Facebook

Workplace by Facebook – Wir haben es getestet

Workplace by Facebook – Wir haben es getestet

Ähnlich wie ein Intranet für Unternehmen, ist das neue Workplace by Facebook nun endlich auch kostenfrei und für alle Nutzer zugänglich. Um weiterhin mit ähnlichen Tools wie Slack konkurrieren zu können, wurde bereits Anfang des Jahres auf der Facebook Entwicklerkonferenz F8 angekündigt, dass es zukünftig auch, statt nur der Premiumvariante, eine kostenfreie Workplace by Facebook Version geben soll. Wir haben uns das Tool einmal näher angeschaut und geben euch einen kurzen Überblick.

Was ist Workplace by Facebook?

Wie eine Art Eigenes Social Media Intranet, hat Facebook eine Plattform für Unternehmen geschaffen, welche komplett unabhängig von der bereits bekannten Facebook Umgebung funktioniert. Mitarbeiter eines Unternehmens können sich über Workplace by Facebook online austauschen, Gruppen erstellen und miteinander für verschiedene Projekte zum Beispiel zusammenarbeiten. Funktionell ähnelt Workplace by Facebook stark der eigentlichen Facebook Oberfläche. Nutzer haben ein eigenes Profil, einen Newsfeed und einen Messenger auf den sie zugreifen können.

Wie registriere ich mich bei Workplace?

Entweder ihr erhaltet einen direkten Hinweis auf Workplace by Facebook in eurem Newsfeed oder ihr meldet euch direkt über diesen Link an: https://www.facebook.com/workplace

Die Anmeldung geht relativ schnell. Als Erstes hinterlegt man seine eigene Firmen-Mail-Adresse. Danach erhält man eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Als nächsten Schritt muss noch ein Passwort und Benutzername für den Account hinterlegt werden und schon ist man für Workplace by Facebook registriert. Da Workplace wie eine Art Intranet oder Projektmanagementtool fungiert, ist es sinnvoll als Nächstes seine Kollegen hinzuzufügen.

Aktuell sind der Workplace Account und das eigene Facebook Profil nicht miteinander verknüpft. Nutzer, die also kein Facebook Profil haben, können trotzdem auf Workplace by Facebook zugreifen und damit arbeiten.

Wie funktioniert Workplace by Facebook?

Die eigentliche Workplace Oberfläche ähnelt stark der bereits bekannten Facebook Oberfläche. Die Hauptkommunikation untereinander spielt sich über den Newsfeed ab. Darüber können Beiträge mit den Kollegen geteilt, kommentiert und geliked werden. Links neben dem Newsfeed befinden sich allgemeine Einstellungen und rechts neben dem Newsfeed befindet sich die Messenger-Leiste.

Das sind die Hauptfunktionen von Workplace by Facebook:

News Feed:

Über den News Feed erscheinen geteilte Inhalte von Kollegen, welche in den beteiligten Gruppen veröffentlicht oder zum Beispiel Veranstaltungen die angelegt wurden. Diese können wie auf Facebook auch, geliked, kommentiert und geteilt werden.

wokrplace by facebook news feed

Work Chat:

Der Work Chat von Workplace by Facebook ist eins zu eins so aufgebaut, wie der Messenger bei Facebook. Mitarbeiter können sich darüber gewohnt durch private Nachrichten austauschen.

workplace by facebook work chat

Gruppen:

Innerhalb von Workplace können verschiedene Gruppen für Projekte, bereits bestehende Teams oder Themengruppen gegründet werden, in welchen sich die Mitarbeiter separat untereinander austauschen können. Dabei können drei Arten von Gruppen angelegt werden:

  • Öffentliche Gruppen
  • geschlossene Gruppen
  • geheime Gruppen

Abhängig von dieser Einstellung ist es, ob alle Mitglieder neue Mitarbeiter hinzufügen können oder ob das eventuell nur der Administrator der jeweiligen Gruppe tun kann. Innerhalb der Gruppe können Mitglieder sich über einen eigenen Gruppennewsfeed austauschen, Veranstaltungen erstellen, Dateien hochladen oder Bilder posten. Zusätzlich können auch Gruppen erstellt werden, in denen sich mit Mitarbeitern anderer Unternehmen ausgetauscht werden kann. Gerade für die Zusammenarbeit zwischen Agenturen und Unternehmen, kann dies ein hilfreiches Tool sein.

workplace by facebook gruppen

Veranstaltungen:

Auch der Veranstaltungsbereich bei Workplace ist ähnlich zu dem von Facebook. Unternehmensinterne Veranstaltungen können erstellt werden und mit Kollegen geteilt werden. Mitarbeiter können an den Veranstaltungen teilnehmen und sich in der Veranstaltung austauschen.

workplace by facebook veranstaltungen

App:

Workplace by Facebook kann auch als App genutzt werden. Mitarbeiter und Kollegen können somit von unterwegs aus mit den Kollegen in Kontakt bleiben oder eventuell auch Beiträge teilen, auf die sie von unterwegs aus aufmerksam geworden sind.

workplace by facebook app

 

Fazit: Meiner Meinung nach ist Workplace by Facebook eine gute kostenfreie Möglichkeit, mit Mitarbeitern und Kollegen online zusammenzuarbeiten und in Kontakt zu treten. Besonders für kleinere Unternehmen oder Agenturen ist Workplace eine gute Alternative zu großen umfangreichen und meist auch kostenintensiven Intranet oder Projektmanagement Tools. Allein aus dem Aspekt, dass sich die Oberfläche von Workplace by Facebook dem bereits bekannten Facebook stark ähnelt, hat man sich in kürzester Zeit in das Tool eingearbeitet. Für Menschen, die schnell Passwörter und Nutzernamen vergessen (wie mich zum Beispiel), wäre es allerdings wünschenswert, dass man eine Verknüpfung zum privaten Facebook-Profil herstellen kann, um nicht ständig zwischen den beiden Anbindungen springen zu müssen.

 

 

 

 

 

 

The following two tabs change content below.

Peggy

Hallo, ich bin Peggy und seit April 2014 Teil der Klickkomplizen. Als Projektmanagerin beschäftige ich mich mit den Bereichen Social Media, Google AdWords und Webdesign. Ihr habt Fragen oder Anregungen? Gern dürft ihr mir auch ein Kommentar hinterlassen :)

Neueste Artikel von Peggy (alle ansehen)

Veröffentlicht am
Veröffentlicht in Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

RT @Olaf_Kopp: Was zeichnet die Customer Journey im B2B aus? https://t.co/2rCpqMBHyA
#DIY Dynamische Ads mit #AdobeCS! Ein Tutorial für lebendige Anzeigengestaltung: https://t.co/kW5DdYecK0
BREAKING+++ Neues Teammitglied bei den Klickkomplizen - ein Mann ;-): https://t.co/V9fimWP2nr
#Instagram bohrt die Stories auf: Highlights und Archiv verfügbar https://t.co/XTAPV63jtw via @allfacebookde
Der ultimative Instagram Hashtag Guide für 2018 https://t.co/wVvgvOhA6R via @OnlineMarktn_de
Was war los im November? Wir verraten euch unsere Highlights: On- und Offline! https://t.co/1X6DjBy0MS
Was war los im November? Wir verraten euch unsere Highlights: On- und Offline! https://t.co/1X6DjBy0MS
RT @selbstaendig: Hater, Trolle & Hasskommentare – Die dunkle Seite der YouTube-Community und wie ihr damit umgeht > https://t.co/hZ4vZgaBw1
RT @BenHarmanus: Google vs. Bing: Warum Bing Ads trotzdem sinnvoll sein können 💍. @juergenkroder @basicthinking https://t.co/Y5zmzknOCU
RT @adseed_de: Bei #Bing haben wir nun auch deren sogenannte "Price Drop >Alert< Annotations" entdeckt! Am #Freitag erfahrt ihr mehr darübe…
Share This