Online Marketing

BING Ads: Umstellung auf Universelle Ereignisnachverfolgung

BING Ads: Umstellung auf Universelle Ereignisnachverfolgung

Irgendwie steht BING Ads immer etwas hinter Google AdWords an. Nichtsdestotrotz ist für einige Kunden auch eine Schaltung von Werbeanzeigen auf BING relevant. Teilweise günstigere Klickpreise und insgesamt weniger Konkurrenz sind nur zwei von vielen Vorteilen.

In der Kampagnen-Oberfläche von BING Ads hat sich in letzte Zeit auf jeden Fall einiges getan. Die meisten Funktionen kommen einem von Google AdWords bekannt vor und auch das Tracking glich bisher dem des großen Marktführers im Bereich Suchmaschinen. Nun stellt BING um – und zwar auf die sogenannte Universelle Ereignisnachverfolgung (kurz UET).

Was kann UET?

Wie der Name schon sagt, lassen sich damit verschiedene Ereignisse auf der Zielseite nachverfolgen. Und das mit nur einem einzigen Tag. Dieses macht ab sofort das Tracking von Conversions, Aktivitäten auf der Webseite (Zahl der Besucher auf einzelnen Unterseiten, Besuchszeit, Seitenaufrufe etc.) und (sobald verfügbar) auch Remarketing möglich.

bing_ziel_erstellen

Wie wird das neue BING-Tracking im Konto implementiert?

Auch BING Ads verfügt über eine gemeinsame Bibliothek, welche einen Überblick über Ziele und Abschlüsse gibt. Um diese zu tracken, muss zu aller erst ein Tag generiert und auf der Zielseite verbaut werden. Die Erstellung erfolgt in einem Abwasch mit der Erstellung eines neuen Ziels.

bing_ziel_erstellen_detailansichtDer Klick auf den entsprechenden Button führt zu einer Detailseite mit diversen Einstellungsmöglichkeiten. Neben einem Namen, der dem Ziel gegeben wird (z.B. Conversions) muss zu aller erst ein Zieltyp definiert werden:

  • Ziel-URL: Spezielle Unterseiten lassen sich über Auszüge aus der URL definieren und bestimmen so die Zielgruppe.
  • Dauer: Eine gewisse Verweildauer auf der Zielseite kann angegeben und die Zielgruppe darüber definiert werden.
  • Seite pro Besuch: Eine Zielgruppe wird anhand der Zahl der aufgerufenen Seiten definiert.
  • Ereignis: Zielgruppe umfasst Besucher, die eine gewisse Aktion auf der Zielseite ausführen, z.B. Wiedergabe eines Videos.

Des Weiteren kann ein Wert festgelegt werden, der dem jeweiligen Ziel jedes Mal zugeordnet wird und die Laufzeit (bis zu 90 Tage), die der jeweilige Cookie aktiv sein soll.

Unter Tag folgt die Möglichkeit, das bereits erstellte Tag auszuwählen oder erstmals eines zu erstellen. Wie eingangs bereits erwähnt ist ab sofort nur noch ein Tag notwendig. Existiert also bereits eines, muss kein neues erstellt, sondern das vorhandene einfach ausgewählt werden.

Sind die Einstellungen alle korrekt, werden diese gespeichert und das Ziel ist erstellt. Sobald das Tag dann auf der Zielseite verbaut ist, werden Nutzer erfasst, die der Zieldefinition entsprechen.

In der Übersicht aller Ziele lassen sich einzelne Ziele nachträglich bearbeiten oder auch das Tag anzeigen.

UET für das Tracking von Conversions

Da BING Remarketing noch nicht verfügbar ist, lohnt sich UET aktuell vor allem als neue Variante für das Tracking der Conversions. Doch welche Einstellungen sind dafür nötig?

  • Ziel erstellen und am besten mit Conversions, Leads o.ä. benennen
  • Ziel-URL als Zieltyp auswählen
  • Eindeutigen Auszug aus der Ziel-URL (Danke-Seite, die nach dem Kauf oder der Anfrage erscheint) hinterlegen, z.B. /checkout („Ziel-URL regulärer Ausdruck“)
  • Alternativ kann die ganze („Ziel-URL gleich“) oder der Beginn der Ziel-URL („Ziel-URL beginnt mit“) angegeben werden
  • Optional einen Wert zuordnen, wenn man z.B. definiert hat, dass jede Anfrage 25 € wert ist
  • Cookie-Zeitraum festlegen (gängig sind 30 Tage)
  • Vorhandenes Tag auswählen oder erstmals Tag erstellen
  • Tag verbauen

Das Tag muss nicht mehr auf der Danke-Seite verbaut sein, sondern gehört in den Header oder Footer der Seite, so dass es bei jedem Seitenaufruf „aktiv“ ist. Die weitere Definition über den Zieltyp sorgt für eine einwandfreie Zuordnung der Conversions im BING-Konto.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
Knackige Tipps zur perfekten #Landingpage gefällig? In unserem neuen Factsheet werdet ihr garantiert fündig.😎… https://t.co/DGqMAfhC6o
Knackige Tipps zur perfekten #Landingpage gefällig? In unserem neuen Factsheet werdet ihr garantiert fündig.😎… https://t.co/mERkPjH5Is
Knackige Tipps zur perfekten #Landingpage gefällig? In unserem neuen Factsheet werdet ihr garantiert fündig.😎… https://t.co/n2pMu1xnWr
💡Dass #LinkedIn zum großen Microsoft-Kosmos gehört ist allseits bekannt. Dass man aber im Rahmen von Microsoft Ads-… https://t.co/4bMhzcIb4w
💡Dass #LinkedIn zum großen Microsoft-Kosmos gehört ist allseits bekannt. Dass man aber im Rahmen von Microsoft Ads-… https://t.co/IF6v0tuhlj
Knackige Tipps zur perfekten #Landingpage gefällig? In unserem neuen Factsheet werdet ihr garantiert fündig.😎… https://t.co/mwzWyvm9RL
Zum Thema Landingpage gibt's heute übrigens auch was Feines in unserem Newsletter. 😎Hier noch schnell anmelden:… https://t.co/Pnv1bNHdLu
Zum Thema Landingpage gibt's heute übrigens auch was Feines in unserem Newsletter. 😎Hier noch schnell anmelden:… https://t.co/N17QOUOvh7
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/9Vjc37QbQf
Totgeglaubte leben länger: #Snapchat bläst zum Angriff mit neuen Features. #onlinemarketing https://t.co/bO3E1poJEH
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/s0dCN85xY0
Heute aus der Kategorie "Was wäre wenn": #Instagram im Jahr 2000. 😃 #socialmedia https://t.co/uJIFh8phjE
Neu bei @googlewatchblog entdeckt: #Google meets Shazam. 🤔 https://t.co/C4HaqCVXp8
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/vqOaPbh1Io
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/uWvjwrPLb0
Neu entdeckt: #Facebook testet verschiedene Zeiträume für Storys aus. Mal sehen, was da noch auf uns zukommt. 🤓… https://t.co/c5kRJTKCqa
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/IiTmOliyPj
Gesehen bei @xovitool: Umgang mit Keyword-Kannibalisierung leicht gemacht. Definitiv einen genaueren Blick wert.… https://t.co/jP3GIGwnrC
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/HxKlvL1xZ8