Youtube Ads: Mehr Aufmerksamkeit durch Anzeigensequenzen

Youtube Ads: Mehr Aufmerksamkeit durch Anzeigensequenzen

Quelle: Google Ads

Im Bereich der YouTube Ads gibt es ein neues – und sehr attraktives – Format: Anzeigensequenzen. Wer eine Anzeigensequenz-Kampagne aufsetzt, kann sicherstellen, dass dem YouTube-Nutzer mehrere Video-Werbemittel nacheinander präsentiert werden. So können die Nutzer beispielsweise mit einer etwas längeren, überspringbaren In-Stream Ad an das Produkt herangeführt und vor dem nächsten Video, das sie sich anschauen, noch einmal mit einem kürzeren, nicht überspringbaren Bumper abgeholt werden. Das Einsetzen von Anzeigensequenzen ermöglicht eine neue Art des Storytellings in YouTube Ads und insbesondere wer eh über mehrere Video-Werbemittel verfügt, sollte dies auf jeden Fall zeitnah ausprobieren.

Erstellen von Anzeigensequenzen für YouTube Ads

Wie bei allen Video Ads ist es auch bei Anzeigensequenzen notwendig, die zu verwenden Werbemittel vorab auf YouTube hochzuladen, da diese per Link eingebunden werden. Außerdem muss der YouTube-Kanal mit dem Google Ads Konto verknüpft werden. Dies kann in den Einstellungen des YouTube-Kanals angepasst werden.

Anzeigensequenzen können nicht in eine bestehende Video-Kampagne integriert werden. Es muss stets eine neue Kampagne aufgesetzt werden. Zu beachten ist, dass Anzeigensequenzen bisher nicht für jedes Kampagnenziel verfügbar sind. Wer Youtube-Kampagnen mit Anzeigensequenzen aufsetzen möchte, kann diese mit folgenden Kampagnenzielen kombinieren:

  • Produkt- und Markenkaufbereitschaft
  • Markenbekanntheit und Reichweite
  • Kampagnen ohne Zielvorgabe

Neben dem Kampagnen-Ziel und der Gebotstrategie sind auch sonst alle weiteren Möglichkeiten der Eingrenzung von Zielgruppen, Budget, Inventar und Zeitraum für Anzeigensequenzen verfügbar. Lediglich das Werbenetzwerk ist auf YouTube-Videos beschränkt. Bei Videopartnern im Displaynetzwerk und auf der YouTube-Suchergebnisseite können Anzeigensequenzen nicht platziert werden. Außerdem ist die Frequenz vorgegeben.

Quelle: Google Ads

Die folgenden Gebotsstrategien sind für Anzeigensequenzen verfügbar:

  • Maximaler CPV
  • Maximaler CMP
  • Ziel-CPM

Während dies alles klassische Reichtweiten-Ziele sind, hat die Auswahl dennoch folgen für das Erstellen der Anzeigensequenzen. Denn: es ist nicht jede Gebotsstrategie mit jeder Abfolge von Sequenzen vereinbar. Leider stellt man dies meist erst im letzten Schritt der Erstellung fest, da dort die tatsächlichen Sequenzen aufgesetzt werden. Die erstellten Sequenzen stellen im Nachgang die Anzeigengruppen der Kampagne dar.

Quelle: Google Ads

Jeder Sequenzschritt, sprich jede Anzeigengruppe, kann nach der Erstellung mit einem eigenen Gebot versehen werden. Wir habe noch nicht alle Kombinationen von Gebotsstrategien und Typen von Ads in den Anzeigensequenzen getestet, jedoch können wir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Kombination von Bumper und In-Stream Ads nur mit der Gebotsstragie Ziel-CPM möglich ist. (Falls jemand hierzu bereits eine Übersicht erstellt oder gefunden hat, freuen wir uns über einen Hinweis!)

Quelle: Google Ads

Wer es nun geschafft hat, seine Anzeigensequenz aufzusetzen, wird etwas länger als bei regulären In-Stream Video Ads auf die ersten Ergebnisse warten müssen. Dennoch sprechen die Kennzahlen für dieses neue Format. Auch die Reichweite sich ob des Frequency Cappings etwas langsamer entfaltet, empfiehlt es sich, die Anzeigensequenzen in die eigene Video-Strategie zu integrieren.

 

Quelle: Google Ads

The following two tabs change content below.
Hi, ich bin Tomke und unterstütze das Team der Klickkomplizen seit 2017 vor allem im Bereich Social Media Marketing, Content Marketing und Google Ads. Was ich am liebsten lese und schreibe? Beiträge zur Plattform Instagram, neuen Werbemöglichkeiten und -kanälen sowie Einblicke in kreative Kampagnen. Ich freue mich auf Austausch!
#LinkedIn rollt ein neues #Feature für den #Kampagnen-Manager aus: Brand Lift Tests!🙌 Worum genau es sich dabei han… https://t.co/UwLrYEIcWG
Wie bekommt man den begehrten blauen Haken auf #Instagram zur #Verifizierung? Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anl… https://t.co/TV9VyfgPeE
Ihr habt einen #Instagram Account erstellt, aber irgendwie kommt die Zahl der Abonnent:innen nicht in Schwung? Dann… https://t.co/C0ArNUEpud
8 Tipps für erfolgreiche #Instagram #Reels gibts hier📱: https://t.co/HfPkoDL0uL
Ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass sehr bald ein neuer Newsletter zum Thema Design und Grafik kommen wird. No… https://t.co/v7iCqHGOLA
Auf unserem Blog haben wir für euch ein paar #LinkedIn Features gesammelt, die ihr vielleicht (noch) nicht verwende… https://t.co/Fq0sKCC8EY
Worauf ihr achten solltet, wenn ihr als Copywriter:innen auf #socialmedia unterwegs seid, erfahrt ihr in unserem ne… https://t.co/lrBIsfGpIV
Dramatischer Himmel auf euren Bildern gewünscht? Mit der „Himmel-Austausch“ Funktion von #Photoshop kein Problem. W… https://t.co/c8OuJVCUuP
Auf unserem Blog gibt's wieder was Neues zu lesen. Diesmal zum 15. Geburtstag von #Google Trends. ⤵️ https://t.co/eWpEoRi7fF
Promotion leicht gemacht bei #TikTok. ☑️ Habt ihr das neue Feature schon entdeckt? #TikTokads https://t.co/nHIZynpZmd
Die Klickis verabschieden sich ins #Wochenende.🙌 https://t.co/GQXQv2iaf6
Heute wird wieder ein neuer #Artikel auf unserem #Blog #online kommen!🙌 Was wird wohl das Thema sein?👀
Wusstest du, dass du in #Story Ads bei #Instagram auch #Umfragen hinzufügen kannst? Wie du diese Funktion in deine… https://t.co/i1CEFYntrn
Spannendes Update bei #Instagram📱. Die 10k-Marke für Unternehmen scheint damit trotzdem nicht vom Tisch zu sein.😌 https://t.co/LhlsZOAB4A
Schon entdeckt? Auf #Canva und #Vimeo könnt ihr jetzt auch #TikTok-Videos erstellen. 🙌
Die Klickis wünschen euch ein erholsames #Wochenende! 😋
Den Post mit #Hashtags versehen oder doch lieber weglassen? Die #Caption kurz & knackig halten oder doch lieber etw… https://t.co/Fn2z2JvOaK
#Musik Streaming und #Podcasts sind auch weiter auf dem Vormarsch. Hier gibt's einen hilfreichen #Überblick über da… https://t.co/Tv83y7ewDq