Google AdWords in Zahlen

Google AdWords in Zahlen

Schnell füllt sich ein Google AdWords-Konto mit vielen Kampagnen, passenden Anzeigengruppen und vor allem zahlreichen Keywords. Bei  einem umfangreichen Konto ist einerseits eine gut gewählte und übersichtliche Struktur entscheidend, aber andererseits ist es auch wichtig zu wissen, wo Google klare Grenze setzt. Wie viele Kampagnen darf ich in einem Konto starten? Und wie viele Anzeigen darf ich pro Anzeigengruppe schreiben?  Wir erklären Google AdWords in Zahlen:

Kampagnen:

Das Limit von Google AdWords liegt bei 25 Kampagnen. Dabei werden pausierte oder gelöschte Kampagnen nicht mitgerechnet. Für Kunden, bei denen 25 Kampagnen nicht ausreichen, gibt es die Möglichkeit, weitere Konten einzurichten und alle diese zu verknüpfen.

Anzeigengruppen:

Pro Kampagne dürfen 2000 Anzeigengruppen erstellt werden. Jede dieser Anzeigengruppen dürfen dann wiederum 2000 Keywords beinhalten. Wird dieses Limit nahezu erschöpft, erscheint im Konto ein entsprechender Hinweis von Google. Generell dürfen aber nur 50.000 Keywords pro Konto genutzt werden. Erschöpft man also alle 2000 Anzeigengruppen und die jeweils 2000 Keywords, übersteigt man das Konto-Limit für Keywords bei Weitem. Google weist aber selbst darauf hin, dass eine Handvoll gut gewählter und gezielter Keywords ausreichen, um erfolgreich Anzeigen zu schalten.

Textanzeigen:

Pro Anzeigengruppe dürfen bis zu 50 Textanzeigen geschaltet werden. Doch auch hier lautet die Empfehlung von Google: lieber mehrere Anzeigengruppen mit je zwei bis drei Anzeigen. So gelingt es auch, jede Anzeige passgenau auf wenige ausgewählte Keywords zu schreiben.

Keywords:

Auch uf der Keyword-Ebene gibt es noch Zahlen. Ein Google Adwords Keywords darf maximal 80 Zeichen haben und aus 10 Wörtern (Elementen) bestehen.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.