleiche Maske werden ein Spruch und (Stock-)Foto eingefügt und ab geht der Post. Es wird niemals politisch oder unbequem – ganz im Gegenteil. Jeder Post soll positive Stimmung verbreiten und zum Schmunzeln anregen.
Die (gut geheim gehaltenen) Seitenbetreiber verfolgen damit nicht nur gekonnt den Trend des Visual Marketing und Storytelling, sondern profitieren zugleich auch noch davon, das Facebook-Posts mit Bild eine höhere Reichweite erzielen als reine Text-Postings.
Zusätzlich erweitert die Möglichkeit, selbst Sprüche einzusenden, das Kontingent für zukünftige Posts ungemein und lässt die Fans direkt an den Erfolgen der Seite teilhaben.

Doch bei allem Erfolg, verdient die Seite in einer Hinsicht einen fetten Minuspunkt: Leider bleiben die Urheberrechte für die Zitate oftmals auf der Strecke. Nicht selten erscheinen Beiträge ohne jegliche Kennzeichnung der Autoren, obwohl es gerade im Zeitalter des Web 2.0 keine Mühe bereitet, die Quelle zu recherchieren. Schade!

Was kann man sich von Made My Day abgucken?

Mittlerweile sind viele Facebook Pages auf den Zug aufgesprungen und  verbuchen ebenso große Erfolge. Ein Beispiel, das zum Verwechseln ähnlich aufgebaute Beiträge hat, ist Faktastisch mit über 3 Mio. Page Likes. Hier kommen unnützes Wissen und kuriose Fakten zusammen, die ein wenig an das bekannte Sonderheft aus der NEON erinnern.
Auch immer mehr Seiten, die einen spezielleren Fokus haben, bedienen sich an dem Bild-Spruch-Konzept – und die Fans danken es ihnen. So simpel die Idee ist, begeistert sie doch umso mehr. Wir sind gespannt, was für neue Erfolgsrezepte uns in der Zukunft erwarten werden.

The following two tabs change content below.

Albina

Hallo, mein Name ist Albina und ich war von September 2011 bis Anfang 2015 Teil der Klickkomplizen - anfänglich als Praktikantin, später als Werksstudentin. Was es bei mir zu lesen gibt? Alles rund um die Themen Online Marketing, Social Media und Webdesign.
5 Kommentare zu “Erfolgsrezept für Facebook Seiten: Bilder mit flotten Sprüchen
  1. sebastian jabbusch sagt:

    Imho ist makemyday ein ripoff von fantastisch. Und steht da nicht ne Agentur hinter? Hatte da letztens erst ins Impressum geschaut.

  2. Albina sagt:

    Laut Impressum steckt die Made my Day GmbH dahinter – wir gehen auch von einer Agentur aus :)

  3. Sepp sagt:

    Was für Erfolg? Könntet ihr das freundlicherweise präzisieren? Die Likes alleine bringen kein Geld, sondern kosten nur Arbeit. Also?

  4. Klickkomplizen sagt:

    Hallo Sepp, wie definierst du denn Erfolg?

  5. Thomas Kochwasser sagt:

    Zum Thema „Erfolg“ gebe ich Sepp insofern recht als dass die Likes, Comments, Shares kein Geld bringen. Allerdings haben sie auf der Seite des „TV“ Formats einige Bannerflächen die sicherlich gutes Geld bringen. Dass sie das ja nun schon eine zeitlang durchhalten spricht dafür dass dies scheinbar genügend Geld abwirft! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

RT @Olaf_Kopp: Was zeichnet die Customer Journey im B2B aus? https://t.co/2rCpqMBHyA
#DIY Dynamische Ads mit #AdobeCS! Ein Tutorial für lebendige Anzeigengestaltung: https://t.co/kW5DdYecK0
BREAKING+++ Neues Teammitglied bei den Klickkomplizen - ein Mann ;-): https://t.co/V9fimWP2nr
#Instagram bohrt die Stories auf: Highlights und Archiv verfügbar https://t.co/XTAPV63jtw via @allfacebookde
Der ultimative Instagram Hashtag Guide für 2018 https://t.co/wVvgvOhA6R via @OnlineMarktn_de
Was war los im November? Wir verraten euch unsere Highlights: On- und Offline! https://t.co/1X6DjBy0MS
Was war los im November? Wir verraten euch unsere Highlights: On- und Offline! https://t.co/1X6DjBy0MS
RT @selbstaendig: Hater, Trolle & Hasskommentare – Die dunkle Seite der YouTube-Community und wie ihr damit umgeht > https://t.co/hZ4vZgaBw1
RT @BenHarmanus: Google vs. Bing: Warum Bing Ads trotzdem sinnvoll sein können 💍. @juergenkroder @basicthinking https://t.co/Y5zmzknOCU
RT @adseed_de: Bei #Bing haben wir nun auch deren sogenannte "Price Drop >Alert< Annotations" entdeckt! Am #Freitag erfahrt ihr mehr darübe…
Share This