Google Ads

5 Tipps für optimale Google AdWords-Anzeigen

5 Tipps für optimale Google AdWords-Anzeigen

Google_adwordsGoogle hat mit „Creative that Clicks“ ein Dokument herausgegeben, das Anleitung für optimale Google AdWords-Anzeigen gibt. Wir haben es durchforstet und möchten eine kleine Zusammenfassung der 5 wichtigsten Punkte geben.

Was ist wirklich wichtig beim Verfassen von Google AdWords-Anzeigen? Wie teste ich am besten? Was erhöht die Klickrate der Anzeigen?

1.) Die wichtigsten Keywords gehören in die Anzeige

Im Idealfall sollte das gesuchte Keyword des Nutzers in der Anzeige auftauchen – nicht zuletzt, weil das Keyword in der Anzeige gefettet wird und insgesamt für mehr Aufmerksamkeit sorgt. Da jedoch eine Anzeigengruppe gemeinhin aus vielen verschiedenen Keywords besteht, ist es nicht möglich, alle über die Anzeigentexte abzudecken. Primär sollte man sich also für die meistgesuchten Keywords der Anzeigengruppe entscheiden.

suchanfrage

suchergebnis

Eine Alternative ist die Dynamic Keyword Insertion. Hierbei erscheint das hinterlegte Keyword, das die Anzeigenschaltung ausgelöst hat, direkt in der Anzeige. Dafür muss ein entsprechender Platzhalter {Keyword:Alternativtext} hinterlegt werden und zugleich darauf geachtet werden, dass die Keywords keine Schreibfehler enthalten und im Zusammenspiel mit dem restlichen Anzeigentext keine Grammatikfehler erzeugen.

2.) Überzeugende Anzeigen, die Besonderheiten betonen

Die Botschaft sollte simpel sein und den Nutzer nicht mit vielen verschiedenen Aussagen bombardieren. Auch sollte die Anzeige in engem Zusammenhang zur Zielseite stehen, so dass sich die in der Anzeige versprochenen Dinge dort wiederfinden. Was sollte beachtet werden:

  • Call-to-Action
  • Saisonale Anpassung
  • Preise, Rabatt oder Gutscheine thematisieren
  • Liefer- und Zahlungsbedingungen thematisieren
  • Zeichen ausreizen („More ‘ink’ makes your ad more likely get noticed.”)
  • Simple Anzeigen-URL, die wichtiges Keyword aufgreift

3.) Go mobile!

Die mobile Suche ist weiter auf dem Vormarsch, so dass auch die Anzeigen daran angepasst werden sollten. Dies ist wichtig, da sich die mobile Suche von der klassischen Suche am Desktop-PC unterschiedet: Die Nutzung ist eher spontan, erfolgt von unterwegs oder schnell mal zwischendurch. Die erweiterten Google AdWords-Kampagnen bieten Werbetreibenden die Möglichkeit, klassische Anzeigen und mobile Anzeigen in einer Anzeigengruppe zu vereinen. Doch was ist für die mobilen Anzeigen wirklich wichtig?

  • Kurz und prägnant
  • Nutzer sollte nach Möglichkeit auf eine mobile Zielseite geführt werden
  • Mobile Call-to-Action (z.B. “Jetzt einfach vom Smartphone aus bestellen!”)

4.) Anzeigenerweiterungen nutzen

Erst vor kurzem hat Google noch einmal die Bedeutung von Anzeigenerweiterungen erhöht, indem diese nun auch einen stärkeren Einfluss auf den Qualitätsfaktor haben. Von daher sind diese mittlerweile obligatorisch als Ergänzung für jede Anzeige. Google empfiehlt:

  • Mobile Sitelinks mit maximal 15 Zeichen
  • Sitelinks regelmäßig testen und optimieren
  • Telefon- und Standorterweiterung nutzen

5.) Anzeigen regelmäßig testen

Anzeigen optimieren heißt auch immer wieder zu testen, was gut ankommt. Das können ganze Formulierungen oder auch Kleinigkeiten, wie einzelne Wörter oder eine andere Anzeigen-URL sein. Deswegen sind die Tipps von Google auch sehr vielfältig:

  • 3 bis 4 Anzeigen für Anzeigengruppen mit hohem Suchvolumen
  • 2 Anzeigen für Anzeigengruppen mit geringerem Suchvolumen
  • Unterschiedliche Call-to-Actions testen
  • Unter Segment > Keyword/Placement herausfinden, welches Keyword mit welcher Anzeige harmoniert
  • Auch die besten Anzeigen können/sollten mit leichten Veränderungen verbessert werden
  • Labels für eine bessere Nachvollziehbarkeit verwenden
The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Manager beschäftige ich mich mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing. Wenn euch etwas auf der Seele brennt, dürft ihr gern kommentieren - ich freu mich!

Neueste Artikel von Sabrina (alle ansehen)

NEU im #klickkomplizen Blog: Katja hat sich ausgetobt und zeigt euch, wie man mit dem Tool #Humaans beliebige Peopl… https://t.co/8GwB2e8CgI
NEU im #klickkomplizen Blog: Patrick liebt die Zahlen und nimmt euch mit auf eine Reise ins #Google #Datastudio. 📈📊… https://t.co/kE22Spbz33
NEU im #klickkomplizen Blog: wir lieben #Spotify privat und auch für Marketer wird die Plattform zunehmend interess… https://t.co/hZyGaplEAz
NEU im #klickkomplizen Blog: Anastasia nimmt euch mit zu einer kleinen Einführung zu Berichten für #GoogleAds im… https://t.co/lBl3aJ660w
NEU im #klickkomplizen Blog: wie viel #Community #Management betreibt ihr? ☝🧐 Vivien forstet sich neben Kommentare… https://t.co/xn04K5DWaF
NEU im #klickkomplizen Blog: @sandyatwork läutet das neue Jahrzehnt im #OnlineMarketing mit einem Auftaktartikel… https://t.co/w8Vn1tSPw7
NEU im #klickkomplizen Blog: Kerstins scharfes Auge 🕵‍♀ hat bemerkt, dass es bei XING ein kleines Makeover gab: au… https://t.co/7xi51pOFK3
NEU im #klickkomplizen Blog: 📼 ein letzter Artikel, bevor hoffentlich alle in die Ferien gehen: wie optimiert man a… https://t.co/IY24K8c1ru
NEU im #klickkomplizen Blog: Warum sehe ich diese Werbeanzeige❓❓❓ Klickt ihr auch manchmal? Dann lest hier im Beitr… https://t.co/Ws5xbj8HRC
NEU im #klickkomplizen Blog: Patrick hat zusammengefasst, in welchen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten sich… https://t.co/q6wCWghU7W
NEU im #klickkomplizen Blog: 🔠✒ unsere Katja war im Seminar „Typografie im Grafik- und Kommunikationsdesign“ im Mus… https://t.co/MjtTPBzWKr
NEU im #klickkomplizen Blog: wir hatten einen internen Workshop zum Thema #feedback Kultur im Unternehmen. Was das… https://t.co/32xKWJLKZl
NEU im #klickkomplizen Blog: Sandy hat die erste aufgesetzt, die neue #GoogleAds Discovery Kampagne. Wie das geht u… https://t.co/P71MM6xRaK
NEU im #klickkomplizen Blog: #facebook wird immer persönlicher: ab sofort können Administratoren einer Seite direkt… https://t.co/oKp5eJqmlw
NEU im #klickkomplizen Blog: zusammen mit unseren neuen Nachbarn ZAROF wirkten wir am Projekt querdenken mit, um St… https://t.co/DBCAc3DfJ2
NEU im #klickkomplizen Blog: unser neuer Kollege Patrick lernt fleißig #GoogleAds und stellt euch hier einen oldie,… https://t.co/LcOmcn6PL8