Standorterweiterung in Google Ads einrichten

Standorterweiterung in Google Ads einrichten

Schon praktisch, wenn bei einer Suche auf Google neben der Anzeige auch gleich der Standort mit aufgeführt wird, an dem man ein Produkt oder eine Dienstleistung erwerben kann. Aufseiten der Werbetreibenden lässt sich diese Funktion einfach unter den Anzeigenerweiterungen hinzufügen. Einfach? Naja, irgendwie ganz schön komplex, die Möglichkeiten, die sich bei Google Ads mittlerweile in diesem Zusammenhang bieten. 2014 habe ich den letzten Artikel dazu geschrieben und ein Update ist längst überfällig.

Im besten Fall ist bereits ein Konto verknüpft. Falls nicht, bieten sich verschiedene Optionen.

Welche Möglichkeiten gibt es, eine Standorterweiterung bei Google Ads hinzuzufügen?

Der erste Schritt führt in Google Ads zu Anzeigen und Erweiterungen > Erweiterungen > Standorterweiterung. Im besten Fall ist bereits eine Verknüpfung mit einem Google MyBusiness-Account hergestellt. Falls nicht, muss diese hergestellt werden. Das heißt: Entweder ist man selbst Admin des entsprechenden Google MyBusiness-Accounts oder man muss „Ein Google MyBusiness-Konto finden“:

Option 1: Verknüpfung mit einem mir bekannten Google MyBusiness-Konto herstellen

Sollte man als Admin bereits bei Google MyBusiness hinterlegt sein, zeigt Google an dieser Stelle an, wie viele Standorte für das Hinzufügen zum Konto oder der Kampagne infrage kommen. Clevere Filtersetzungen machen es möglich, den einen Standort auszuwählen, welcher tatsächlich hinzugefügt werden soll.

Ist man Admins zahlreicher Google MyBusiness-Accounts lässt sich festlegen, welcher Standort genau infrage kommt.

Handelt es sich um ein Kund:innenprojekt, bei welchem man noch keinen Zugriff auf den bereits angelegten und auch bekannten Standort hat, kann dieser einfach beantragt und in Google MyBusiness freigegeben werden.

Anfragen zur Verknüpfung müssen in Google MyBusiness bestätigt werden.

Option 2: Ein Google MyBusiness-Konto finden

Handelt es sich um ein Kund:inneprojekt, bei welchem man weder Zugriff auf einen Standort hat, noch weiß, ob überhaupt einer existiert, bietet die Funktion des Findens, die Möglichkeit, alle Standorte aufzulisten, die mit einer ausgewählten URL in Verbindung stehen. Diese lassen sich direkt auswählen. Nach dem Speichern erhält der Admin des Standorts eine entsprechende Anfrage und kann diese bestätigen.

Ausgewählte Standorte festlegen

Als relativ neue Option erscheinen die ausgewählten Standorte. Hier lassen sich je nach Land Ketten auflisten und hinzufügen. Für Deutschland stehen 1485 Ketten zur Verfügung. Eine prima Option für große Konten mit vielen Filialen, aber nichts für kleine Werbetreibende.

Automatische Standorterweiterung

In den SEA-News von Adseed konnten wir vernehmen, dass Google Ads ab dem 29.7. automatische Standorterweiterungen einführen will. Vielleicht spart man sich dann dadurch die vielen nötigen Schritte und Freigabeprozesse mit den Kund:innen, wie oben beschrieben. Wir sind auf jeden Fall gespannt auf die neue Funktion.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.