Facebook

Was sind Facebook Page Post Ads?

Was sind Facebook Page Post Ads?

Neben den klassischen Werbeanzeigen und Gesponserten Meldungen ist es auf Facebook seit längerem möglich, einzelne Beiträge aus der Chronik in eine Werbebotschaft zu transferieren.

Das heißt, das was auf der Fanseite eines Unternehmens als normaler Wortbeitrag, als Foto oder Video gepostet wird, erscheint dann als Werbeanzeige bei den Usern der entsprechenden Zielgruppe und sieht so aus:

Wie erstelle ich eine Page Post Ad?

Im eigenen Werbekonto auf Facebook wählt man zuerst die Fanseite aus, für die eine Page Post Ad erstellt werden soll. Dort entscheidet man sich dann für die Option „Bestimmter Beitrag auf [FANSEITE]“.

Nun hat man die Möglichkeit, einen Haken für „Immer meinen neuesten Beitrag bewerben“ zu setzen, so dass Facebook für eine erstellte Page Post Ad stets auf den aktuellsten Beitrag der Seite zurückgreift. Das heißt, läuft die Page Post Ad über einen längeren Zeitraum und in diesem erscheinen stets neue Beiträge auf der Fanseite, wird die Page Post Ad entsprechend angepasst.

Genauso hat man aber die Möglichkeit, einen speziellen Beitrag aus der jüngeren Vergangenheit auszuwählen. Dafür öffnet sich bei „Wähle einen Seitenbeitrag“ ein Drop-Down-Menü mit den neuesten Beiträgen der Fanseite. Hier könnte man beispielsweise einen Beitrag auswählen, der bereits unter den Fans für Furore gesorgt hat und so vermutlich auch als Werbeanzeige sehrt ansprechend rüber kommt.

Mit der Auswahl der Zielgruppe verhält es sich dann wie bei den klassischen Facebook Werbeanzeigen oder Gesponserten Meldungen.

Welchen Effekt erzielen Facebook Page Post Ads?

Hat man die Zielgruppe für eine Page Post Ad gut gewählt, erfahren die Anzeigen aus Erfahrung meist eine äußerst positive Resonanz – das heißt, gute Klickraten und viele Verbindungen mit der Fanseite. Aber woran mag das liegen?

Einbindung der bisherigen Kommentare und Likes

Unter dem ausgewählten Beitrag der beworben wird, findet sich auch der Hinweis auf bisherige Likes und Kommentare. Hier wird man natürlich neugierig, wenn etwas einen äußerst interessanten und beliebten Eindruck macht.

So ist das Interesse für diese Anzeige tendenziell größer und die hemmschwelle, darauf zu klicken geringer. Der User hat einfach mehr Vertrauen zu einer solchen Anzeige, hinter der ein offensichtlicher Inhalt mit einer gewissen Resonanz steckt.

Direkte Verlinkung auf den ansprechenden Beitrag

Ein weiterer Vorteil der Page Post Ads ist die direkte Verlinkung auf den Beitrag. Während andere Facebook Werbeanzeigen entweder auf komplett auf externe URLs oder aber auf die Chronik verlinken, führt die Page Post Ad direkt auf den aktuellsten oder speziell ausgewählten Beitrag.

So wird vom User nicht verlangt, dass er sich selbst ein Bild des Unternehmens (etwa durch das Stöbern durch die Chronik) macht, sondern er wird direkt auf eine relevante Information hingewiesen.

Kleiner Nachteil (oder doch Vorteil?) der Ad

Wie im oberen Beispiel deutlich wird, werden sehr lange Seitenbeiträge nach 90 Zeichzen abgeschnitten und mit 3 Punkten darauf verwiesen, dass es eigentlich noch weiter geht. Einerseits ist die Werbebotschaft dadurch nicht komplett. Jedoch kann es ebenso der Fall sein, dass die User durch die verkürzte Version erst recht neugierig werden und klicken.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Manager beschäftige ich mich mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing. Wenn euch etwas auf der Seele brennt, dürft ihr gern kommentieren - ich freu mich!
NEU im #Klickkomplizen Blog: Peggy stellt euch ein neues Feature des #Facebook Werbeanzeigenmanagers vor, mit dem a… https://t.co/W9i0Sml9AX
Hey, Monday! Es gibt diese Tage, da fällt einem einfach kein witziger Aufhänger für einen Post oder eine Kontaktauf… https://t.co/RPtVAIJzeG
NEU im #Klickkomplizen Blog: wir begrüßen ein neues Gesicht im Team! Niklas ist als einziger Mann im Hause eine Ve… https://t.co/35U0IKtp3E
NEU im #Klickkomplizen Blog: Tomke erklärt uns mal wieder den heißesten Sch*** von #instagram. 👉 What's new: der Ch… https://t.co/p9zDE1FaF7
NEU im #Klickkomplizen Blog: Bist du auch schon ein Top Fan einer #facebook Seite geworden? Sabrina erklärt euch di… https://t.co/ebSYqdKrDW
RT @basicthinking "Ohne Prinzipien wie Eigenverantwortung, gegenseitiges Vertrauen oder Selbstorganisation wäre in… https://t.co/JeFih3aAY1
NEU im #Klickkomplizen Blog: Vivien hat einen neuen Freund. Er heißt #novi und versorgt sie täglich mit den frische… https://t.co/m3KMiJoGEo
War euch das Wochenende zu kurz? Forscher solle die perfekte Menge an Freizeit berechnet haben ... lest selbst: (Sp… https://t.co/G4BbjG5T3Q
NEU im #Klickkomplizen Blog: Katja hat einen ausführlichen Beitrag geschrieben, der vor allem die interessieren wir… https://t.co/bJv4pHpTtM
NEU im #Klickkomplizen Blog: während wir schön bei unserem Umzug schwitzen, könnt ihr euch gern unseren Bericht zum… https://t.co/gTz45bINhE
NEU im #Klickkomplizen Blog: unsere liebe Julia hat darüber geschrieben, wie man umweltfreundlicher Drucken kann. A… https://t.co/BrrlPgaCUT
NEU im #Klickkomplizen Blog: Unser Ads Profi Peggy hat sich in diesem Beitrag den neuen #GoogleAds Leistungsplaner… https://t.co/vIU0dj1S5A
NEU im #Klickkomplizen Blog: Jetzt mal Butter bei de Fische, dachte sich Tina und nahm sich des leidlichen Themas… https://t.co/q8XDWaEBHZ
RT @martinfehrensen - der Aufstieg und Fall der sozialen Medien-Platformen: sehr coole animierte Grafik im Zeitraff… https://t.co/Lp5ZNSQanQ
NEU im #Klickkomplizen Blog: ich war letzte Woche drei Tage in der @GoogleDE #zukunftswerkstatt in Hamburg für das… https://t.co/LaqU8h8sdk
Seit 10 Jahren verdienen wir mit "dem Internet" Geld. Wie? Mit diesen Unternehmen im Hintergrund: Top Global Brands… https://t.co/4UEx38T2nl
NEU im #Klickkomplizen Blog: #Terminvereinbarungen via #facebook oder #instagram? Ist mittlerweile möglich und ein… https://t.co/zBOEmavk82

Pin It on Pinterest

Teilen