Online Marketing

OnPage-Optimierung für Einsteiger – SEO-gerechte Websites

OnPage-Optimierung für Einsteiger – SEO-gerechte Websites

Search Engine Optimization ist bekanntlich ein Grundpfeiler des Online Marketings und unabdingbar, um von Nutzern über Suchmaschinen gefunden zu werden. Die OnPage-Optimierung legt ihr Augenmerk hierbei auf die Optimierung der Texte und den Content der Website, damit die Webseite von Google und Co. möglichst hoch gerankt wird und damit von Nutzern gut gefunden werden kann. Gleichzeit unterstützt die OnPage-Optimierung ein positives Nutzererlebnis und somit den Bindungsaufbau zum Kunden.

 

SEO-optimierte Websites – OnPage-Optimierung für Einsteiger

 

OnPage-Optimierung: Worauf sollte unbedingt geachtet werden?

 

Seitentitel

Wichtig für die OnPage-Optimierung beim Seitentitel ist vor allem, dass das Haupt-Keyword darin möglichst am Anfang enthalten ist. So ist für den User sofort erkennbar, worum es geht und das Suchergebnis wirkt wesentlich attraktiver. Es sollte bei einem guten Titel stets darauf geachtet werden, dass er individuell, eindeutig und interessant formuliert ist. Im Back-End ist er innerhalb des Tags <titel> zu definieren und es sollten etwa 55 bis 60 Zeichen verwendet werden.

Meta-Description

Auch hier sollte das Haupt-Keyword möglichst weit vorn platziert werden. Es wird bei der Auslieferung für den User fett ersichtlich sein und so die Aufmerksamkeit wecken. Die Meta-Description soll dem User weitere Information zur Seite liefern und ihn durch einen beschriebenen Mehrwert zum Klicken animieren.

URL

Achten Sie hier darauf, dass kurze prägnante URL-Adressen verwendet werden, die seriös wirken.

Überschrift, Unterüberschriften

Die Haupt-Überschrift <h1> sollte nur einmal im Dokument verwendet werden und es sollten auch wichtige Keywords verwendet werden. Innerhalb des Contents sollten weitere Unterüberschriften <h2> bis maximal <h6> erfolgen, um den Text für den Leser und für den Crawler besser zu strukturieren.

Inhalt

Im Text-Inhalt sollte das Keyword innerhalb der ersten 150 Zeichen und im letzten Satz untergebracht werden. Es empfiehlt sich, entsprechende Stellen fett <b> oder kursiv <em> auszuzeichnen. Prinzipiell kann bei der OnPage-Optimierung auch auf eine Keyword-Dichte geachtet werden. Diese sollte nicht niedriger als 1%, da das eine schlechte Auffindbarkeit dieser Wörter/Wortgruppen bedeutet, aber auch nicht höher als 5% sein, dieser Inhalt wird von Google möglicher Weise als Spam bewertet und als sogenanntes Keyword Stuffing bezeichnet.

Des Weiteren darf nicht vergessen werden, dass Online-Nutzer ein anderes Leseverhalten als Print-Leser aufweisen und der Text generell gut durch kleine Absätze und beispielsweise Bullet Points strukturiert werden sollte. Auch lange Schachtelsätze sollten vermieden werden. Schreiben Sie kurz, prägnant und verständlich für Ihre Zielgruppe. Heben Sie besonders den Mehrwert für den Nutzer hervor, damit dieser nicht lange danach suchen muss.

Verlinkungen

Wichtig für die OnPage-Optimierung sind aussagekräftige Linktexte sowie die korrekte Angabe des Linkziels <a titel=“Linkziel“>Linktext</a>. Interne Links halten den User auf Ihrer Website und externe Verlinkungen steigert aus der Sicht von Google die Glaubwürdigkeit der Webseite.

Fotos, Grafiken, Videos

Besonders Multimedia-Elemente wie Videos und Statistische Grafiken sind für Nutzer extrem interessant und verlängern die Bleibedauer auf Ihrer Seite. Der Dateinamen von Bildern und Grafiken sollte vorhanden sein und ein Alternativtext angehangen werden, dieser dient der Barrierefreiheit Ihres Contents. Auch hier kann das Keyword mit untergebracht werden.

PDFs, Office-Dokumente

Vor Allem, wenn Sie eine Druckversion Ihres Inhalts als PDF anbieten möchten, sollte diese durch eine robot.txt von der Indizierung durch Google und durch andere Suchmaschinen ausgeschlossen werden. Ansonsten kann die PDF oder entsprechendes anderes Dokument als doppelter Inhalt (Duplicate Content) gewertet werden.

Social Signals

Der Nutzer sollte Interaktions-Optionen mit Ihrem Inhalten haben. Schaffen Sie Möglichkeiten zu liken, zu teilen und zu kommentieren.

 

OnPage-Optimierung: Was sollte unbedingt vermieden werden?

  • Lange Ladezeiten Ihrer Website – Ladezeiten sollten unter 3 Sekunden liegen
  • Duplicate Content– kopierte Inhalte von anderen Seiten oder URLs
  • Keyword Stuffing– Keywords werden so oft es geht und an möglichst vielen Stellen verwendet, also auch in der Meta-Description, im Quelltext und sonstigen Content
  • Hidden Content– für den Nutzer nicht sichtbare Inhalte, die aber im Quellcode durch den Crawler der Suchmaschinen gelesen werden kann

 

Fazit

Die OnPage-Optimierung ist ein interessantes Thema für Händler und andere Webseitenbetreiber und birgt immer wieder Neuerungen. Wir versuchen euch auf dem Laufenden zu halten.

Es wird garantiert nicht langweilig!

The following two tabs change content below.

Tina

Seit Juni 2017 unterstütze ich die Klickkomplizen als Trainee im Bereich Online Marketing und freue mich darauf, mich auch im Blog mit Themen wie Social Media oder Google AdWords auseinander zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

@styleich we like <3
Facebook Werbeanzeigen im Überblick - Ab sofort in unserem neuen #Factsheet "Facebook Werbeanzeigen auf einen Klick" https://t.co/lRu68PbfQf
Ist wirklich bald schon wieder Weihnachten? 🎄😲 https://t.co/EHuJSoZJac via @OnlineMarktn_de
Der #Relevanzfaktor ist eines der Mysterien der Facebookwerbung. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel 💡 https://t.co/57dEZlbnAm
Nicht nur #Stories sind nun überall, sondern auch Nachrichtendienste. #YoutubeMessenger https://t.co/faGgcvuwaO via @OnlineMarktn_de
#Facebook testet seine #Stories nun auch im Desktop. Aber gehören sie dort hin? 🤔 https://t.co/leTS2WSuDo via @allfacebookde
Ungültige Klicks sollen auch bald auf Facebook nicht mehr berechnet werden: https://t.co/8jsWD5hgAJ #facebookads
Die unzähligen Optionen im #Facebook #Werbeanzeigenmanager verwirren euch manchmal? Unser #FactSheet räumt auf. https://t.co/GCnUYJMkMx
Ein potentieller #Shitstorm ist der Angstgegner vieler Onliner. Doch wie geht man damit um, wenn der Wind aufzieht? https://t.co/c0a5opIg3u
@styleich Wenn wir das jede Woche abwechseln könnte Freitag doch noch der schönste Tag der Woche werden ;-)
Share This