Google Adwords

Google Ads: Benutzerdefinierte Zielgruppen erstellen

Google Ads: Benutzerdefinierte Zielgruppen erstellen

Google Adwords heißt jetzt Google Ads, täglich erfreuen wir uns am „neuen“ Interface und auch an den Zielgruppeneinstellungen hat Google dieses Jahr so einiges verändert. Neu sind die sogenannten Benutzerdefinierten Zielgruppen. In den letzten Wochen und Monaten haben wir damit schon so einige Erfahrungen sammeln können, die ich gern an dieser Stelle mit euch teilen möchte.

Was genau sind benutzerdefinierte Zielgruppen?

Besonders bei Display- und YouTube-Kampagnen macht es Sinn, eine Zielgruppe zu definieren, um entsprechende Streuverluste zu vermeiden. Diese konnten wir bisher anhand von thematisch passenden Keywords auf Zielgruppen- oder auch Inhaltsebene ausrichten oder aber auch Interessensvorschläge von Google eine Zielgruppe zusammenstellen. Dank der benutzerdefinierten Zielgruppen haben wir nun bessere Möglichkeiten, die Zielgruppe noch genauer zu definieren. Unterschieden werden zwei Varianten: Benutzerdefinierte gemeinsame Interessen und Benutzerdefinierte Absicht.

Google Ads Benutzerdefinierte Zielgruppen

Benutzerdefinierte gemeinsame Interessen

Hier habt ihr gleich mehrere Optionen, die Zielgruppe zu definieren, nämlich über: Interessen, URLs, Orte und Apps. Google empfiehlt mindestens 5 Angaben zu den genannten Kategorien zu machen, um eine ausreichend große Zielgruppe zu erhalten. Besonders spannend finden wir hierbei „URLs“. Hier könnt ihr zum Beispiel die Webseiten-URLs eurer Konkurrenten reinpacken und die jeweiligen Anzeigen nur diesen Webseiten-Besuchern ausspielen.

Google Ads Benutzerdefinierte Zielgruppen

Benutzerdefinierte Absicht

Hierbei wird eine Zielgruppe definiert, der Google eine bestimmte (Kauf-)Absicht unterstellt. Hier werden konkrete Keywords und URLs eingegeben, die in den letzten 7 Tagen aktiv von den Personen gesucht wurden, die dann in der Zielgruppe landen. Unterschieden wird hierbei zum einen in „normale“ Google Suchbegriffe – hier sollten also all eure Keywords drin landen inkl. generischer Suchbegriffe, die man sich so eventuell nicht leisten kann. Zum anderen könnt ihr aber laut Google mit der Option „Keywords für Kaufbereitschaft“ Nutzer erreichen, die unmittelbar vor dem Kaufabschluss stehen – kurz: diese Nutzer wollen nach (endloser) Recherche nun endlich mal ihr Geld loswerden. 😊

Hinzufügen könnt ihr also auch hier wieder normale Keywords UND URLs (Konkurrenten).

Unsere Erfahrungen

Wir experimentieren zurzeit sehr viel mit den benutzerdefinierten Zielgruppen. So hat sich beispielsweise „Benutzerdefinierte gemeinsame Interessen“ schon bei einer YouTube Kampagne bewährt. Beim Vergleich mit anderen Ausrichtungsmethoden haben Personen innerhalb dieser Zielgruppenausrichtung 64% häufiger das Video bis zum Ende angeschaut. Sie ist aber auch von großer Bedeutung bei Display-Kampagnen, um genau die richtigen Personen anzusprechen. Viel Spaß beim Testen!

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 bei den Klickkomplizen tätig. Mein Herz schlägt für alles, was mit Google Adwords oder Social Media zu tun hat. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.
4 Schritte zum eigenen Low Budget Marketing-Video! 📽 Tipps für eine optimale Umsetzung: 1. Sorgfältige Planung 2.… https://t.co/S5K8VPDsig
Search Console gibt wertvolle Daten im URL-Prüftool preis - Spannendes neues Feature! 🔎 NEU: - die HTTP-Antwort -… https://t.co/tFI3xHFHuY
NEU im #Klickkomplizen Blog: #Instagram Jahresrückblick - Möglichkeiten und Tools! 🗓 Tools & Funktionen zur Erleic… https://t.co/bVPaEXVSHY
#Google Tag Manager - Leitfaden für Einsteiger! ⚠ Ziele: Online-Reichweite, Lead-Conversion, Marketingstrategie -… https://t.co/XRyZAFaM1J
Die 3 Eckpfeiler Googles interner SEO-Strategie! Best Practices und exklusive Einblicke: 1. Klein anfangen für gr… https://t.co/FZ0kwO9dd2
SEA, SEO & Reputation: 3 kostenlose Checks zur Optimierung der Webpräsenz! 🔎 SEA-Check: Google Ads (Strategie, Per… https://t.co/phzFXOAJxD
NEU im #Klickkomplizen Blog: Automatisierte #Facebook Antworten: - So reagieren Seiten automatisch! 💬 Unsere Tipps… https://t.co/4z1RkObV0Z
Starker Facebook Konsum: Verhalten ähnelt dem von Drogenabhängigen! Symptome stimmen überein. Verschiedene Unters… https://t.co/s7kdftX3AH
Effizienter arbeiten: 7 Methoden, mit denen Geschwindigkeit zur Gewohnheit wird! 📋 - Deadlines setzen - Projekte i… https://t.co/LoCuIR6VzQ
Visual Content: So nutzt ihr #Pinterest im Marketing-Mix!📸 - Zur Inspirationsquelle werden - Produkte sinnvoll prä… https://t.co/S85LjObX5J
#Google testet Feedback-Leiste für Featured Snippets!👍 Ziel: Qualitätssteigerung User entscheiden über Relevanz u… https://t.co/9dabZWCLuL
CTA Sticker kommen für #Facebook Page Stories! 🗣 - Videos und Stories als erfolgreichste Formate. Vorteil: Spezif… https://t.co/3K6o4LZJmJ
Was ist ein Unternehmensblog? - Marketing-Instrument für mehr Online-Sichtbarkeit! 📰 Wie unterscheiden sich Blog &… https://t.co/dGkReYKkUE
NEU im #Klickkomplizen Blog: Unser Klickies Jahresrückblick 2018! Erfolge, Herausforderungen & Erlebnisse im Überb… https://t.co/yXA2RO6N24
Der erste eigene Podcast: Ein Leitfaden für Agenturen. 📻 Vorteile: - Gesteigerte Interaktion - Präsenzausbau - Rep… https://t.co/iyCtFG5nyN
#Youtube Advertising 2018: So erfolgreich waren die Werbespots! Branding-Maßnahmen für jüngere Zielgruppe mit Yout… https://t.co/XKON8vdlAm
#Google My Business: Unternehmen können Nachrichtenfunktion für Maps aktivieren!📱 Nachrichten an Unternehmen: - K… https://t.co/vobfZ31wMe
NEU im #Klickkomplizen Blog: Schriftarten und -größen für ein gelungenes Webdesign! 📝 Hohe Lesbarkeit: - Serifenlo… https://t.co/yRHgNg1tDU
Top 10 Neujahrsvorsätze für Social Media Manager! 🥂 1. Relevantere Beiträge 2. Weniger Click Baiting 3. Gezieltere… https://t.co/ZFeAwQdWLn
Share This