Google Adwords

3 Wege um die Google Adwords Click-Through-Rate zu erhöhen

3 Wege um die Google Adwords Click-Through-Rate zu erhöhen

Ein Ansatzpunkt der Optimierung eines Google Adwords Kontos ist die Erhöhung der Klickrate (click-through-rate oder CTR) auf die Adwords Anzeigen. Dies hat gleich mehrere positive Effekte. Zunächst erhält man natürlich durch eine gesteigerte Klickrate mehr Traffic auf die eigene Webseite/den Webshop. Dadurch hat man die Möglichkeit, sich mehr potenziellen Neukunden zu präsentieren und steigert damit im Idealfall auch die Kaufrate (Conversion Rate) im Shop. Ein weiterer positiver Effekt einer erhöhten Klickrate ist ein verbesserter Qualitätsfaktor und damit möglicherweise günstigere Keywords und eine bessere Anzeigenposition. Es gibt verschiedene Wege, um die Klickrate auf eine Anzeige zu erhöhen, 3 davon wollen wir kurz vorstellen:

1.Bessere Anzeigen schreiben und Anzeigen A/B Tests

Der Inhalt der Anzeige ist natürlich ein ganz entscheidender Faktor zur Verbesserung der Klickrate. Wie relevant ist der Inhalt der Anzeige zur Suchanfrage? Enthält die Anzeige die gesuchten Begriffe (möglichst schon in der Überschrift) und gibt es eine klare Call-to-Action?! Laufen verschiedene Anzeigen gegeneinander? Werden die Anzeigen gleichmäßig verteilt geschaltet?

Wichtig ist also, den Text der Anzeige so genau wie möglich an die Suchanfrage anzupassen – die USPs des Shops (besonders günstiger Preis, keine Versandkosten, 24h Lieferung usw.). Zudem hilft oft eine klare Call-to-Action (hier kaufen, gratis Download, jetzt bestellen usw.). Es sollte immer mehr als eine Anzeige geschaltet sein und diese Anzeigen sollten sich im Text unterscheiden. In den Kampagnen-Einstellungen sollte die Leistungsunabhängige Anzeigenschaltung ausgewählt sein, um alle Anzeigen im möglichst gleichen Verhältnis zu schalten. Dadurch können die Anzeigen und ihre Klickrate besser bewertet werden. Die Anzeige mit der höheren Klickrate wird dupliziert und der Text weiter optimiert.

2.Keyword Option und negative Keywords

Oft werden die Anzeigen aufgrund einer falsch gewählten Keyword Option oder zu wenig ausschließenden Keywords zu irrelevanten Suchanfragen angezeigt. Der Google Nutzer war beispielsweise auf der Suche nach einer Information, einem Gratis-Produkt, Video o. Ä. (z.B. „rote schuhe wiki“, „bilder von roten schuhen“ oder „rote schuhe gratis“) und nicht an einem Schuh-Onlineshop und damit verbundenen Kauf interessiert. Er hat die Anzeige nicht angeklickt und dadurch negativ auf die Klickrate eingewirkt. Eine gut sortierte Keywordliste mit den richtigen Keyword Optionen und negativen Keywords kann dem vorbeugen. Die Keyword Typen haben wir bereits im Überblick zusammengestellt: Adwords Keyword Typen >>

3. Geo-Targeting oder Day-Part-Targeting

Eine kleine Veränderung mit großer Wirkung. Es kann sein, dass die eigenen Anzeigen nur in bestimmten Regionen nicht gut laufen oder nur zu bestimmten Tageszeiten/Wochentagen und man deshalb mit einer kleinen Änderung schon enorme Verbesserungen an der CTR erzielen kann. Dazu ist es möglich, sich eine Anzeigengruppe auszusuchen und den jeweiligen Bericht herunterzuladen. Bevor man irgendwelche Änderungen vornimmt, sollte man vorher sicher feststellen, dass auch genügend Daten für eine statistische Signifikanz vorhanden sind.

Zeigt sich, dass die Anzeigen z.B. zwischen 2-4Uhr nachts (oder Sonntags) viele Impressions aber keine Klicks generieren, kann man diese Uhrzeit/den Wochentag einfach in den erweiterten Kampagnen-Einstellungen ausschließen. Stellt man im Bericht fest, dass die Anzeigen in bestimmten Regionen einfach nicht so gut laufen, kann dies verschiedene Ursachen haben. Es kann beispielsweise nur an kleinen sprachlichen Gegebenheiten liegen („Brötchen“, „Semmel“ oder „Schrippe“), aber auch viele andere Ursachen haben. Man kann die Regionen, die schlechter laufen, ausschließen (in den Kampagnen Einstellungen „Standort und Sprache“) oder einfach ausgliedern und neue Anzeigen, speziell auf die Region zugeschnitten, schreiben. Mehr dazu gibt es hier >>

The following two tabs change content below.
Hallo! Hier schreiben Sandy und Tina von den Klickkomplizen. Tipps und Tricks zum Thema Online Marketing, Webdesign, Grafikdesign, Google Adwords und Social Media gibt es im Blog der Klickkomplizen. Wir sammeln Interessantes aus der Welt des World Wide Web und teilen es mit. Über Kommentare freuen wir uns!

Neueste Artikel von Klickkomplizen (alle ansehen)

#Facebook Werbepausen für Watch auch in Deutschland verfügbar = 15 Sekunden In-Stream-Werbung! - Monetarisierungss… https://t.co/C0PnaEJnZ7
#Facebook Seiten dürfen in Gruppen mitreden! 🗣 Algorithmus-Update bringt Gruppen mehr Bedeutung für Unternehmen:… https://t.co/GayUhDN1AK
Erfolgreich mit #Twitter Ads - 9 Tipps vom Profi! 🐤 - Wecke Neugier! - Sei geheimnisvoll! - Wenn gratis, dann deu… https://t.co/5pKIrW739t
NEU! Im #Klickkomplizen Blog: 9 Jahre Klickies! Die Klickkomplizen Gesetze. 🍾 11 knallharte Regeln, mit denen man… https://t.co/PJvUE9Uy9B
#Youtube bringt Vertical Video Ads für #TrueView! 📽 Hochformatige Video Anzeigen: - Optimierte Werbeerfahrung fü… https://t.co/DjjIerIOeH
Neue #Facebook Werbelösungen für Weinachten u.a.! 🎅 - Neue Overlays für saisonale Events - Individuelle Rahmen und… https://t.co/fbTp96sTmi
NEU im #Klickkomplizen Blog: Feel Good Manager in Slowenien! 🐕 Türkisfarbene Flüsse, leuchtende Seen, atemberaube… https://t.co/VGxfkdjxFZ
Werbung auf Amazon - Zahlen für Sichtbarkeit?! 🛒 Warum man um Anzeigen fast nicht herum kommt: - Seitenaufrufe du… https://t.co/L5YGOwB1UE
#Instagram als Ferienjob? So geht's! 📸 - Jobs schon ab 1.000 Followern - Flexible Bezahlung pro Post - Geringe Str… https://t.co/uAbGdgemwJ
So messt ihr den ROI im Social-Media-Marketing! 💰 4 Schritte für Marketer: 1.) Messbare Ziele definieren 2.) Kon… https://t.co/tKtysnf9B5
Warum sind Alexa und Co weiblich? Die Forschung zeigt warum! 🙋‍♀️ Weibliche Computerstimmen: - angenehm & herzlich… https://t.co/GGbS4W2b9M
#Facebook verschärft Datenschutz-Regeln für Seiten! Verantwortung für Datenverarbeitung nicht nur bei FB. Anford… https://t.co/SV6eZmfR5f
NEU im #Klickkomplizen Blog: Unser Klickies-Tag 2018!🎉 Die Highlights: - Leckeres Frühstück ☕ - Rätseln im Escape… https://t.co/GzM1YUCdrO
Instagram sortiert Zuschauer Deiner Story! 🔃 - Eigene Interaktionen bestimmen Relevanz der Viewer - Rotation bei w… https://t.co/dvYUGL4wRK
#instagram plant eigene Shopping-App! 🛍 - Händlern folgen - Produkte durchstöbern - Direkt über die App kaufen V… https://t.co/UHpUzs544g
NEU im #Klickkomplizen Blog: Webseiten individuell gestalten mit ELEMENTOR! Der kostenlose Page Builder im KK Test… https://t.co/ALELJdHHEB
Amazon Advertising: E-Commerce-Werbung optimal einsetzen! 🛒 Vorteile von Werbung via Amazon: + Reichweite + Kun… https://t.co/IQco7FY7N9
Wissenschaftler beweisen: Mehr Nutzer-Kontrolle über Werbung = Mehr Klicks! 📊 - Relevante Inhalte dank Personalisi… https://t.co/8lJ1L4fFqA
NEU im #Klickkomplizen Blog: Was hat uns bewegt im August! 🎈 Online: - Responsive Search Ads - Erweiterte ETAs - F… https://t.co/pTkRFx1NkU
#SEO Check: Typische Onpage-Probleme bei Onlineshops! 🔍 Jetzt Problemzonen aufdecken: ❗ Schlechte interne Verlink… https://t.co/XtqGy038Dr
Share This