Instagram

Tipps & Tricks für scharfe Instagram Fotos

Tipps & Tricks für scharfe Instagram Fotos

Man macht ein tolles Foto, bearbeitet es vielleicht ein wenig, lädt es auf Instagram hoch – und ärgert sich, dass es unscharf dargestellt wird. Dieses Phänomen kennen viele. Doch es tritt nicht willkürlich auf. Was kann ich also tun, um zu vermeiden, dass meine Fotos auf Instagram unscharf abgebildet werden?

GOOD TO KNOW

Bevor wir uns den Spezifika der beiden Instagram Bildformate widmen, gibt es einige Tipps, die grundsätzlich beim Einsatz von Bildern für Social Media Kanäle zu beachten sind:

  • Qualitätsverlust durch Datenübertragung: Wer Fotos beispielsweise von einem anderen mobilen Endgerät oder dem Desktop für den Upload auf das eigene Smartphone überträgt, sollte dafür keinesfalls What’s App, den Facebook Messenger oder andere vergleichbare Tools nutzen. Diese komprimieren die Bilder, um die Bildübertragung zu beschleunigen. Stattdessen können sie als Anhang in einer E-Mail oder durch Cloud-Lösungen übertragen werden.
  • Filter über Filter: Instagrams großer Pool an bekannten und beliebten Filtern (hallo, Valencia) hat eine wahre Filter-Schlacht ausgelöst. Manch ein Nutzer nutzt bereits die Kamera-eigenen Filter während der Aufnahme und legt danach noch einen Instagram Filter drüber. Dies hinterlässt Spuren. Wer sicherstellen möchte, dass dies nicht passiert, sollte sein Bild vor dem Upload bearbeiten. Dafür gibt es viele unterschiedliche Apps. Besonders beliebt im Klickkomplizen-Büro sind VSCO und Snapseed.

INSTAGRAM STORIES

Abgesehen von den bereits genannten Punkten, können unscharfe Bilder in den Instagram Stories noch einen anderen Ursprung haben. Der Einsatz von GIF-Stickern führt oft zu einem starken Qualitätsverlust des ursprünglichen Bildes. Man sollte sich davon nicht grundsätzlich abschrecken lassen, denn wir alle schätzen doch vor allem die humorvolle Note, die sie vielen Bildern geben. Jedoch sollte man sich der Gefahr des Qualitätsverlustes bewusst sein und daher gerade beim Einsatz von Grafiken eher auf die GIF-Sticker verzichten, um keine Unschärfe zu riskieren.

INSTAGRAM FEED

Wer denkt, die sehr gut aufgelösten Fotos der eigenen Spiegelreflexkamera sollten doch auch Instagram auch besonders scharf dargestellt werden, liegt einem Trugschluss auf. Gerade diese Bilder wirken im Feed und auf der eigenen Profilseite etwas grisselig und unscharf. Laut Instagram beträgt die perfekte Bildbreite 1080 Pixel. Bei größeren Formaten behält sich Instagram vor, diese herunter zu skalieren – und hier entsteht der Qualitätsverlust. Viele Fotografen schwören jedoch weiterhin auf ein Format von 1200 x 1200 Pixel. Wir haben bisher mit beiden Formaten keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Wie kann ich meine Bilder, insbesondere wenn ich diese zuvor am Desktop bearbeite, in das richtige Format bringen? Keine Sorge, Photoshop-Kenntnisse sind nicht notwendig, denn es gibt auch andere noch dazu kostenfreie Tools, die den Zuschnitt ermöglichen. So zum Beispiel Canva, Easil und Desygner.

The following two tabs change content below.
Hi, ich bin Tomke und unterstütze das Team der Klickkomplizen seit 2017 vor allem im Bereich Social Media Marketing, Content Marketing und Google Ads. Was ich am liebsten lese und schreibe? Beiträge zur Plattform Instagram, neuen Werbemöglichkeiten und -kanälen sowie Einblicke in kreative Kampagnen. Ich freue mich auf Austausch!
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs
Auf die Plätze, fertig, live! #Instagram veröffentlicht ein Live Room-Feature für 4 Creator. #socialmedia https://t.co/P6MdiQh9x0