Facebook

Der Facebook Business Manager: Funktionen & Vorteile

Der Facebook Business Manager: Funktionen & Vorteile

Der Facebook Business Manager bietet die Möglichkeit,  Assets wie Facebook Seiten, Instagram Konten, Werbeanzeigen, Pixel und vieles mehr an einer zentralen Stelle zu verwalten. Das macht ihn zu einem festen und meist auch geschätzten Bestandteil unseres Agenturalltags. Doch der Einsatz des Facebook Business Managers lohnt sich nicht nur für Agenturen, sondern auch für Unternehmen. Wieso?

Quelle: fb.com/business/learn/how-business-manager-works/guide

Funktionen und Vorteile des Facebook Business Managers

Der Facebook Business Managers erlaubt es, die Assets eines oder mehrerer Unternehmen zentral und übersichtlich an einer Stelle zu bündeln. Wer Admin des Business Manager ist, kann dann die Einstellungen der jeweiligen Assets anpassen sowie Kolleg:innen und Agenturen Zugriff gewähren.

Im Facebook Business Manager können die folgenden Assets und noch weitere Einstellungen verwaltet werden:

  • Seiten (Facebook & Instagram)
  • Werbekonten
  • Apps
  • Pixel
  • Zielgruppen
  • Zahlungsmittel

Facebook fasst die Vorteile des Business Managers so zusammen:

Einen Facebook Business Manager erstellen

Ein Facebook Business Manager kann mit nur wenigen Klicks auf dieser Seite erstellt werden.

Facebook leitet euch ganz einfach durch die ersten Schritte der Erstellung und erklärt, wie die einzelnen Assets zum Business Manager hinzugefügt werden können. Voraussetzung für das Erstellen eines Business Managers ist – wie auch für die Nutzung der weiteren Facebook Angebote –  das Bestehen eines eigenen, privaten Facebook Accounts sowie einer primären Facebook Seite, die bei dem Business Manager hinterlegt werden soll.

Im Anschluss können dann die weiteren Assets hinzugefügt werden. Leider kommt es dabei – insbesondere in Bezug auf das Instagram Konto – gelegentlich zu Problemen. Wir haben daher hier alle Tipps gesammelt, die bei der Verknüpfung von Facebook und Instagram helfen können.

Zugriffsrechte verwalten

Als Agentur stoßen wir bei der Zusammenarbeit mit neuen Kund:innen oft auf ähnliche Probleme: es gibt Facebook-Seiten, Instagram Profile und vielleicht sogar Werbekonten, doch niemand weiß so recht, wer auf diese Zugriff hat oder Admin ist. Dies fällt meist gar nicht auf, bis es zu einem Mitarbeiter:innenwechsel kommt oder eine Agentur mit ins Boot geholt werden soll.

Hier bietet der Business Manager einen großen Vorteil: ist er einmal angelegt, können dort neue Personen angelegt werden und diesen mit nur wenigen Klicks die Rechte zur Mitarbeit an den einzelnen Assets freigegeben werden. Auch Agenturen kann man so ganz einfach als Partner hinzufügen. Wie man einer Agentur oder auch neuen Kolleg:innen Zugriff auf einzelne Assets geben oder sie als Partner hinzufügen kann, haben wir hier zusammengefasst.

Braucht man einen Facebook Business Manager?

Wer mehr als nur ein Facebook Asset pflegt, sollte über das Aufsetzen eines Facebook Business Managers nachdenken. Denn auch wenn Facebook selbst betont, dass es in kleinen Unternehmen gegebenenfalls nicht unbedingt notwendig sei, kommen auch dort Urlaubsvertretungen und/oder Teamveränderungen vor. Und spätestens dann ist es wichtig, dass die Eigentums- und Zugriffsrechte der Assets geklärt sind – und dies geht am einfachsten im Facebook Business Manager.

The following two tabs change content below.
Hi, ich bin Tomke und unterstütze das Team der Klickkomplizen seit 2017 vor allem im Bereich Social Media Marketing, Content Marketing und Google Ads. Was ich am liebsten lese und schreibe? Beiträge zur Plattform Instagram, neuen Werbemöglichkeiten und -kanälen sowie Einblicke in kreative Kampagnen. Ich freue mich auf Austausch!
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs
Auf die Plätze, fertig, live! #Instagram veröffentlicht ein Live Room-Feature für 4 Creator. #socialmedia https://t.co/P6MdiQh9x0