Allgemein

Ein Rundgang durch den Facebook Werbeanzeigen Power Editor

Ein Rundgang durch den Facebook Werbeanzeigen Power Editor

Der Facebook Power Editor für Werbeanzeigen ermöglicht eine schnelle und übersichtliche Bearbeitung der eigenen Facebook Werbeanzeigen. Von dort aus lassen sich neue Kampagnen und Änderungen einfach hoch- oder auch herunterladen. Um diesen zu nutzen muss Google Chrome genutzt werden. Der Power Editor findet sich im Werbeanzeigenmanager im linken Menü und kann dort einfach angewählt werden.

Station 1: Konto und Kampagne auswählen

Per Drop-Down-Menü öffnen sich alle Werbekonten, auf die vom angemeldeten Facebook-Account aus zugegriffen werden kann. Hat man sich für eines dieser entschieden, erscheinen darunter alle bisher erstellten Facebook Werbekampagnen.

Station 2: Konsole

Unter Konsole findet sich eine kurze Übersicht über aktive und kürzlich beendete Kampagnen. So lassen sich aktuelle Projekte schnell bearbeiten.

Station 3: Werbeanzeigen

Unter Werbeanzeigen lassen sich Änderungen an einzelnen Anzeigen vornehmen, so wie man es auch von der individuellen Erstellung von Anzeigen kennt. Dazu gehört z.B. der Typ der Werbeanzeige, die Bearbeitung der Anzeigenvorlage, die genaue Zielgruppeneinstellung, Klickpreise oder auch Placements, also wo genau die Anzeigen erscheinen.

Genauso kann direkt eine neue Anzeige erstellt werden und Kampagnen per Klick auf „Duplikat“ auf Fehler untersucht werden.

Station 4: Kampagnen

Unter Kampagnen können alle Änderungen auf Kampagnenebene (Budget, Laufzeit, Name etc.) vorgenommen werden oder eine komplett neue Kampagne erstellt werden. Auch hier prüft der Button „Duplikat“ die Kampagne auf Fehler.

Station 5: Bilder

Unter dieser Station werden alle Bilder aufgelistet, die bisher für Werbeanzeigen verwendet wurden. Per Doppelklick auf ein Bild wird man direkt zur entsprechenden Anzeige geleitet für die das Bild bereits verwendet wurde.

Station 6: Seitenbeiträge

Darunter finden sich die verfügbaren Seitenbeiträge für alle Facebook Seiten die in Verbindung zum Werbekonto stehen. Ein direkter Einblick in die Statistiken ermöglicht es, die Beiträge und ihr Werbepotenzial einzuschätzen. Aus dem Power Editor heraus kann ein ausgewählter Beitrag direkt hervorgehoben und beworben werden.

Station 7: Benutzerdefiniertes Publikum

Hier lässt sich eine individuelle Zielgruppe ansprechen, die weit über die eigentliche Facebook Zielgruppen-Auswahl hinausgeht. Dazu kann die Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder die Kennnummer eines Facebook Nutzer dienen. Eben jene Informationen können hochgeladen und so  die benutzerdefinierte Zielgruppe definiert werden.

Station 8: Zielgruppe

Hierbei handelt es sich um die gängige Zielgruppenauswahl, die Facebook z.B. über die Angabe von demografischen Merkmalen,  präzisen Interessen oder Kategorien möglich macht.

Weitere Stationen sind Finanzierungsquelle, Rechnung und das Conversion-Tracking. Während die beiden ersten gängige Optionen für die eigene Buchhaltung beschreiben kann durch letztes der Erfolg der Werbeanzeigen „gemessen“ werden. Das heißt, durch den Einbau eines Pixels auf der Zielseite lassen sich Registrierungen und weitere Aktionen der Besucher erfassen.

Herunterladen/Hochladen

Vor Beginn jeder Bearbeitung sollten die zu bearbeitenden Kampagnen heruntergeladen werden, damit die aktuellste Version zur Verfügung steht. Wurden Anzeigen im Power Editor bearbeitet und aktualisiert, werden diese Änderungen über „Hochladen“ ins Werbekonto eingepflegt.

Damit ist unser kleiner Rundgang durch den Power Editor für Facebook Werbeanzeigen beendet. Klar wird, dass jede einzelne Station Stoff für ausführliche Artikel zum Thema liefert. Hierdurch sollte ein erster Einblick ermöglicht werden.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
#Facebook zieht auf der eigenen Plattform nach und testet das Verbergen von Likes ähnlich wie bei #Instagram.… https://t.co/AqQd8gt6JS
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs