Facebook

Werbung auf Facebook: Werbeanzeigen vs. Gesponserte Meldungen

Werbung auf Facebook: Werbeanzeigen vs. Gesponserte Meldungen

Heutzutage präsentieren sich immer mehr Unternehmen auf einer individuellen Facebook Fanseite. Dort wird es möglich, dem Unternehmen ein sympathisches Gesicht zu verleihen, mit Fans zu kommunizieren oder Dienstleistungen und Produkte zu präsentieren. Soll das allerdings noch gezielter in Form von konkreter Werbung passieren, bietet Facebook seinen Usern dafür zwei verschiedene Varianten. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen den klassischen Werbeanzeigen und den gesponserten Meldungen.

Facebook Werbeanzeigen

Hier gibt es bereits einen ausführlichen Artikel darüber, wie man Werbeanzeigen auf Facebook erstellt und was es zu beachten gilt. Das was Facebook Werbeanzeigen gegenüber den gesponserten Meldungen ausmacht, ist die Möglichkeiten, Anzeigen auf ganz spezielle Zielgruppen auszurichten. Hier hat man als Werbetreibender verschiedene Optionen zur Auswahl – das Alter, das Geschlecht oder den Bildungsgrad. Entscheidend sind aber vor allem die Interessen, die angegeben werden können und so die potenzielle Zielgruppe weiter eingrenzen. Möchte ich Werbung für einen neuen Lieferdienst machen, sind es natürlich die Leute mit einer Leidenschaft für Pizza, Döner und mehr, die es anzusprechen gilt.

Entsprechende Werbeanzeige können mit einem individuellen Bild und einem eigenen Text gestaltet werden. Ein Klick auf die Werbeanzeige kann den User dann auf die eigene Fanseite oder auf eine externe URL geleitet werden. Dies hängt davon ab, welches Ziel man mit einer Werbeanzeige verfolgt. Geht es um den Abverkauf auf der eigenen Homepage oder vielleicht nur darum, mehr Fans auf Facebook zu gewinnen.

Werbeanzeigen auf Facebook – Vor- und Nachteile im Überblick

Die Vorteile

  • Individuelle Gestaltung der Anzeigen (Bild und Text)
  • Zielgruppe kann genau definiert werden (Alter, Geschlecht, Interessen etc.)
  • Ziel-URL kann genau festgelegt werden (Facebook Fanseite oder externe URL)

Die Nachteile

  • Reichweite nimmt ab, je spezifischer Anzeigen ausgerichtet sind
  • Facebook User empfinden Anzeigen teilweise als aufdringliche Werbung (geringere Klickraten)
  • Hoher Verwaltungsaufwand (ständiges Monitoring und Anpassung)

Gesponserte Meldungen auf Facebook

Auch die gesponserten Meldungen haben wir hier bereits vorgestellt. Dabei handelt es sich um Werbebotschaften die subtil durch Empfehlungen von Freunden an die User gebracht werden. Die Grundlage für gesponserte Meldungen sind also primär die eigenen Fans, die dann die Werbebotschaft an  ihre Freunde weitergeben. Dies kann der Fall sein, wenn der „Gefällt mir“-Button (für die gesamte Fanseite oder einzelne Beiträge) betätigt wird, eine App genutzt wird oder sich ein Fan eingecheckt hat.

Hat man sich als Unternehmen für Werbung durch gesponserte Meldungen entschieden, erscheinen die Werbebotschaften bei den Freunden der eigenen Fans, ohne dass man Einfluss auf die Gestaltung oder den Text nehmen kann. Der User wird lediglich darüber informiert, dass einer seiner Freunde Fan einer Seite ist oder dieser sich bei einem Unternehmen eingeloggt hat und das Bild der Anzeige entspricht dem aktuellen Profilbild der Fanseite.

Dies ist der Grund, dass gesponserte Meldungen viel weniger als Werbung wahrgenommen wird als die Werbeanzeigen. Facebook User folgen den Empfehlungen der eigenen Freunde lieber als den konkreten Werbebotschaften, die auf sie zugeschnitten sind. Allerdings führen einen die gesponserten Meldungen auch nur auf die entsprechende Fanseite. Ein externer Link ist die Homepage ist nicht möglich.

Gesponserte Meldungen auf Facebook – Vor- und Nachteile im Überblick

Die Vorteile

  • Facebook Nutzer vertrauen den Empfehlungen ihrer Freunde (bessere Klickrate)
  • Geringer Verwaltungsaufwand (Bild und Text der Anzeige sind gesetzt)
  • Verschiedene Typen stehen zur Auswahl (Betätigen des „Gefällt mir“-Buttons, Nutzen einer App, Einchecken in einem Place)

Die Nachteile

  • Keine Gestaltungsmöglichkeiten (Anzeige kann nicht heraus stechen)
  • Kein Link auf externe URL möglich
  • Fanseite braucht große Fangemeinde, um große Streueffekte zu erzielen (bei nur 100 Fans mit jeweils 100 Freunden erreichen die Meldungen lediglich 10 000 Leute)
  • Keine zielgerichtete Werbung (nicht alle Freunde auf Facebook haben dieselben Interessen)

Welche Werbung auf Facebook nun tatsächlich Sinn macht, muss jeder Fanseitenbetreiber für sich selbst entscheiden und es hängt vor allem davon ab, welches Ziel mit der Werbung verfolgt wird. Geht es um den Abverkauf auf einer externen Homepage, erscheinen Werbeanzeigen als sinnvoll. Möchte man neue Fans für die eigenen Fanseite gewinnen, empfehlen sich gesponserte Meldungen.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
Knapp verpasst, aber nicht vergessen. Wenn auch dieses Jahr anders als sonst: Frohen Beginn der Karnevalszeit ihr J… https://t.co/1Minkw3uYT
Diesmal scheint es für Kaufland besser zu laufen mit der Werbung. 😃 #regal https://t.co/u6Jaok1CQM
Könnten #Podcasts bei @SpotifyDE zukünftig kostenpflichtig werden? https://t.co/3mSICnrQtk
💡Der eigenen #Instagram Story ein bisschen frischen Wind verleihen? Kein Problem mit den vier kostenlosen Apps, die… https://t.co/4fUnXUu0e1
💡Der eigenen #Instagram Story ein bisschen frischen Wind verleihen? Kein Problem mit den vier kostenlosen Apps, die… https://t.co/JpSgTVp27r
#WhatsApp Pay nimmt so langsam Fahrt auf. #bargeldlos https://t.co/rxzhP9j7Rx
Neue Erweiterung der Feeds wird getestet. Spannend, ob der dritte Feed dann auch tatsächlich für alle ausgerollt wi… https://t.co/FRRLffd1s1
💡Ein kleines How to zum Thema Cross-Posting im #Facebook Creator Studio gefällig? Dann werdet ihr auf unserem Blog… https://t.co/EejTOkbb2J
Spannend! Anscheinend sind neue Möglichkeiten zur Reaktion auf #InstagramStories in Arbeit. #socialmedia https://t.co/gM8BuTjJJl
Entdeckt bei @einfachDan: ein knackiges #howto zum Thema #Pinterest Story Pins. #socialmedia https://t.co/eHnYykgSir
Zukünftig noch mehr Musikauswahl bei #TikTok. #socialmedia https://t.co/qdRGr8CTIy
Spannendes Feature im Kampf gegen Fake News. #waybackmachine #factchecking https://t.co/G4Tr5hWcQ7
💡Weiter geht’s in unserer Vorstellungsrunde der neuen „jungen wilden“ Kanäle. Wir haben die Kurzvideo-App #Trillerhttps://t.co/l8dzr24RdC
💡Weiter geht’s in unserer Vorstellungsrunde der neuen „jungen wilden“ Kanäle. Wir haben die Kurzvideo-App #Trillerhttps://t.co/1ymDOejnXr
Komm auf die dunkle Seite: #DarkMode nun auch in der #Facebook App verfügbar. https://t.co/IrXu9VGd6S
Neu im #klickkomplizen Blog: Sandy stellt heute ein paar Möglichkeiten vor, die Budgetverteilung eurer #googleads K… https://t.co/PE3USY7q0E
Neue spannende Business-Funktion bei #WhatsApp. https://t.co/LioK6ZBD8D
💡10 Jahre #Instagram und wir feiern mit. Auf unserem Blog gibt's alles zu den neuen Features und dem individuellen… https://t.co/OpcSksiZqY
Entdeckt bei @einfachDan: Spannende Insides zu den #Instagram Stories. https://t.co/myAwUZk85A